Review

>Stay wild, sick and undead!<

So lautet das Motto der 2002 gegründeten österreichischen Band Bloodsucking Zombies From Outer Space (kurz: BZfOS) seit nun schon mehr als 17 Jahren.

Treu bleiben sie sich diesbezüglich auch auf ihrem aktuellen Album „All These Fiendish Things“.
Erneut zeugen dessen 13 neue Tracks vom selbst kreierten Genre namens Horrorbilly, das sich aus einer Mischung aus Horror Punk und Psychobilly zusammensetzt. Und dies auf eine geniale Art und Weise, wie „All These Fiendish Things“ auf der Gesamtspielzeit von knapp 44 Minuten beweist.

Die Songs

Schon im Intro „Prelude“ sowie im darauf folgenden „This Ain’t No Halloween Costume“ fällt die Intensität auf, mit der die Band hier zu Werke geht.

Diese und die Genialität des Quartetts spiegeln sich zudem in Songs wie „Bela Kiss“,„Good Guy Rag Doll“, „Nice Day For An Exocism“ und „Janet Leigh“ wider. Bei Bloodsucking Zombies From Outer Space stimmt es einfach sowohl musikalisch als auch gesanglich – und witzig ist ihre Performance teilweise auch noch.

Obwohl alle Tracks auf „All These Fiendish Things“ – ebenso wie die bereits genannten – auf ganzer Linie überzeugen und jeweils eine eigene Geschichte erzählen, stellt „Night Flier“ gen Mitte des Albums noch einmal ein wahres Highlight dar. Dieser Titel punktet vor allem durch das Zusammenspiel von Gesang und der melodischen punkigen Ausrichtung, die mitunter ein bisschen an Blink-182 erinnert.

Bloodsucking Zombies From Outer Space (Copyright: Bloodsucking Zombies From Outer Space)

Mit „Gods Own Mistake“ findet das Album schließlich durch einen sehr schön inszenierten langsameren Song einen perfekten Abschluss.

Fazit

Ein weiteres Mal räumen Bloodsucking Zombies From Outer Space mit Klischees auf und liefern den Hörern eine wahre „Horrorbilly“-Explosion.

Dabei bieten sie nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen.

Ein Gesamtkonzept, das 2015 mit dem „Amadeus Austrian Music Award“ in der Kategorie „Hard & Heavy“ bereits geadelt wurde und auch 2019 auf jeden Fall aufgeht.

Video

Tracklist

01 Prelude
02 This Ain’t No Halloween Costume
03 Bela Kiss
04 Good Guy Rag Doll
05 Nice Day For An Exorcism
06 Janet Leigh
07 Night Flier
08 Sleepaway Camp ’95
09 Rebel Heart
10 Rock’n’Roll Vampires
11 Don’t Answer The Phone
12 Helluzinations
13 Gods Own Mistake

Details

BZFOS – Homepage | BZFOS – Facebook | BZFOS – Twitter

Label: Schlitzer Pepi Records / Broken Silence
Vö-Termin: 08.02.2019
Spielzeit: 43:21

Copyright Cover: Schlitzer Pepi Records



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele