Review

Nach ihrem „Comeback“ 2016 mit dem Album „Cyber Rendezvous“ schickt das aus England stammende Dark Electro Projekt Nature Of Wires nun die 4-Track-EP „Reborn“ als Vorboten für einen neuen Longplayer ins Rennen.

Mit vier Songs durch emotionale Zwischenmenschlichkeiten

„Reborn“ widmet sich in vier Songs der emotionalen Seite zwischenmenschlicher Beziehungen. Den entsprechenden Texten verleihen eine starke Stimme, tanzbare Electrobeats und wunderbare Melodien Ausdruck.

Zu den Highlights auf der EP zählt bereits der Opener „Try“. Grund dafür sind seine wunderbaren Klangwelten sowie die kräftigen Beats. Auch stimmlich wissen Nature Of Wires hier zu überzeugen.

Starke Beats und hervorragenden Gesang offenbart auch der Track „Suffer“ und präsentiert dies angemessen dominant.

Nature Of Wires (Copyright: Nature Of Wires)

Das Niveau kann auch im Titel „Human Nature“ aufrechterhalten werden.
Dieser zeigt zudem eine etwas ruhigere Seite der Band und fügt sich dadurch gut und gleichsam abwechslungsreich in die EP ein.

Schlusslicht von „Reborn“ bildet der Song „Fight“. Von musikalischer und gesanglicher Seite ebenfalls ein Hörerlebnis.

Fazit

Mit „Reborn“ widmen sich Nature Of Wires einer oftmals traurigen und ernsten Thematik, der durch die Songarrangements jedoch insgesamt auch eine Leichtigkeit verliehen wird.

Auf das kommende Album darf man gespannt sein. Bis dahin wird allerdings auch die EP – trotz Kürze – nicht langweilig werden.

Tracklist

01 Try
02 Human Nature
03 Suffer
04 Fight

Details

Nature of Wires – Twitter

Label: Echozone / Bob-Media
Vö-Termin: 26.04.2019
Spielzeit: 16:07

Copyright Cover: Echozone



Über den Autor

Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele