Review

Massive Ego liefern mit ihrer vorliegenden EP „The New Normal“ einen Auszug aus dem, was man von den Briten stets geliefert bekam (zuletzt „Church for the Malfunctioned“) und auch jetzt nicht missen muss: Scharfsinnigkeit, Direktheit, Biss und Beat.

Das neue >Normal<

Die fünf Tracks umfassende EP beinhaltet sozialkritische Themen der aktuellen Zeit und wirft Fragen auf, wo wir im Jahre 2022 A.D. eigentlich stehen. Massive Ego unterstreichen mit für sie altbewährten und klassischen Rhythmen und Beats, unterlegt mit düsteren Synthpop-Elementen, ihre nachdenklichen Messages und knüpften im Sound genau da an, wo sie in der Beliebtheitsskala rasant nach oben schossen.

„The New Normal“ spricht als Titel schon deutlich für sich, denn nach einer langen Pandemie, der mittlerweile alle müde sind – und einer damit einhergehenden Distanz und „Verkümmerung“ auf diversen Leveln – kann durchaus von einem neuen „Normal“ gesprochen werden. Diese Tatsache mag schon schockierend genug sein.

Die Songs

Der Opener „You Will Comply“ ist hiermit also die Antwort auf die aktuellen Gegebenheiten seitens Massive Ego. Sehr scharfsinnig beobachtet, möchte man meinen.

„Fake Star“ bringt lyrisch auch die Message des Folgetitels auf den Punkt, denn der Nachthimmel scheint mittlerweile mehr Satelliten als tatsächlich Sterne zu bergen und kann als eine neue – künstliche – Welt verstanden werden. Aber ist tatsächlich alles möglich und vor allem nötig? Unbedingt genauer hinhören. Spannend!

Massive Ego (Copyright: Massive Ego)

„Dead Eyes Black“ lässt konträr zu den Lyrics gute Laune aufkommen und intensiv das Tanzbein zucken.

„The Vampires Wife“ repräsentiert einen Stilbruch im Ganzen, macht den Song aber nicht weniger interessant. Experimentelle und gar erzählerische Elemente werden eingeflochten und führen direkt zur Stimmung der Lyrics hin.

„Not Without Consequence“ spiegelt sich in beißenden Beats wider und verdeutlicht, dass Aktionen auch Konsequenzen nach sich ziehen. Einleuchtend. Der Sound scheint dies regelrecht in den Kopf hämmern zu wollen.

Fazit

Massive Ego haben mit dieser EP Erwartungen erfüllt und präsentieren sich so stark, wie man es von ihnen kennt: Klar Stellung beziehend, klar den erhobenen Finger zeigend. Da bleibt nur zu hoffen, dass das nächste Album nicht mehr lange auf sich warten lässt! Denn „The New Normal“ ist lediglich ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt; an neuem Material scheint die Band aber schon zu arbeiten. Bis dahin haben Massive Ego mit ihrer aktuellen Veröffentlichung eine ordentliche Bandbreite aufzuweisen und viel mitzuteilen, was in nur fünf Songs zwangsweise jedoch ein wenig zu kurz kommt.


Massive Ego – The New Normal (Limited Edition)

Video

Tracklist

01 You Will Comply
02 Fake Star
03 Dead Eyes Black
04 The Vampires Wife
05 Not Without Consequence

Details

Massive Ego – Homepage | Massive Ego – Facebook | Massive Ego – Twitter

Label: Out of Line
Vö-Termin: 11.02.2022
Spielzeit: 21:37

Copyright Cover: Out of Line



Über den Autor

Daggy
So ist das Leben, sagte der Clown mit Tränen in den Augen, und malte sich ein Lächeln ins Gesicht.