Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



News

16. Dezember 2014

Tubbe – Neues Album im März 2015

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Christopher
Schlagwörter:

Wenn einem ein alter Knacker im Ramones-Shirt grinsend seine Dritten ins Gesicht hält, dann hat die Band Tubbe ein neues Musikvideo am Start.

Das Indie/Synthi-Pop Duo wird am 13. März 2015 nach gut zwei Jahren ihr zweites Album mit dem prägnanten Titel „Keine Arbeit Lieber Tanzen“ (tja, da gehen sie hin die Steuergelder) veröffentlichen.
Als kleinen Vorgeschmack gibt es schon einmal vorab den Song „Punkopa“ mit passendem Video.

Wie man daran schon erkennen kann, zeichnen sich Tubbe mit simpel gestrickten Texten und Songstrukturen aus. Darum erliegt man auch direkt dem Fluch des Ohrwurms.
Präsentiert von dem Label Audiolith. Man darf also gespannt sein, was Tubbe im März bzw. vielleicht schon vorher noch auffahren.

Video

Details

Tubbe – Homepage
Tubbe – Facebook

Label: Audiolith
Vö-Termin: 13.03.2015

Copyright Artikelbild: Tubbe



Über den Autor

Christopher





 
 

 

Überblick: Wave Gotik Treffen 2019

Treffen der Schwarzen Szene Auch dieses Jahr wird es schwarzbunt in Sachsen, denn zum 28. Mal findet vom 07. bis 10. Juni das Wave Gotik Treffen in Leipzig statt. Parallel an ca. 50 Veranstaltungsorten, verteilt über die ganze...
von Daggy
0

 
 

Überblick: Volle Kraft Voraus Festival 2019

Bereits zum dritten Mal veranstalten Eisbrecher ihr eigenes Festival mit dem Titel „Volle Kraft Voraus“ in der Ratiopharm Arena in Neu-Ulm. Diese bietet Platz für einige Tausend Besucher und gewährleistet, dass da...
von Selina
0

 
 

Überblick: Out Of Line Weekender 2019

Zum wiederholten Male findet der Out Of Line Weekender in Berlin statt. Für die 2019er Ausgabe des Events wurde bereits ein buntes Line-up bekanntgegeben, das in der Zeit vom 04. bis 06. April einen abwechslungsreichen Genre-M...
von Conny
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.