Review

Mit „Poldark – Staffel 4“ geht das Historienepos um Protagonist und Titelgeber Ross Poldark, basierend auf den Romanen von Winston Graham, mit der Zugabe an bekannten Themen weiter. Liebe, Freundschaft, Eifersucht, Intrigen und Machtspiele dominieren somit auch in der neuen Heimkinoveröffentlichung, die erneut als limitierte Edition herausgebracht wird, das Geschehen.

Aufgrund der nun thematisierten politischen Karriere Poldarks als Abgeordneter des Unterhauses, spielt ein Großteil der Handlung in London. Dieser Schauplatzwechsel und die damit einhergehende neue Handlungsebene hindern die Macher allerdings – zur Freude der Zuschauer – nicht daran, die Fehde zwischen den Familien Poldark und Warleggan weiterzuführen. Mehr noch sorgt diese Neuerung für reichlich Brisanz in allen Bereichen.

Handlung & Figuren

Während George Warleggan (Jack Farthing) weiterhin nach (politischer) Macht und Geld giert, sein Hass auf die Poldarks beständig an ihm nagt und er kontinuierlich weitere Ränke schmiedet, um seinen Erzfeind zu Fall zu bringen, folgt dieser, Ross Poldark (Aidan Turner), indes konsequent seinen Idealen, um Not und Armut, vor allem in seiner Heimat Cornwall, zu lindern. Schnell muss er allerdings erkennen, dass er auch als Politiker an den gesellschaftlichen Zuständen kaum etwas ändern kann und seine Handhabe sehr begrenzt ist.

Ehefrau Demelza (Eleanor Tomlinson) versucht unterdessen allen Widrigkeiten zum Trotz Haus, Hof und Mine in der Heimat am Laufen zu halten. Und erstmals agiert das Protagonistenpaar in Staffel 4 – bedingt durch Ross‘ Aufenthalt in London – oftmals getrennt. Dies und andere aus Spoilergründen nicht erwähnte Vorkommnisse stellen entsprechend ihre Ehe auf eine harte Probe.

Eine der weiteren Hauptfiguren, Elizabeth (Heida Reed), zeigt sich derweil ambivalent. Einerseits hält sie zu ihrem Ehemann George und unterstützt ihn in seinem Tun. Andererseits versucht sie die Freundschaft zu Ross weiterhin zu pflegen. Derart zwischen den Stühlen und für eine wahre Überraschung am Ende der vierten Staffel sorgend, ist die Präsenz ihrer Rolle in der aktuellen Staffel weitaus dominanter als in den Episoden zuvor. Gleichzeitig zeichnet sich mit ihrer Entwicklung und Darstellung ein starkes Frauenbild ab, das die Serie schon seit Beginn an mit einer entsprechenden Figurenauswahl fokussiert.

Tragische Momente auf ihrem Höhepunkt

Die Nebenhandlungen der dritten Staffel werden damit ebenso aufgegriffen und zum Abschluss gebracht, wie neue Probleme und Widersacher auftauchen. Dabei wird nicht nur an der Ehe der Hauptfiguren gerüttelt, sondern es werden zudem einige harte Schicksalsschläge präsentiert. Dass dies nicht immer in einem Happy End mündet, steht bei der historischen Drama-Serie außer Frage. Und so finden sich auch in „Poldark – Staffel 4“ nicht nur zahlreiche tragische Momente wieder, auch werden Protagonisten und Zuschauer von einigen Charakteren Abschied nehmen müssen.

Verlässlichkeiten

Demelza (Eleanor Tomlinson) und Ross (Aidan Turner) in „Poldark – Staffel 4“ (Copyright: Edel:Motion)

Immer noch vorhanden: Die hervorragende Einbindung der historischen Ereignisse und gesellschaftlichen Konflikte der damaligen Zeit in das figurenbasierende Seriengeschehen.

Und abschließend ist auch Verlass auf eine mannigfaltige Auswahl an Bonusmaterial, das neben diversen Interviews und Featurettes auch ein Making-of sowie einen Blick hinter die Kulissen parathält. Eingefleischte Fans dürfen sich ferner wieder über die der Veröffentlichung beiliegenden exklusiven Sammelkarten freuen.

Fazit

Damit liefert „Poldark – Staffel 4“ weiterhin eine spannende und dramatische Familienfehde vor historischem Hintergrund ohne qualitative Einbußen.

Trailer

Handlung

Im Jahr 1796 sträubt sich Ross Poldark nicht länger gegen ein politisches Amt. Um Cornwall und diejenigen, die er liebt, vor dem zunehmend mächtigen George Warleggan zu schützen, lässt er sich zum Parlamentsabgeordneten nominieren. Auch Elizabeth ist für alles bereit, um ihre Ehe zu retten, während Dr. Enys und Caroline vor der Herausforderung ihres Lebens stehen. Überraschend gewinnt Ross die Wahl, was ihn weit weg von seiner Heimat in die Hauptstadt London führt und seine Beziehung mit Demelza erneut auf eine harte Probe stellt… Nicht nur die Fehde zwischen den beiden Häusern Nampara und Trenwith entflammt erneut, sondern es taucht auch ein weiterer Widersacher auf, der zusätzlich für große Spannungen sorgt.

Kann sich Ross in seiner neuen Machtposition behaupten? Und welche neuen Hindernisse werden sich zwischen die Liebenden drängen?

(Quelle: Edel:Motion)

Details

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 22.02.2019
Produktionsjahr: 2018
Spieldauer: 464 Minuten
Extras: Interviews | Making-of | Hinter den Kulissen | Featurette: Verlust und Trennung / Eine komplizierte Liebesgeschichte / Die Entwicklung von Ross Poldark | exklusive Sammelkarten

Copyright Cover: Edel:Motion



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde