Review

ASP live zu erleben – ob in akustischer oder rockiger Form – ist immer ein Erlebnis. Bekannt außerdem dafür, dass ihre Veröffentlichungen stets kleine Kunstwerke darstellen, sollte das 4-CD-Set „LIVE … auf rauen Pfaden“ jedes Fanherz höher schlagen lassen.

Denn mit „Rar & Pur“ und „Best of Rock“ (jeweils verteilt auf zwei Silberlinge) finden darauf beide Jubiläumskonzerte in kompletter Länge ihren Platz. Aufgenommen während der Jubiläumstour „Per Aspera Ad Aspera“ im Jahr 2014 in München, Hamburg und Dresden sind ASP hier nicht nur in hervorragender Tonqualität zu hören, sondern sowohl von ihrer ruhigeren als auch rockigen Seite.
Vier CDs, 49 Tracks (40 unterschiedliche, zieht man die wenig vorhandenen Überschneidungen der Rock- und Akustik-Fassung ab, darunter auch atmosphärische Gedichtvorträge) und eine knapp 5-stündige Gesamtspielzeit kennzeichnen die Eckdaten der opulenten Veröffentlichung, die in ein 32-seitiges Hardcoverbuch gebettet wurde.

Die Setlist der Konzerte liefert eine schöne musikalische Reise durch die Diskografie der Band, während nicht zuletzt deutsche und englische Texte die große Bandbreite von ASP widerspiegeln.
Mit Klassikern, Ausnahmetiteln, lange nicht Gehörtem und mutigen Livearrangements wird auf „LIVE … auf rauen Pfaden“ die Spannung permanent aufrechterhalten. Die eingefangene und gut zu vernehmende Livestimmung des Publikums trägt ungemein zum Liveempfinden bei und sorgt gemeinsam mit den sympathischen Zwischenmoderationen von Alexander „Asp“ Spreng für ein durchweg grandioses Hörerlebnis.

Dass hier Aufnahmen von Konzerten aus drei Städten vorliegen, ist kaum zu erkennen, sodass – auch aufgrund der guten bis gar nicht vorhandenen Schnitte und damit nicht vorhandener Leerstellen – ein zusammenhängendes Konzerterlebnis geboten wird.
Auch ohne visuelle Reize können die vier Audio-CDs überzeugen. In ihrer Intensität, vorrangig erzeugt durch die Musik als solche, aber auch durch den Gesang, bei dem zudem die Backingvocals klar und deutlich zu verstehen sind, regen sie die Vorstellungskraft des Hörers an, der mit „LIVE … auf rauen Pfaden“ gedanklich vom Sofa direkt vor die Bühne geholt wird.

ASP (Copyright: ASP)

ASP (Copyright: ASP)

Doch was unterscheidet „LIVE … auf rauen Pfaden“ von anderen Live-Veröffentlichungen der Band? Da man von ASP Qualität und Liebe zum Detail gewohnt ist, vielleicht nicht allzu viel, dennoch ist das 4-CD-Set schon etwas ganz Besonderes. Dies mag zum einen am Konzept der zurückliegenden Jubiläumstour liegen, denn in zehn ausgewählten deutschen Städten wurde das Publikum an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu Konzerten der Band eingeladen; an einem Abend gab die Band eine Best-Of-Rockshow, am anderen Abend präsentierte ASP ein intimes Semi-Unplugged-Konzert. Zum anderen wurden für die Auftritte viele Songs neu arrangiert und bisher in dieser Form noch nicht gehört. Wie auch immer man die Vorzüge von „Live … auf rauen Pfaden“ begründen möchte, Fakt ist, dass ASP als und mit Liveband ausnahmslos überzeugen und damit vorprogrammiert ist, mit der aktuellen Veröffentlichung keine Enttäuschung zu erleben. Vor allem Neu-Fans sollten hier zugreifen, denn ein derart umfangreicher Rundumschlag einer Band bietet reichlich Gelegenheit, sie musikalisch näher kennen und im Idealfall sogar lieben zu lernen.

Video

CD 01

Rar & Pur, Teil 1:
01 De profundis
02 Aufbruchstimmung
03 Dancing
04 Wanderer
05 Hunger
06 Gedicht: Willkommen zurück
07 Me
08 Coming Home
09 Sara
10 Ansage: Vom Yachtenschreiben
11 Varieté Obscur
12 I’m the One
13 Die Löcher in der Menge

CD 02

Rar & Pur, Teil 2:
01 Carpe Noctem
02 Demon Love
03 How Far Would You Go?
04 Nie mehr!
05 Ansage: Von Dinosauriern und Schmetterlingen
06 Schwarzer Schmetterling
07 Ich will brennen
08 Possession
09 Ansage: Arsch und Titten
10 Finger weg! Finger!
11 Per aspera ad aspera
12 Unverwandt

CD 03

Best of Rock, Teil 1:
01 Medley Kyrie/Raserei/Sanctus Benedictus/Wer sonst?
02 Weltunter
03 Eisige Wirklichkeit
04 Schwarzes Blut
05 Schwarz
06 Die Kreatur mit der stählernen Maske
07 Ansage: Eeeoooh
08 Wechselbalg
09 Sing Child
10 Kokon
11 Ansage: Zum Fünfzehnten
12 Und wir tanzten (Ungeschickte Liebesbriefe)

CD 04

Best of Rock, Teil 2:
01 Ansage: Seele
02 Weichen[t]stellung
03 Ich bin ein wahrer Satan
04 Sündige Heilige
05 Rücken an Rücken
06 Lykanthropie
07 Ansage: Geschenk
08 Werben
09 Per aspera ad aspera
10 Die Ruhe vor dem Sturm
11 Krabat
12 Ich will brennen

Details

ASP – Homepage
ASP – Facebook

Label: Trisol Music Group / Soulfood
Vö-Termin: 04.11.2016
Spielzeit: 72:06 + 74:34 + 73:06 + 68:40

Copyright Cover: Trisol Music Group



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde