Review

Vom Film zum Brettspiel

1975 trieb „Der weiße Hai“ unter der Regie von Steven Spielberg erstmals auf der Kinoleinwand sein Unwesen und prägte das Tierhorror-Genre maßgeblich und nachhaltig. So zog der Originalfilm nicht nur einige Fortsetzungen nach sich, sondern hatte auch zahlreiche weitere Haifilmproduktionen zur Folge.

Die Begeisterung für den schwimmenden Riesen aus dem Horrorfilm-Klassiker hält weiterhin an und zog seine Kreise 2020, 45 Jahre nach Erscheinen des US-Kultfilms, sogar bis in den Brettspielemarkt.

So veröffentlichte Ravensburger im März letzten Jahres das gleichnamige Strategiespiel „Der weiße Hai“ und liefert damit eine gelungene spielerische Umsetzung der filmischen Vorlage.

Drei gegen den Hai

Vorwissen zum Film ist allerdings nicht zwingend nötig, auch wenn natürlich insbesondere Fans des Films ihre Freude am dem Film nachempfundenen Spielprinzip und der Szenerie haben, in die Originalzitate, aber vor allem einzelne Charaktere detailgetreu eingeflochten sind.

So treffen wir hier auf die Akteure Quint, Chief Broody und Hooper, die mit ihnen bekannten Fähigkeiten und Möglichkeiten ausgestattet sind, um den für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren inszenierten Überlebenskamp gegen den Titelgeber, den weißen Hai, zu meistern.

Kooperatives Spielerlebnis in zwei Akten

Das kooperative Spielerlebnis erstreckt sich über zwei zu spielende Akte. Dazu begibt sich ein Team aus drei Mutigen, bestehend aus Broody, Quint und Hooper, auf zwei Spielplanseiten mit jeweils eigenem Spielprinzip auf die Jagd nach dem weißen Hai. Dieser wiederum wird ebenfalls von einem Spieler gespielt.

Wer eine kurze Partie zwischendurch präferiert, für den sind die beiden Akte auch einzeln spielbar. Den vollen Spielgenuss aber schauen wir uns nun im Detail an.

Zunächst heißt es: Amity Island welcomes you!

1. Akt: Amity

Der weiße Hai streift heimlich durch das Meer rund um die Insel, greift Schwimmer an und versucht, nicht entdeckt zu werden.
Die übrigen Spieler versuchen unterdessen, den weißen Hai aufzuspüren und die Touristen zu retten.

Im ersten Akt des Spiels liegt der Fokus somit auf der Inselsicherung und auf dem Aufspüren des Hais im Meer. Die Runde unterteilt sich wiederum in drei Phasen und wechselt vom „Ereignis“ hin zum „Hai“ und anschließend zu den Aktionen der „Besatzung“.

Schafft es die Crew, dem Hai zwei gelbe Fässer anzuheften, ist die erste Runde erfolgreich beendet. Schnappt sich der Hai jedoch zuerst neun Badegäste, entscheidet er den ersten Akt für sich.

So oder so haben die hier errungenen Erfolge unmittelbare Auswirkung auf den zweiten Akt; sowohl die Fähigkeiten des Hais als auch die Waffen und Boni der Hai-Jäger betreffend.

Und dieser zweite Akt verlegt den Kampf gegen den Hai auf Quints Boot, auf die „Orca“.

2. Akt: Die Orca

Dazu dreht man den Spielplan einfach um – schon befindet sich die Crew auf dem Boot „Orca“, mit dem sie den weißen Hai aufs offene Meer verfolgt hat – ein fataler Fehler, denn

Der Kampf spitzt sich an Bord der langsam sinkenden Orca zu. Brody, Hooper und Quint sind gut ausgerüstet … wissen aber nicht, wo der weiße Hai das nächste Mal zuschlagen wird!

In jeder Runde versucht der Hai, das Schiff zu attackieren und die Crew zu besiegen. Für seinen Angriff wählt er geheim eine von jeweils drei möglichen Stellen des Schiffs aus. Weiterhin kooperativ muss die Crew taktisch geschickt seine Verteidigung planen. Schafft sie es, den Hai richtig zu orten und die entsprechende Stelle des Boots zu beschützen, erhält dieser Schadenspunkte. Beweist jedoch der Spieler des Hais Pokerface, zertrümmert er nach und nach die Teile des Schiffs und die darauf befindlichen Spieler fallen in den Ozean … die greift der Hai jetzt an. All dies verteilt sich auf insgesamt sechs Phasen („Auftauch-Optionen“, „Die Entscheidung des Hais“, „Vorbereitungen der Besatzung“, „Der Hai taucht auf“, „Die Besatzung greift an“ und „Der Hai greift an“), die es der Reihe nach durchzuspielen gilt.

Einblick in das Spielmaterial von „Der weiße Hai“. (Copyright: Ravensburger)

Das Spiel endet, sobald die gesamte Crew oder der Hai die maximale Anzahl an Schadenspunkten erreicht haben. Dabei ist ein Unterschied zum Film feststellbar, denn im Ravensburger Brettspiel kann durchaus auch der Hai den Sieg davontragen. Hier tragen die taktischen Überlegungen und ein Quäntchen Glück durch die Angriffswürfel entscheidend zum Erfolg der jeweiligen Seite bei.

Was vom Regelwerk zunächst kompliziert und vielschichtig klingt, fällt letztlich und schon nach einigen Partien sehr simpel aus. Nichtsdestotrotz dauert es gerade zu Beginn etwas, bis man sich durch die Spielregeln und den Spielablauf durchgearbeitet hat, um letztlich nicht mehr ständig in der Anleitung nachschlagen zu müssen.

Fazit

Diesbezügliche Ausdauer und Geduld lohnen sich aber, denn das optisch sehr schön gestaltete Spiel mit seinem robusten und haptisch guten Material birgt einen großen Spaßfaktor und einen hohen Wiederspielwert.

Insbesondere durch den Spielmechanismus des Versteckens (Hai) und des Aufspürens (3 Helden) sowie durch die unterschiedlichen Spielplanseiten und die Variationen im Ablauf der Runden besitzt „Der weiße Hai“ seinen Reiz und dürfte (nicht nur) bei Strategiespiel-Fans die Brettspielsammlung gelungen komplettieren.


Ravensburger Brettspiel Der weisse Hai – Spannendes Strategiespiel für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, Spiel zum berühmten Filmklassiker für 2-4 Spieler

Video

Spielinfo

Filmgeschichte neu schreiben, wenn es heißt: Der weiße Hai ist los! Die Spieler schlüpfen in die Rolle des weißen Hais oder können als Brody, Hooper und Quint, Teil der Crew werden. Bei diesem coolen Denkspiel stellen sich die Fragen: Fressen oder gefressen werden? Jagen oder gejagt werden? Jeder Spieler hat es selbst in der Hand.

Die Jagd beginnt: Siegen der Hai über die Spieler oder die Crew über den Hai? Die Partie ist zwei packende Akte unterteilt, in denen die Spannung des Filmklassikers spürbar wird. Für ein kurzes Spiel können die zwei Akte auch eigenständig gespielt werden. Die Spieler entscheiden selbst ob sie die Touristen auf der Insel Amity retten oder auf dem Boot, dem Hai den Kampf ansagen.

(Quelle: Ravensburger)

Spielmaterial

1 doppelseitig bedruckter Spielplan
1 Hai-Figur
2 Boote
3 Besatzungsmitglieder
16 Spezialfähigkeitskarten
16 Auftauch-Karten
22 Ausrüstungskarten
16 Amity-Ereigniskarten
3 Würfel
1 Block mit Bewegungsplänen
1 Hai-Tracker-Abdecktafel
4 Charaktertafeln
4 Clips
8 Bootskärtchen
40 Chips

Details

Hersteller: Ravensburger
Sprache: Deutsch
Freigabe: Empfohlen ab 12 Jahren
Anzahl Spieler: 2-4
Spieldauer: 60 Min.
Vö-Datum: 03/2020
Homepage Hersteller: Ravensburger

Copyright Cover: Ravensburger / © Universal City Studios LLC. All Rights Reserved.



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde