Review

KMFDM stehen mit einem neuen Studioalbum, angekündigt für 2017, schon in den Startlöchern, versorgen mit „ROCKS – Milestones Reloaded“ ihre Hörer und Fans jedoch vorab erst einmal mit einem Wartezeitverkürzer, der den Konsumenten – wie der Titel schon verrät – mit altem Material in neu aufbereiteter Fassung versorgen soll. „Milestones Reloaded“ eben – und entsprechend finden sich inmitten der insgesamt 14 (!) Tracks einige Hits der Band wieder, die re-interpretiert und re-mixt worden sind.

Hand daran angelegt haben KMFDM selbst, doch auch auf einige Gastmusiker (wie zum Beispiel Victor Love von Dope Stars Inc.) wurde für diese Retrospektive zurückgegriffen. Entstanden ist dadurch ein Best-of, das die Essenzen der einstigen Tracks herausfiltert, gleichzeitig aber auch den Fokus innerhalb eines Songs verschiebt und ihn somit in ganz neuem Licht erstrahlen lässt. Damit dürfte auch für eingefleischte KMFDM-Hörer der Kauf von „ROCKS – Milestones Reloaded“ attraktiv sein, denn bereits Gehörtes und Bekanntes kann nun in neuer Version neu entdeckt werden.

Ob alteingesessener Fan, KMFDM-Neuentdecker oder neugieriger Hörer, der wissen möchte, was sich hinter der projekteigenen Genrebezeichnung Industrial Rock eigentlich genau verbirgt, mitbringen sollte man auf alle Fälle eine gute Kondition, denn neben der stolzen Anzahl von 14 Tracks wartet das Album zudem mit einer Spielzeit von knapp 68 Minuten auf, die in harschen Beats durch die Boxen getrieben werden.
Lediglich die weibliche Stimme bringt immer mal wieder etwas Sanftes in die stampfenden, nach vorne gespielten Songs und durchbricht damit den aggressiv-elektronischen Grundton der Titel. In genau diesen Phasen, oft in die Strophen platziert, geht es für kurze Verschnaufpausen auch schon mal seichter und poppiger zu, wie „Amnesia“ zeigt, das damit stellenweise an Material von Bands wie Ashbury Heights erinnert.

KMFDM (Copyright: Franz Schepers)

KMFDM (Copyright: Franz Schepers)

Neben der harschen Electro-/Industrial-Breitseite finden auch in den überarbeiteten Varianten die Gitarren ihren gewohnten Platz. Jene, kombiniert mit dem druckvollen Sound, der zum Tanzen animiert, bringen das gewisse Etwas und spiegeln den KMFDM-typischen Klang auch auf „ROCKS – Milestones Reloaded“ gelungen wider.

Bekannt und vertraut, aber doch neu ist der umfangreiche Inhalt des Best-ofs von KMFDM. Zugeben, man muss den typischen Sound des Projekts schon mögen, um die pure Energie über Albumlänge auszuhalten, Fans des Genres und KMFDM-Kenner kommen hier aber auf ganzer Linie auf ihre Kosten und finden in der Veröffentlichung eine gute Überbrückung bis zum nahenden nächsten Werk.

Video

Tracklist

01 Kunst
02 Animal Out
03 Light (Remix by Andy Selway KMFDM)
04 Son Of A Gun (Remix by Bradley Bills CHANT)
05 Amnesia
06 A Drug Against War
07 Professional Killer (Remix by Sascha Konietzko KMFDM)
08 (Still) Sucks (Remix by Sascha Konietzko KMFDM)
09 Free Your Hate
10 Tohuvabohu
11 Wwiii (Remix by Sascha Konietzko KMFDM)
12 Krank (Remix by Victor Love)
13 Amnesia (Remix by Marco Trentacoste)
14 A Drug Against War (Remix by Marco Trentacoste)

Details

KMFDM – Homepage
KMFDM – Facebook
KMFDM – Twitter

Label: earMusic / Edel
Vö-Termin: 09.09.2016
Spielzeit: 67:16

Copyright Cover: earMusic



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde