Review

Hinter dem Namen Darkness on Demand verbergen sich keine Geringeren als die Musiker Wagner und Falgalas von Dance or Die sowie Seba, der ehemalige Keyboarder von Miss Construction.

2017 gegründet, veröffentlicht das Trio in diesen Tagen – und vor Veröffentlichung ihres für den 01.03. angekündigten Albums – die EP „Detoxination“ und entführt die Hörer mit sechs Tracks thematisch in ihre ganz eigene Zukunftswelt.

3x >Detoxination<

Wie entsprechende futuristische Klangwelten perfekt in Szene gesetzt werden können, zeigt bereits die Maxiversion des Titeltracks „Detoxination“, zu dem auch schon ein Musikvideo veröffentlicht wurde.

Besagter Song ist jedoch nicht nur als Singleversion auf der EP anzutreffen, sondern wird ebenfalls durch Intent:Outtake und evo-lution als Remix dargeboten.

Während das „Original“ sehr melodisch, mit schönen Beats, futuristischen Klängen und einem Gesang, der stark an die 80er Jahre Synthpop-Ära erinnert, ausfällt, warten evo-lution mit noch mehr Beats auf und verpassen dem Titel dadurch eine aggressivere Note. Intent:Outtake haben sich wiederum mit ihrer Fassung von „Detoxination“ selbst übertroffen und bringen die Bedeutung des Songs zweifellos auch musikalisch auf den Punkt.

3 Non-Album-Tracks

Ferner auf der EP enthalten sind drei Non-Album-Tracks, die dem Clubhit „Detoxination“ in nichts nachstehen. Nichtsdestotrotz sticht vor allem „Gates Of Heaven“ als wahres Highlight heraus. Musikalisch und gesanglich entführt man die Hörer mit einem Hauch Wehmut in andere Sphären. Dies steht im gelungenen Kontrast zum Inhalt, der die Flucht aus einer kalten Roboterwelt thematisiert.

Auch inhaltlich haben Darkness on Demand etwas zu sagen

Darkness on Demand (Copyright: Darkness on Demand)

So wunderbar und unbeschwert sich Darkness on Demand hier musikalisch auch präsentieren, so ernsthaft mutet die inhaltliche Ebene von „Detoxination“ an.
Es wird mit der digital vergifteten Welt abgerechnet, in der alle Menschen zu Cyborgs degeneriert werden. Oder um die Band selbst zu zitieren: Die EP ist „der liebevolle Tritt mit der Stahlkappe ins Gesäß des ignoranten Establishments“.

Fazit

Darkness on Demand servieren mit „Detoxination“ hervorragende futuristische Klangwelten. Diese schmeicheln nicht nur den Hörgewohnheiten der Electro-Fans, sondern werden auch der ernsten, relevanten Thematik der EP gerecht. Der Weg in die Clubs sowie in diverse Playlists ist ihnen hiermit definitiv garantiert.

Video

Tracklist

01 Detoxination (Intent: Outtake Remix)
02 All Human
03 Detoxination (Evo-Lution Remix)
04 Why Don’t You Tell Me
05 Gates of Heaven
06 Detoxination (Maxiversion)

Details

Darkness on Demand – Homepage
Darkness on Demand – Facebook

Label: RepoRecords
Vö-Termin: 08.02.2019
Spielzeit: 27:18

Copyright Cover: RepoRecords



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele