Review

Auf sein Debütalbum „A New Chapter“ ließ MajorVoice „The Newer Chapter“, die Neuauflage des Erstlingswerks, folgen. Mit neuem Material meldete sich die Ausnahmestimme im September dieses Jahres zurück und präsentiert mit „This Lonely Ark“ das zweite Studioalbum.

Bestand das Debüt noch vorrangig aus Coverversionen, werden auf „This Lonely Ark“ nunmehr zwölf Eigenkompositionen verewigt.

Musikalisch bleibt sich der Künstler treu, verweilt in der Rockmusik und verbindet diese auf wunderbare Weise mit seiner ausdrucksstarken Bassstimme.

Die Songs

Schon beim Opener „We Were Fire“ bekommt der Hörer die Sanftheit und Tiefe seiner Stimme zu hören. Neben einer gefühlvollen Rockmelodie begegnet man einem E-Gitarrensolo sowie einem äußerst eingängigen Refrain.

In der Musik von MajorVoice dürfen natürlich auch Opern-Arrangements, wie sie u.a. in „Slowly Fade Away“ zu vernehmen sind, nicht fehlen. Diese werden auf harmonische Art und Weise in die rockigen Parts eingearbeitet und machen die betreffenden Songs zu einem besonderen Hörerlebnis.

Als ein Highlight auf „This Lonely Ark“ entpuppt sich – nicht nur durch den besonderen Gesang – der Song „After The Rain“. Die Melodie befindet sich hier in einem wunderbaren Einklang mit der Stimme.

Es fällt im Verlauf des Albums allerdings auf, dass sich einige Songs – insbesondere was ihre Refrains angeht – sehr ähneln. So klingen diese zwar alle gut und gehen auch sofort ins Ohr, zeigen jedoch wenig Abwechslung hinsichtlich des Gesangs und der Intensität auf.

MajorVoice (Copyright: MajorVoice)

Dieser Kritikpunkt soll sich bei dem Duett „Bleed“, den Songs „Butterflies In Dawn“ und „Out Of Time“ sowie in der Ballade „Rise Up“ etwas auflösen. Jeder dieser Tracks ist schön ausgearbeitet und zeigt die Vielfältigkeit von MajorVoice auf.

Mit einer zu Tränen rührenden Ballade, nämlich dem sanften Titeltrack, wird das Album abgeschlossen. Es treten beim Hören zum ersten Mal Gänsehautgefühle auf. Die Stimme passt zur Melodie und zum Text und verbindet diese Komponenten perfekt miteinander.

Fazit

MajorVoice zeigt mit „This Lonely Ark“, dass er keine Coverversionen braucht, um sein Können unter Beweis zu stellen. Stimmlich wie auch musikalisch werden die neuen Songs auf wunderbare Weise präsentiert. Freunde der originellen Musik sollten sich das gute Stück in die heimische Sammlung holen, auch wenn sich einige Titel recht ähnlich anhören. In Sachen Intensität und Refrainstärke könnte das Augenmerk zukünftig also noch ein bisschen verstärkter auf die Abwechslung gerichtet werden.

Video

Tracklist

01 We Were Fire
02 One Wish
03 Slowly Fade Away
04 After The Rain
05 Bleed
06 Out Of Time
07 Butterflies In Dawn
08 Rise Up
09 I’ll Never Let You Go
10 On The Run
11 Why Don’t You Know
12 This Lonely Ark

Details

MajorVoice – Homepage | MajorVoice – Facebook | MajorVoice – Twitter

Label: NoCut / SPV
Vö-Termin: 20.09.2019
Spielzeit: 46:22

Copyright Cover: NoCut



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele