Review

Im Herbst wird es mysteriös im Hause Ravensburger, denn der Spieleverlag startet seine neue Reihe „echoes“.

Dabei handelt es sich um kooperative Audio Mystery Spiele für 1 bis 6 Spieler ab 14 Jahren, die in abwechslungsreiche Krimiwelten entführen.

Den Beginn der neuen interaktiven „Hör-Spiel“-Reihe bilden die drei spannenden Fälle namens „Die Tänzerin“, „Der Cocktail“ und (die uns vorliegende Episode) „Der Mikrochip“, die es allesamt mithilfe einer App zu rekonstruieren gilt.

App-Check!

Und hier liegt bereits der erste große Knackpunkt dieser neuen Veröffentlichungen. Denn obschon nur wenige Regeln für einen schnellen Spieleinstieg und -spaß zu befolgen sind und jene zudem noch sehr einfach und verständlich ausfallen, nimmt das Spielerlebnis bei dem einen oder anderen durch die erforderliche Technik schnell ein jähes Ende.

Auch die Lösung der Fälle wird mit der App überprüft, dabei gibt sie zusätzliche Tipps und Hinweise. Hier ein Blick in die App-Ansicht von „echoes – Der Cocktail“. (Copyright: Ravensburger)

Zum Spielen wird die kostenlose Ravensburger „echoes“-App benötigt, denn die Spieler:innen scannen mit der App das Spielmaterial, bestehend aus 24 Karten, die bruchstückhafte, teils versteckte Hinweise liefern und die Spieler:innen in die Geschichte eintauchen lassen. Untermalt wird das Ganze von atmosphärischen Sounds.
So weit, so gut, so innovativ und interessant! Doch nach dem Installieren der App folgt bei manch einem die Meldung: „Leider unterstützt dieses Gerät keine Kamera-Erkennung/AR-Dienste“ – und das Spielvergnügen ist vorzeitig beendet.

Wird zwar unter den Geräte-Anforderungen deutlich angegeben, dass ein iPhone 6s mit iOS 12.0 oder neuer respektive mindestens die Android-Version 7.0 erforderlich ist, um „echoes“ spielen zu können, findet sich die Anmerkung bezüglich der Kompatibilität mit Google-Play-Diensten für AR nur auf der Spieleschachtel. Und so mussten auch wir uns erst einmal auf die Suche nach einem Smartphone gegeben, das mit der App kompatibel ist (nicht so einfach, bedenkt man, dass derzeit immer noch nur eine begrenzte Anzahl an Geräten ARCore-tauglich ist).
Um herauszufinden, ob auf eurem Smartphone „echoes“ spielbar ist, ladet die App vor dem Kauf herunter, installiert und startet sie. Erfolgt keine oben genannte Meldung, kann es für euch losgehen.

Doch auch, wenn man dies im Vorfeld weiß, ist es schade, dass dieses neuartige Spielprinzip nur eingeschränkt für jeden nutzbar ist. Hier hätte man eventuell doch eine Technik wählen sollen, die (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt) auch einer breiteren Spielerschaft zugänglich ist.

Hören, rätseln, lösen

Kommen wir nun aber zu den Vorzügen des Spiels – und davon gibt es einige.

Zum einen kann die flexible Spielteilnehmerzahl überzeugen, denn sowohl im Alleingang als auch im Mehrspielermodus weiß „echoes“ zu gefallen.

Kompakt und platzsparend in einer 10 x 13 x 3 cm kleinen Schachtel verstaut, verbirgt sich hinter wenig Spielmaterial eine große Menge Spielfreude.

Die wird durch folgendes Spielprinzip verursacht:
„echoes – Der Mikrochip“ besteht aus 24 Karten, die in die richtige Reihenfolge gebracht werden müssen, und ist in sechs Kapitel unterteilt, denen man die jeweils richtigen Objektkarten zuordnen muss.

Dazu scannt man die Karten (indem man die Handykamera über das Spielmaterial bewegt), hört die Hinweise, kombiniert Gehörtes mit Gesehenem und löst schließlich den Fall.
Die Appohne sie geht es nicht! – unterstützt dabei insofern, indem sie die Sounds der Karten abspielt (darunter sind nicht nur aufschlussreiche Geräusche, sondern auch Teile eines Gesprächs) und die Lösung der Spieler prüft. Sie liefert bei Bedarf nicht nur Hilfestellung und verrät, ob die Reihenfolge richtig ist, sie schafft auch die für den Fall passende Atmosphäre.

Nach dem Motto „hören, rätseln, lösen“ schlüpfen die Spieler:innen somit in die Rollen von Ermittlern, die Echos aus der Vergangenheit hören können. Auf dem Prüfstand stehen dabei Kombinationsgeschick, ein gutes Gehör, aufmerksames Zuhören und ein gutes Erinnerungsvermögen. Strategie oder Glück braucht es hingegen nicht.

Einblick in das Spielmaterial des Audio Mystery Spiels „echoes – Der Mirkochip“. (Copyright: Ralf Roth / Ravensburger)

Eingefleischten Krimi-Fans und Hobbyermittlern dürfte es zwar nicht schwerfallen, des Rätsels Lösungen schnell (und vielleicht schon vor der veranschlagten Zeit von 60 Minuten Spieldauer) zu lösen, der Unterhaltung tut dies jedoch keinen Abbruch. Der Wiederspielwert hält sich hingegen nach erfolgreich gelöstem Fall erst einmal in Grenzen. Positiv hervorzuheben ist jedoch die Option, „echoes“ in zwei Schwierigkeitsstufen durchzuspielen (Einsteiger beginnen mit der Hälfte der Objektkarten, erfahrene „Ermittler“ steigen direkt mit allen 18 Objektkarten ein).

Fazit

Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die kompakte Form und die innovative Idee hinter „echoes“ machen die Spielreihe eigentlich zu einem unschlagbaren Mitbringspiel und Geschenk-Kandidaten. Doch auch hier könnte die Freude über das Spiel getrübt werden, sollten die technischen Anforderungen nicht passen.

Für jene, die geeignete Geräte zur Hand haben, eröffnen sich aber spannende Krimiwelten, die stimmungsvoll in Szene gesetzt werden. Ein „Hör-Spiel“ der besonderen Art, das nicht nur Krimi- und Hörspiel-Fans begeistern wird.


Ravensburger 20816 – echoes Der Mikrochip – Audio Mystery Spiel ab 14 Jahren, für 1-6 Spieler, Spielereihe, Krimispiel

Trailer

Spielinfo

In ferner Zukunft liegt die Welt in Trümmern. Lauscht den Spuren der Vergangenheit und löst das dunkle Geheimnis um den Zerfall der modernen Zivilisation. Könnt ihr das Rätsel lösen?

echoes ist ein einzigartiges, kooperatives Audio Mystery Spiel. Die Spieler hören mithilfe der kostenlosen Ravensburger echoes App mysteriöse Geräusche und Stimmen, die mit dem Spielmaterial verbunden sind. Gemeinsam suchen sie nach versteckten Hinweisen in den Geräuschen, um die Geschichte in die richtige Reihenfolge zu bringen und den Fall zu lösen.

(Quelle: Ravensburger)

Spielmaterial

6 Objekt-Tafeln (Kapitelmarker)
18 Objekt-Karten

Details

Hersteller: Ravensburger
Sprache: Deutsch
Freigabe: Empfohlen ab 14 Jahren
Anzahl Spieler: 1-6
Spieldauer: ca. 60 Min.
Vö-Datum: 09/2021
Homepage Hersteller: Ravensburger

Copyright Cover: Ravensburger



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde