Review

Die Synthpop-Fangemeinde kann sich freuen, denn das Berliner Duo BlueForge setzt mit seinem aktuellen Album „Pre-Star“ neue Maßstäbe.

Von klassischen Synthpop-Elementen der 80er Jahre bis zu dunklen mystischen Parts ist hier beinahe alles vertreten, was sich das Hörerherz wünscht – und das auch noch in einer faszinierenden Umsetzung. Das Ergebnis:

Electropop mit Suchtgefahr

So weist schon der sehr dunkel gehaltene Opener „Seeking & Crawling“ schöne melodische Passagen und eine hervorstechende kräftige, aber doch sanfte Stimme auf. Eine musikalische Ähnlichkeit mit Depeche Mode ist hier nicht von der Hand zu weisen.

Tolle elektronische Akzente sind im nachfolgenden Track „Fools“ zu hören. Gegenüber dem Opener ist der Song etwas poppiger aufgestellt und lädt auch in „verrückten Zeiten“ zum Tanzen ein. Gesanglich kann „Fools“ ebenfalls auf ganzer Linie überzeugen.

Apropos: Gesangliche Verstärkung haben sich BlueForge für den Titel „Cure & Disease“ mit Crystal Joilena geholt. Allerdings finden die beiden Stimmen kein harmonisches Gleichgewicht. Das macht diesen ansonsten grandiosen Song leider zu einem der wenigen nicht überzeugenden Tracks des Albums.

BlueForge (Copyright: BlueForge)

Wieder etwas poppiger wird „Fading & Fall“ präsentiert. Das durchaus tanzbare Stück weiß mit im Vordergrund stehenden typischen Synthpop-Beats und einem im Hintergrund stehendenden Gesang zu gefallen.

Viel Gefühl zeigt Vocalist RooDee in „Little Girl“. Dennoch will der Funke bei diesem Song nicht überspringen. Es fehlt eine gewisse Harmonie zwischen Melodie und Gesang.

Der Abschluss findet mit „A Dawning – Reprise“ schließlich sehr würdig aus. Während die sich auf dem Album befindende reguläre Version des Songs eine dunkle mystische Ära versprüht, ruft die mit Piano begleitete Fassung ein Gänsehautgefühl hervor.

Fazit

Auch wenn nicht alle Songs gleichermaßen überzeugen, ist „Pre-Star“ ein abwechslungsreiches Album und kann durchaus süchtig machen. BlueForge versprühen trotz einer gewissen Melancholie in ihren Songs gute Laune und man spürt den Spaß, den die beiden Berliner bei ihrem musikalischen Tun haben. 

Video

Tracklist

01 Seeking & Crawling
02 Fools
03 Clouds
04 Inside
05 A Dawning
06 Bench I
07 Cure & Disease
08 Consequence
09 Fading & Fall
10 Watch Out
11 Bench II
12 Personality
13 Little Girl
14 Sweet Child
15 A Dawning – Reprise

Details

BlueForge – Homepage | BlueForge – Facebook

Label: KL Dark Records
Vö-Termin: 26.06.2020
Spielzeit: 53:53

Copyright Cover: KL Dark Records



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele