Review

Eine winterlich-weihnachtliche Special Edition mit dem Namen „Inspector Barnaby – Happy Winter“ ist es, die dem Krimi- und Barnaby-Fan außer der Reihe der regulären Staffel-Veröffentlichen weitere Unterhaltungsmöglichkeiten bieten soll.

Das klingt zunächst sehr üppig, fällt jedoch mit insgesamt nur drei Folgen eher überschaubar aus. Ein Blick auf das Preisschild zeigt immerhin: 12,99 Euro für die DVD-Box, der ein Barnaby-Filzanhänger in Elch-Form als nettes Weihnachtsgimmick beiliegt, spricht für ein angemessenes Angebot. Der Preis stimmt also, doch passt auch die Leistung?

Quantitativ hält sich „Inspector Barnaby – Happy Winter“ zwar sehr zurück, der Preis bleibt dadurch jedoch gerechtfertigt. Der Umstand, es hier mit den Folgen „Haus voller Hass“, „Ein missratener Sohn“ und „Wer mit Geistern spielt …“ zu tun zu haben, bringt allerdings große Ernüchterung. Zu sehen in den Staffeln 7, 11 und 16 werden die für eingefleischte Fans aufgewärmten Folgen hier nun unter dem Banner „Weihnachtsspecial“ erneut auf den Gabentisch gebracht. Das schreit ein wenig nach schneller und leichter Geldmacherei, doch etwas Positives kann man dem Ganzen dann doch abgewinnen, denn mit dieser Auswahl an weihnachtlichen oder zumindest winterlichen Episoden aus dem Stall „Inspector Barnaby“ stellt man ein schönes Potpourri von ehemaligen und neuen Darstellern der Serie zusammen. So treffen die Zuschauer nicht nur auf Tom Barnaby (gespielt von John Nettles) und John Barnaby (verkörpert von Neil Dudgeon), sondern zugleich auf ihre unterschiedlichen Assistenten DS Daniel Scott (John Hopkins), DS Ben Jones (Jason Hughes) und DS Charlie Nelson (Gwilym Lee).

Neben diesem kleinen Abriss über das schauspielerische Kommen und Gehen der seit 1997 erfolgreich laufenden Krimiserie „Inspector Barnaby“ erhält der Zuschauer durch die geballte Ladung Weihnachts- und Festtagsstimmung zusätzlich einen kleinen Einblick in die diesbezüglichen britischen Bräuche.

Dass die Bildqualität logischerweise durch das unterschiedliche Alter der jeweiligen Folgen differiert – Erstausstrahlung in der Heimat der Serie war 2004 („Haus voller Hass“), 2008 („Ein missratener Sohn“) und 2013 („Wer mit Geistern spielt …“) – wird teils durch unschärfere oder weichgezeichnetere Aufnahmen erkennbar, ist jedoch mit Liebe zur Nostalgie zu verschmerzen.

Mit der DVD-Box "Happy Winter" wird es weihnachtlich bei "Inpsector Barnaby" (Copyright: Edel:Motion)

Mit der DVD-Box „Happy Winter“ wird es weihnachtlich bei „Inpsector Barnaby“ (Copyright: Edel:Motion)

Wenig inspiriert zeigt sich am Ende aber noch das Bonusmaterial, das lediglich aus einem Interview mit Schauspieler Gwilym Lee besteht, der auf Englisch mit deutschem Untertitel u.a. über seinen Weg in die Serie und seine Rolle als DS Charlie Nelson berichtet. Der eine oder andere wird auch hier ein Déjà-vu Erlebnis haben, denn exakt dieses Interview findet man auch als Zusatzmaterial auf der Veröffentlichung „Inspector Barnaby – Volume 24“, die zudem die hier gezeigte Folge „Wer mit Geistern spielt …“ aufweist.

Unter einer „Sammlung der barnabyschen Weihnachtsfolgen in einer DVD-Box“ stellt man sich letztlich doch mehr vor, als nur drei aufgewärmte und unveränderte Episoden aus vergangenen Staffeln. Daher ist diese Veröffentlichung nett gemeint, aber besonders für Liebhaber der britischen Krimiserie überflüssig. Einzig Sammler und Hardcore-Fans finden hier wenn nicht unbedingt eine Offenbarung, so doch immerhin eine kompakte Zusammenstellung winterlicher Folgen aus der bisherigen Veröffentlichungsgeschichte von „Inspector Barnaby“ vor.

Episoden

DVD 01 – Haus voller Hass (Ghosts Of Christmas Past)
DVD 02 – Ein missratener Sohn (Days of Misrule)
DVD 03 – Wer mit Geistern spielt … (The Christmas Haunting)

Details

Format: PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Bildseitenformat: 16:9 – 1.78:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Edel Germany GmbH
Erscheinungstermin: 11.11.2016
Spieldauer: 277 Minuten
Extras: Interview mit Gwilym Lee | DVD-Vorschau | Barnaby-Filzanhänger

Copyright Cover: Edel:Motion



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde