Review

Fürs Sammler-Regal und fürs Auge 

2019 erschien mit „Humans – Staffel 3“ das Finale der britisch-US-amerikanischen Science-Fiction-Serie im Heimkino. Fest stand zu diesem Zeitpunkt bereits, dass es der von VOX bekannten Seriebasierend auf der schwedischen Serie „Real Humans – Echte Menschen“, leider nicht vergönnt war, mit einer vierten Staffel fortgesetzt zu werden.

Zur Freude aller Fans der Produktion bringt justbridge entertainment nun „Humans – The Complete Collection“ heraus. Die Box enthält alle drei veröffentlichten Staffeln der Serie, verteilt auf 6 Discs und untergebracht im Digipak mit Schuber. Während sich die Verpackung damit gut im Sammler-Regal macht, bietet der Inhalt einiges fürs Auge.

Zur Serie

„Humans“ spielt in einer alternativen Gegenwart. In dieser kommen nicht nur Menschen, sondern auch menschenähnliche Androiden vor, die ein Bewusstsein entwickeln. Die Menschen fühlen sich dadurch bedroht – ein Kampf um ihren jeweiligen Platz in der Welt beginnt.

Dabei wechselt der inhaltliche Fokus einer jeweiligen Staffel gelungen, während die Handlung insgesamt immer komplexer wird.

Beschäftigt sich die Serie allgemein mit der Frage, was passiert, wenn die Grenzen zwischen Mensch und „Maschine“ immer mehr miteinander verschmelzen, bietet jede einzelne Staffel weitere, oftmals auch zeitaktuelle Themenfelder, über die es sich – auch abseits der Serie – nachzudenken lohnt. Die Sinnfrage des Lebens und der Umgang mit Andersartigkeit und dem Fremden sind nur einige der vielen Beispiele, mit denen sich „Humans“ mal direkt, mal subtil auseinandersetzt.

Mit dieser Art der Fokusverschiebung gehen zudem Schauplatzwechsel einher. Zusätzlich lernt man ausgiebig die unterschiedlichen Figuren der Serie kennen.
Stellt Staffel 1 zunächst noch eine ungewöhnliche Familie von Synths und eine gewöhnliche Familie von Menschen sowie deren Aufeinandertreffen in den Mittelpunkt, widmet sich Staffel 2 mehr diverser Paar- und Liebesbeziehungen und betont somit die zwischenmenschliche Komponente. In Staffel 3 wiederum werden dann Gesellschaft und Kultur zentriert in den Blick genommen – und andere neue Fragen für Charaktere und Zuschauer aufgeworfen.

Max (Ivanno Jeremiah), Leo (Colin Morgan), Anita/Mia (Gemma Chan), Niska (Emily Berrington) und Laura (Katherine Parkinson) in der 2. Staffel von „Humans“. (Copyright: Colin Hutton)

Pro neuer Staffel werden zuweilen auch neue Figuren eingeführt. Sie alle wirken passend besetzt und werden für den deutschen Markt auch passabel synchronisiert. Die Screentime einzelner Charaktere wechselt zwar. Alles in allem wirkt dies aber sehr ausgewogen.

Dafür ist die Stimmung einer jeweiligen Staffel erfreulicherweise stets eine andere. Diesbezüglich wird es – entsprechend der zunehmenden Dramatik und Tragik – düsterer.

Emotionale und spannende Momente halten sich dabei gut die Waage. Die Zuschauer bleiben daher nicht nur aus diesem Grund hier gerne am Ball.

Fazit

Die genreübergreifende Serie, die mit Elementen aus den Bereichen DystopieSci-Fifuturistischer Thriller und Drama ausgestattet wurde, wirkt trotz des Entschlusses, keine vierte Staffel zu drehen, ausreichend (aus)erzählt. Daher ist „Humans – The Complete Collection“ für Fans der genannten Genres definitiv eine Anschaffung wert.


Humans – The Complete Collection (Season 1-3) [Blu-ray]

Trailer



Handlung

Humans – Staffel 1 – 3

Staffel 1:
Um das Familienleben zu entlasten und seine Ehe zu retten, entscheidet sich Joe Hawkins ohne das Wissen seiner Frau Laura für die Anschaffung eines Synth – ein menschenähnlicher Android, der alle Aufgaben des täglichen Lebens übernimmt. Als Laura von ihrer Geschäftsreise nach Hause kommt, begegnet sie der Neuanschaffung, genannt Anita, allerdings mit Argwohn. Immer wieder ertappt sie Anita dabei, wie diese sich nahezu menschlich verhält. In Laura wächst nach und nach der Verdacht, dass Anita kein normaler Synth ist …

Staffel 2:
Die Familie Hawkins versucht, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Niska ist auf ihrer Flucht in Berlin gelandet. Eine unerwartete romantische Begegnung führt sie jedoch zu einer schicksalhaften Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen.
Leo, Max und Mia haben währenddessen ein Versteck in der Nähe einer Küstenstadt gefunden. Doch bald werden sie von einer mysteriösen Organisation bedroht.

Staffel 3:
Ein Jahr nach der Verbreitung des Bewusstseins kämpft eine dezimierte und unterdrückte Synth-Bevölkerung um das Überleben in einer Welt, die sie hasst und fürchtet. In einem geteilten Großbritannien bemühen sich die Synths und die Menschen so etwas wie Frieden zu vermitteln, aber als es zu Brüchen in der Synth-Community kommt, ist jede Hoffnung auf Stabilität in Gefahr.

(Quelle: justbridge entertainment)

Episoden

Staffel 1:
01 Aktiviert | 02 Einer von denen | 03 Fehler im System | 04 Wir sind Menschen | 05 Ex Machina | 06 Das Erwachen | 07 Die Zukunft der Menschheit | 08 Eine von uns

Staffel 2:
01 Menschenrechte | 02 Robotergesetze | 03 Mensch-Maschine | 04 Künstliche Gefühle | 05 Gebrochene Herzen | 06 Die Bestimmung | 07 Aufstand der Maschinen | 08 Neues Leben

Staffel 3:
01 Eine Heimat im Hass? | 02 Maschine gegen Mensch | 03 Neues Land | 04 Hürden der Gemeinschaft | 05 Periculum | 06 Es geht um alles | 07 Feind alias Freund | 08 Momente der Finsternis

Details

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Bild: Full HD 1080
Anzahl Disks: 6
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: justbridge entertainment
Erscheinungstermin: 19.03.2021
Produktionsjahr: 2015 – 2018
Spieldauer: ca. 1.125 Minuten
Extras: umfangreiches Bonusmaterial (über 60 Minuten Interviews)

Copyright Cover: justbridge entertainment GmbH



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde