Review

Bunte Auswahl an animierten Kurzfilmen

Man kennt sie aus dem Kino oder als veröffentlichte Spin-Offs bekannter Filme aus eigenem Haus: die animierten Kurzfilme von Disney-Pixar.

Nun erscheint bereits zum dritten Mal eine bunte Auswahl dieser Animationskurzfilme unter dem Namen „Pixars komplette Kurzfilm Collection 3“ in einer Sammlung für das Heimkino.

Und die auf der DVD befindlichen 13 Filme könnten unterschiedlicher und abwechslungsreicher nicht sein.

Ob zur reinen Unterhaltung oder zum Nachdenken anregend, mit dieser Zusammenstellung dürfte jeder Animations-Freund auf seine Kosten kommen. Indem die meisten Titel zudem sehr kindgerecht sind, teilweise sogar als „pädagogisch wertvoll“ gelten, spricht die „Pixars komplette Kurzfilm Collection 3“ zudem Groß und Klein an.

Anspruch und Kunst

Anspruchsvoll eröffnet zunächst „Bao“ die Kollektion. Ohne Sprachausgabe ist es hier an den Bildern, der Figurenausarbeitung und der inhaltlichen Idee allein, die Message des Films sowie die gewünschten Emotionen an die Zuschauer zu transportieren. Ähnlich wie im ebenfalls enthaltenen Oscar-prämierten Kurzfilm „Piper“ (bester animierter Kurzfilm, 2016) gelingt ihnen dies hervorragend.
Anspruch und Kunst in Kombination zeigt sich außerdem in „Der blaue Regenschirm“.

Abstecher in namhafte Franchise-Reihen

Nicht minder herzergreifend, dafür aber in seiner Darbietung weniger kunstvoll kommt „Partysaurus Rex“ daher. Das nach „Hawaiian Vacation“ und „Small Fry“ dritte Spin-off der „Toy-Story“-Filmreihe lässt den Zuschauer nicht nur auf bekannte Figuren treffen, sondern betont auch die humorvolle Seite der Pixar-Kurzfilme.

Doch „Toy Story“ bleibt in dieser Collection nicht die einzige namhafte Franchise-Reihe, die hier mit Kurzfilmen bedacht wird. Auch Fans von „Cars“ (mit „Radiator Springs 500 ½“ und „Miss Fritters Rennsportschule“ sind gleich zwei Kurzgeschichten aus Lightning McQueens Universum enthalten), „Findet Nemo“ respektive „Findet Dorie“ („Interviews im Meeresbiologischen Institut“), „Die Monster Uni“ („Party-Zentrale“) und „Alles steht Kopf“ („Rileys erstes Date?“) können sich freuen.

Abwechslung: Eine Frage des persönlichen Geschmacks

Diverse optische Darbietungen durch verschiedene Animationstechniken vervollständigen das bunte Treiben auf dem Bildschirm, das mal märchenhaft-sagenumwoben („Die Legende von Mor’du“), mal surreal-fantastisch („Sanjay’s Super Team“), mal gleichnishaft-metaphorisch („L.O.U.“) und mal in gesungener Form („Lava“) in Szene gesetzt wird.

Wie bei Compilations und der damit einhergehenden Abwechslung nicht unüblich, sagen sicherlich nicht alle Kurzfilme gleichermaßen zu. Die persönlichen Geschmäcker der Zuschauer entscheiden somit letztlich, welcher Film zum Dauerbrenner im Player mutieren wird.

Bonus: Einführung und Audiokommentar zu jedem Kurzfilm

Insgesamt empfiehlt es sich, die unterschiedlichen Filme mit den als Bonusmaterial enthaltenen Einführungen zu sehen. Die dabei zu Wort kommenden Pixar-Künstler gewähren dadurch vor Filmbeginn nicht nur einen Einblick in ihr Schaffen, sondern vermitteln zusätzlich interessante Hintergrundinformationen rund im ihre Produktion und erläutern deren Intentionen. Mitunter fallen diese Blicke hinter die Kulissen sogar sehr persönlich aus, was den Zugang zu den entsprechenden Kurzfilmen einmal mehr verstärkt.

Neben diesen anwählbaren einleitenden Worten umfasst das Bonusmaterial zusätzliche Audiokommentare zu jedem Film.

Davon abgesehen erschöpfen sich die Extras jedoch in diesen beiden Zusatzfunktionen, wodurch der Mehrwert der DVD in diesem Bereich etwas geschmälert wird.

Fazit

Alles in allem könnte „Pixars komplette Kurzfilm Collection 3“ unter dem Motto „Kleine Animationsfilme ganz groß“ stehen. Denn die Filme auf der DVD sind zwar kurz, aber gut und noch dazu in quantitativer Hinsicht ausreichend.

Für Animations- und Pixar-Fans daher eine gute Möglichkeit, die hauseigene Sammlung mit weiteren bzw. hier gebündelten kleinen Perlen zu komplettieren.

Trailer

Inhalt

Disney-Pixar, das Studio, das mit Meisterwerken wie „Findet Nemo“, „Ratatouille“ und „Alles steht Kopf“ Millionen Menschen weltweit begeisterte, präsentiert nun eine neue, einzigartige Sammlung aus bezaubernden und inspirierenden Geschichten.

Die 13 Kurzfilme beinhalten Oscar®-Gewinner „Piper“ (Bester animierter Kurzfilm, 2016) und die Oscar®-nominierten Filme „Sanjay’s Super Team“ (2015) und „Lou“ (2017).
Mit unvergesslichen Charakteren, bahnbrechender Animation und spannendem Bonusmaterial ist diese Kollektion ein Muss für jeden Filmfan!

(Quelle: Disney/Pixar)

Kurzfilme

01 Bao
02 L.O.U.
03 Piper
04 Sanjay’s Super Team
05 Rileys erstes Date?
06 Lava
07 Radiator Springs 500 1/2
08 Party-Zentrale
09 Der blaue Regenschirm
10 Die Legende von Mor’du
11 Partysaurus Rex
12 Interviews im Meeresbiologischen Institut
13 Miss Fritters Rennsportschule

Details

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Polnisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Polnisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
Studio: Disney Pixar (Walt Disney Studios Home Entertainment)
Erscheinungstermin: 07.02.2019
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 73 Minuten
Extras: Einführung und Audiokommentar zu jedem Kurzfilm

Copyright Cover: © 2019 Disney/Pixar



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde