Review

Inspiriert von Ritchie Blackmore-Gitarrenriffs und dem musikalischen Stil einer Band wie Magnum gründete das Ehepaar Jule und Tobias Dahs die Band Kings Winter und fügte ihrer Musik noch einen Touch Melodic Metal hinzu.

Nun erscheint die Debüt-EP „Forging The Cataclysm“ – und jene bringt ihr musikalisches und stimmliches Können in der Mehrheit der sechs Songs auf den Punkt.

Die Songs

Frontfrau Jule zeigt schon im Opener „Time’s Running Out“ ihr gesangliches Repertoire. Die eingängige Melodie tut ihr Übriges, um diesen Song zu einem Hörerlebnis zu machen.

Kings Winter (Copyright: Kings Winter)

Leider kann das nachfolgende Stück „The Grand Delusion“ weniger überzeugen. Stimmlich und musikalisch kommt der Song sehr flach beim Hörer an und hält daher mit der Power des Openers nicht mit.

Der Titeltrack entpuppt sich hingegen als wahres Highlight. Die stimmliche Leistung ist brillant und die musikalische Ausführung lässt nichts zu wünschen übrig.

Den perfekten Abschluss setzt schließlich der Bonustrack „A Sailor’s Tale“, bei dem man auf eine Akustikgitarre setzt. Mit romantischem Flair und einem zur Stimmung passenden Gesang zeigen Kings Winter hier ihre Vielfältigkeit.

Fazit

Mit ihrem Debüt „Forging The Cataclysm“ werden Kings Winter sicherlich die Herzen vieler Metal-Fans erobern. Insbesondere durch intensive Gitarrenriffs und einem sehr schönen, kraftvollen Gesang zeigen die beiden Vollblutmusiker ihr Können und punkten damit. Man darf gespannt sein, was hier noch folgen wird.

Video

Tracklist

01 Time’s Running Out
02 The Grand Delusion
03 Forging The Cataclysm
04 At Road’s End
05 Age Of Reason
06 A Sailor’s Tale (Bonustrack)

Details

Kings Winter – Homepage
Kings Winter – Facebook

Label: Eigenvertrieb
Vö-Termin: 22.06.2019
Spielzeit: 25:17

Copyright Cover: Kings Winter



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele