Review

Alle Jahre wieder melden sich The Quireboys mit einer Veröffentlichung zurück. War es 2014 noch die CD-DVD-Kombi „Black Eyed Sons“, folgte 2015 das 4 Discs umfassende Akustik-Set „St. Cecilia and the Gypsy Soul“. Der Reigen wird nun mit „Twisted Love“ munter fortgesetzt und gleichzeitig präsentieren die Briten damit ihr bereits zehntes Studioalbum.

Neues wagen The Quireboys auf „Twisted Love“ allerdings nicht. Stattdessen besinnen sich die Mannen um Sänger Spike auf ihre Wurzeln, lassen die oldschooligen Rock-Zeiten neu aufleben und erinnern dabei nicht selten an Aerosmith und Co.

Ein bisschen Sleaze, eine Prise Blues, ein Hauch von Glam Rock und fertig ist die The Quireboys typische Rockmixtur, die hier unter Hinzunahme der Hammond-Orgel und Mundharmonika abgerundet wird.
Während der Bass im musikalischen Geschehen des Öfteren prägnant hervorsticht, fällt das Riffing nicht unbedingt ins Ohr. Zu monoton und ideenlos bedient man sich hier scheinbar an bereits Dagewesenem.

The Quireboys (Copyright: The Quireboys)

The Quireboys (Copyright: The Quireboys)

Dies alles führt dazu, dass „Twisted Love“ die Hörer auf Albumlänge auf angenehme Art und Weise berieselt. Darüber hinaus mangelt es jedoch an eingängigen Titeln – wie „Shotgun Way“ einer ist -, die über ein lässiges Mitwippen hinausgehen und auch nach dem Konsum im Kopf bleiben. Somit gerät das neue Album von The Quireboys nach dem Hören wieder sehr schnell in Vergessenheit.

Was allerdings an positiver Aufdringlichkeit fehlt, ist an Monotonie ein wenig zu viel, denn weder gesanglich noch rifftechnisch bricht man innerhalb der zehn Songs merklich aus und bietet Variationen oder gar Innovationen an. Repetitive Strukturen halten Titel wie „Stroll On“ damit in Endlosschleifen gefangen und lassen nur wenig Platz für Überraschungen oder Highlights.

Für Genreverhältnisse eine solide, aber nicht überragende Leistung, die auch eher nur Fans der Band oder der Stilistik ansprechen wird.

Video

Tracklist

01 Torn & Frayed
02 Ghost Train
03 Killing Time
04 Twisted Love
05 Breaking Rocks
06 Gracie B
07 Life’s a Bitch
08 Stroll On
09 Shotgun Way
10 Midnight Collective

Details

The Quireboys – Homepage
The Quireboys – Facebook
The Quireboys – Twitter

Label: Off Yer Rocka Recordings / Cargo / Soulfood
Vö-Termin: 02.09.2016
Spielzeit: 40:50

Copyright Cover: Off Yer Rocka Recordings



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde