Review

Einigen Bandmitgliedern von Punch’n’Judy („Rum, Soda & Punch“) kann es nicht genug Musik sein, und so gründete sich 2016 das Projekt Cat o‘ Nine. Inzwischen zu einer vierköpfigen Band herangewachsen, debütieren sie nun mit dem Album „Weit hinaus“.

Mit Piraten-Folk >Weit hinaus<

Mit Piraten-Folk, der ohne traditionellen Schnickschnack auskommt, entführt das Quartett die Hörer sodann auch weit hinaus – und zwar auf die Meere dieser Welt, wie es das mit Meeresrauschen und Möwengesang unterlegte „Intro“ bereits andeutet.

Cat o‘ Nine, 2016 | Copyright: Martin Würzburger (Lux Homini – Bildermacher)

Die akustischen Instrumente und schönen Stimmen schicken uns im Folgenden auf eine internationale Reise.
So macht sich bei dem im spanischen Stil inszenierten Instrumentalstück „Gracias Vida“ auch sofort Fernweh breit, während ansonsten deutsche und wenige englische Texte („Sancho says…“) dominieren.
In französische Gefilde segelt man schließlich noch mit dem Titel „La lumière des étoiles“.
Allen Tracks ist dabei – unabhängig ihrer Sprachauswahl – gemein, dass sich in ihnen Musik, Sprache und Atmosphäre gegenseitig bedingen und für die jeweils passende Stimmung sorgen, die sich auch prompt auf die Hörer überträgt.

Weitere musikalische Highlights – und gleichsam Anspieltipps – stellen „Ich bin der Captain“, „Weit, weit hinaus“ und „Tosendes Meer“ dar.

Abgesehen davon fällt es allerdings schwer, einzelne Songs explizit herauszustellen. Denn jeder Song wirkt auf seine ganz eigene Weise grandios in Szene gesetzt.

Fazit

Daher bleibt nur zu sagen: Steuerfrau Cat (Kathrin Kornas) und Captain Cooper (Sascha Kaeufer) haben mit ihrer Crew eine auf hohem musikalischem Niveau agierende Piratenband gegründet, der Freunde des Genres ein Ohr leihen sollten.

Video

Tracklist

01 Intro
02 Cat o‘ Nine
03 Ich bin der Captain
04 Mann über Bord
05 Sancho says …
06 Gracias, vida!
07 La lumière des étoiles
08 Weit, weit hinaus
09 Tosendes Meer
10 Wütender Sturm
11 Captain (Reprise)
12 Sahara Django

Details

Cat o‘ Nine – Facebook

Label: Danse Macabre / Al!ve
Vö-Termin: 15.03.2019
Spielzeit: 44:31

Copyright Cover: Danse Macabre



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele