Review

Alex Braun, Gründungsmitglied von !distain und selbsternannter Synthpop-Boy, veröffentlichte nach „Eiskalt“ seine mittlerweile zweite Solo-EP.

Diese trägt den Namen „Chasing Cars“ und beinhaltet sieben Tracks.

Vergessene Klassiker neu interpretiert

Dass es sich dabei (mit Ausnahme eines Remixes) ausschließlich um – gelungen interpretierte – Coversongs handelt, war dem Musiker eine Herzensangelegenheit, um diese Stücke wieder ins Bewusstsein der Hörer zu holen.

Die synthpoppige Ausgestaltung des Titeltracks, im Original von Snow Patrol, gibt dem Song zudem ein ganz neues Gesicht. Die Tiefe des Textes bleibt weiterhin erhalten. Die Wärme in der Stimme von Alex Braun umgarnt den Hörer sofort.

In der Umsetzung von Kim Wildes „Cambodia“ setzt Braun auf stärkere Beats und peppt damit den Klassiker von 1982 etwas auf. Erneut passt sein Gesang wunderbar zum Song und man hört förmlich seine Begeisterung für dieses fast schon vergessene Stück Musikgeschichte heraus.

An Depeche Mode haben sich bereits so einige mit einer Coverversion versucht. Mal erfolgreich, mal weniger gut. Braun widmet sich dem eher weniger bekannten „Somebody“ und dürfte damit nicht nur die eigenen, sondern auch eingefleischte Depeche Mode-Fans begeistern. Indem dem Titel die nötige Tiefe verliehen wird, entpuppt er sich als ein besonderes Highlight auf „Chasing Cars“.

Alex Braun (Copyright: Tobias Beer)

Sehr erfreut kann der Hörer beim Lauschen des Neuen Deutschen Welle Klassikers „Karl der Käfer“ sein. Ein Track, der textlich aktueller denn je ist und – in neuem musikalischen Gewand gehüllt – die wohl beste Coverumsetzung auf der EP ist.

Mit einem Elektrostaub Remix des Kinderlied-Klassikers „Pinocchio“ gelangt der Silberling dann schon zu seinem Ende. Die elektronischere Inszenierung tut dem Song sehr gut und wertet ihn immens auf.

Fazit

Vor allem dem Gesang von Alex Braun ist anzuhören, wie viel dem Musiker diese ausgesuchten Lieder bedeuten. Darüber hinaus verleiht der moderne Touch der Interpretationen den Titeln einen ganz neuen Klang, ohne deren Grundgerüste missen zu müssen. Für Synthpop-Fans ist dieses Cover-Werk ein Muss.

 

Video

Tracklist

01 Chasing Cars
02 Cambodia
03 Hello
04 Somebody
05 Axel F.
06 Karl der Käfer
07 Pinocchio (Elektrostaub Remix)

Details

Label: Echozone / Bob-Media
Vö-Termin: 22.11.2019
Spielzeit: 27:28

Copyright Cover: Echozone



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele