Review

Es läuft bei Vogelfrey! Nach ihrem Auftritt 2012 in Wacken hoben die Mannen in der Heimatstadt Hamburg 2015 ihr erstes eigenes Festival aus der Taufe. Beide Liveereignisse gibt es nun als CD- und DVD-Kombination zu erwerben. Ihr letzter Silberling „Sturm und Klang“ konnte uns auf ganzer Linie überzeugen, doch wie schlägt sich die Folk Metal-/Mitterlalterrock-Truppe auf ihrem ersten Livedokument?

Werfen wir einen Blick zurück in das Jahr 2012 und damit gleichsam die DVD des Pakets „Sturm und Klang Live“ in den Player, denn erstmals eroberten Vogelfrey die „Wackinger Stage“ des bekannten Metalfestivals und hielten diesen Gig für die Ewigkeit fest.
Schon der erste Kameraschwenk fängt sowohl das wartende Publikum als auch die beschauliche, noch leere Bühne ein und auch im weiteren Verlauf sorgen abwechslungsreiche Kameraperspektiven für gelungene Aufnahmen, die das Geschehen auf der Bühne ebenso wie die Publikumreaktionen davor zeigen.
Der Schnitt ist angenehm, die Bilder jedoch nicht immer umgehend scharf. Das verleiht dem Ganzen stellenweise einen etwas amateurhaften Zug, gleichzeitig untermauert dieser Umstand den Charme eines Livedokuments.

Ähnlich verhält es sich mit der Tonqualität. Während sich das Schlagzeug soundtechnisch gut hervorhebt, sind die Backingvocals oft kaum hörbar und auch der Leadgesang wirkt häufig zu undifferenziert und in der Masse an Sound zu verloren, wodurch an diesen Stellen zudem der Text nicht immer gut verständlich ist.
Es stellt sich aber sowohl in Bild- als auch Tonbelangen eine Gewöhnung beim Hörer ein, sodass die „technischen Mängel“ im Spielverlauf des knapp 45-minütigen Konzerts zunehmend als authentisch und natürlich wahrgenommen werden, was die Liveatmosphäre letztlich auf gute Art und Weise betont.

Mehr noch als die Konzertmitschnitte kann jedoch das durch eine hervorragende und übersichtliche Menüführung leicht anzusteuernde Bonusmaterial der DVD – vor allem in quantitativer Hinsicht – überzeugen. Auf satten 75 Minuten geben die Musiker mit „Behind the Songs“ ausführliche, informative und persönliche Einblicke in ihr Songwriting und liefern mit „Lindwurm Massaker – Drachenfeuer über Wacken“ eine kurze Behind-the-Scenes-Dokumentation bezüglich ihres Wacken Auftritts 2012 ab.
Nicht immer überzeugt bei den Interviews zum Songwriting die Platzierung des englischen Untertitels, denn jener nimmt gerne mal das gesamte Bild ein, dafür sorgen u.a. Anekdoten der Gesprächspartner für einen hohen Unterhaltungswert.

Vogelfrey (Copyright: Vogelfrey)

Vogelfrey (Copyright: Vogelfrey)

Wer damit noch nicht genug hat, greift zur beiliegenden Audio-CD, die das Konzert des selbst veranstalteten „Sturm und Klang Festivals“ von 2015 bereithält. Aufgenommen in Hamburg, hört man dem Mitschnitt, der elf Tracks umfasst, den Heimspielbonus deutlich anhand des Zuschauerjubels an. Erneut wird daher viel Wert auf Authentizität und eine transparente Liveatmosphäre gelegt.
Zudem unterscheiden sich die Setlists beider Auftritte, sodass Vogelfrey sich auf „Sturm und Klang Live“ nicht wiederholen und eine gelungene Bandbreite ihres musikalischen Schaffens zeigen. Einzig die live immer zündenden Stücke „Schuld ist nur der Met“ oder „Heldentod“ werden bei beiden Gigs performt. Schön zu sehen bzw. hören ist allerdings dabei, dass Vogelfrey mit jeder Liveinterpretation anders klingen. Somit bieten sie selbst mit einer identischen Playlist ein immer wieder neues Konzerterlebnis.

Es ist das erste offizielle Live-Dokument von Vogelfrey, die ihren Fans damit gleich zwei unterschiedliche Konzertmitschnitte präsentieren. Allein das ist schon „großartig“, sodass unsere Wertung mit 4 Sternen entsprechend ausfällt. Wer jedoch technische Höchstleistungen in Bild und Ton erwartet, zieht einen Punkt ab, denn ganz kann die CD-DVD-Kombi diesbezüglich nicht überzeugen.

Video

Tracklist

CD:
01 Intro
02 Sturmgesang
03 Ball der Gehängten
04 Abschaum
05 Schuld ist nur der Met
06 Knochenchor
07 Apocalypsis
08 Hörner hoch
09 Intro Bluthochzeit
10 Bluthochzeit
11 Heldentod

DVD:
01 Intro
02 Düsterpflicht
03 6 Vaganten
04 Belsazar
05 Schuld ist nur der Met
06 Galgenvogel
07 Waffenbrüder
08 Feenfleisch
09 Heldentod

Details

Vogelfrey – Homepage
Vogelfrey – Facebook
Vogelfrey – Twitter

Label: Metalville / Rough Trade
Vö-Termin: 14.10.2016
Spielzeit: 45:05 (CD) + 44:54 (DVD) + 75:23 (Bonusmaterial)

Copyright Cover: Metalville



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde