Review

Bereits so einige (Szene-)Künstler haben sich in der jüngeren Vergangenheit mit einem Orchester zusammengetan, um ihre Songs in ein klassisches Gewand zu verpacken. Kein Unbekannter ist bei diesen Aktionen Conrad Oleak, denn der Komponist hat bereits für VNV Nation, Solitary Experiments, Blutengel oder bei dem „Gothic Meets Klassik“-Event die (Orchester)arrangements übernommen.

Faszinierend ist dabei immer wieder, wie insbesondere elektronische Klänge von klassischen Instrumenten verwandelt werden. Auch beim neuen Werk „Engelstrompeten & Teufelsposaunen“ von Welle:Erdball, gespielt von einem 40-köpfigen Orchester unter der Leitung von Conrad Oleak, ist dieses Phänomen deutlich zu hören.

Klassische Klassiker

Schon mit dem Opener „Funkbereit“ wird klar: Der Song klingt anders, als alles, was Welle:Erdball bisher gezeigt und gemacht haben. Nicht nur die Stimme von Sänger und Mastermind Hannes „Honey“ Malecki kommt wesentlich intensiver zum Vorschein, auch die orchestrale Umsetzung steht dem Titel auf wunderbare Weise, ohne den üblichen Stil von Welle:Erdball völlig zu verfälschen.

Der nachfolgende Track „VW Käfer“ bietet ebenfalls ungewohnte, aber dennoch bekannte Klänge, die den Gesang hier perfekt untermalen.

Welle:Erdball (Copyright: Welle:Erdball)

Ein weiteres Highlight folgt mit dem Klassiker „Deine Augen“, der in Sachen Intensität auf allen Ebenen punkten kann.

Dem steht auch der Titel „Gib mir mein Gefühl zurück“ in nichts nach. Selten wurde der Gesang von Hannes „Honey“ Malecki so faszinierend in Szene gesetzt wie in dieser Inszenierung des Stückes. Zusätzlich überzeugen diesbezüglich auch die verzerrten Passagen.

Mit der musikalischen Wucht eines 40-köpfigen Orchesters muss man stimmlich erst einmal mithalten können. Das funktioniert bei Honey problemlos, gelingt Miss Moonlight und M.A. Peel leider – wie etwa in „1000 Engel“ – nicht immer. So gehen die weiblichen Vocals leider teilweise zu sehr unter.

Fazit

Mit „Engelstrompeten & Teufelsposaunen“ gelingt Welle:Erdball ein „klassisches Experiment“, das viele Facetten offenbart. Auch gesangliche Überraschungen erwarten den Hörer hier, dem mit diesem Album ein perfektes (orchestrales) Hörerlebnis widerfahren wird.

Trailer

Tracklist

01 Funkbereit (Orch.)
02 VW-Käfer (Orch.)
03 Mumien im Autokino (Orch.)
04 Deine Augen (Orch.)
05 Nur in meinem Traum (Orch.)
06 Gib mir mein Gefühl zurück (Orch.)
07 Starfighter F-104K (Orch.)
08 1000 Engel (Orch.)
09 Ich bin nicht von dieser Welt (Orch.)
10 Das muss Liebe sein (Orch.)
11 Arbeit adelt (Orch.)
12 Die Computer verlassen diese Welt (Orch.)

Details

Welle:Erdball – Homepage | Welle:Erdball – Facebook

Label: Oblivion / SPV
Vö-Termin: 20.11.2020
Spielzeit: 53:06

Copyright Cover: SPV



Über den Autor

Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele