Review

Sein drittes Studioalbum hört nicht nur auf den wunderbaren Namen „Morgenrot“, sondern enthält auch erstmals vier deutschsprachige Songs. MajorVoice macht sich auf, nach „This Lonely Ark“ seine Fangemeinde weiter auszubauen.

Tiefe Gefühle und sensationelle Gastmusiker

Unterstützung erhält er dabei auf dem von Chris Harms produzierten Album von namhaften Musikern wie Ally Storch, Daniel „Der Schulz“ Schulz und Scarlet Dorn.

Bereits im atemberaubenden Opener „Waves Of Love“ nehmen die Streicherqualitäten von Ally Storch die Hörer gefangen. Diese in Kombination mit der eindringlichen Gesangsstimme von MajorVoice höchstselbst, bringen die Gefühlswelt innerhalb des Songs auf den Punkt.

Der nachfolgende Track Ruf mich“ entpuppt sich nicht zuletzt durch die Gesangparts des Unzucht-Frontmanns Daniel „Der Schulz“ Schulz als ein echtes Highlight. Schon in der Vergangenheit konnten MajorVoice und Der Schulz beweisen, dass ihre beiden Stimmen wunderbar miteinander harmonieren. Hier legen sie sogar noch eine Schippe drauf und bringen Text, Musik und Gesang in einen perfekten Einklang.

MajorVoice (Copyright: MajorVoice)

Emotional berührt die Hörer der SongLeah“, den MajorVoice aus Sicht eines Witwers singt, dessen Frau (Leah) umgebracht wurde. Den Kummer besingt er mit einer Hingabe, die Tränen fließen lassen wird. Auch die musikalische Begleitung gibt die Emotionalität des Songs wieder.

In „Kein Meer zu tief“ findet MajorVoice einmal mehr eine Möglichkeit, den Text mit seinem Gesang in eine hymnenhafte Rock-Ballade zu verwandeln. Eine durchaus gelungene Konstellation, welche die Hörerschaft begeistern wird.

Ein Featuring mit Scarlett Dorn war schon lange fällig. So wird man denken, wenn man den Klängen und ihren Gesängen in „Lullaby Of Pain“ lauscht. Das harmonisch klingende Duett schmeichelt den Ohren und ist von vorne bis hinten grandios gelungen.

Ebenso überzeugt der letzte Song „I Belive“, mit dem das Album auf sehr gefühlvolle Art und Weise abgeschlossen wird.

Fazit

Die Liebe und Hingabe zur Musik wird bei MajorVoice von Album zu Album ersichtlicher respektive hörbarer. So ist „Morgenrot“ nicht nur eine deutliche Steigerung zum letzten Album zu bescheinigen, auch die zum Einsatz kommenden Duett-Partner sind hervorragend ausgewählt und stellen stets eine passende Harmonie zur musikalischen Begleitung her. Zudem erwies sich Produktionspartner Chris Harms, der seine Affinität zur klassischen Musik schon des Öfteren aufgezeigt hat, hier als die absolut richtige Wahl.

Morgenrot

Video

Tracklist

01 Waves Of Love (feat. Ally Storch)
02 Ruf mich (feat. Der Schulz)
03 Sunbed In The Rain
04 Leah
05 Die ganze Zeit
06 Live This Day Forever
07 Kein Meer zu tief
08 Wenn Du gehst
09 I’ll Remember You
10 Lullaby Of Pain (feat. Scarlet Dorn)
11 When You Love Someone
12 I Believe

Details

MajorVoice – Homepage | MajorVoice – Facebook | MajorVoice – Twitter

Label: NoCut / SPV
Vö-Termin: 22.01.2021
Spielzeit: 51:11

Copyright Cover: NoCut



Über den Autor

Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele