Review

Da gibt die „Hellsing: Ultimate“-Reihe noch einmal richtig Gas, aber bis zum endgültigen Höhepunkt muss man schließlich auch was bieten. So auch mit Teil IX der Serie, in der nur noch eine Handvoll Vampire und Ritter der Kirche übrig sind. Die Show gehört also voll und ganz den Hauptcharakteren. Und wie man schon im vorherigen Teil ahnen konnte, hat ein treuer Begleiter die Seiten gewechselt …

Ab hier braucht man auch nicht mal mehr volljährig sein, denn „Hellsing: Ultimate OVA Volume IX“ geht weniger grausam vor als Teil VII und VIII. Was aber angesichts der Actionszenen auch wieder widersprüchlich erscheint, da „Hellsing“ eigentlich nicht dafür bekannt ist, an irgendeiner Stelle zimperlich vorzugehen.

Walter Dornez, einer der wohl liebenswertesten Figuren, stellt sich erstmals gegen seine Herrin Lady Integra und ihrem Untergebenen Alucard. Man darf sich also auf einen Kampf gefasst machen, der vor Energie nur so explodiert. Das sei garantiert.

Nur eins stört dabei. Eigentlich sollte man angesichts dieser Situation emotional bewegt sein. Warum kämpfen hier zwei Individuen gegeneinander, die vorher so viele Parallelen aufgewiesen haben. Wie kommt es, dass ausgerechnet Walter sich als geheimer Antagonist offenbart. Die Entwicklung dieser „Veränderung“ geht am Zuschauer komplett vorbei. Es passiert quasi von einer Sekunde auf die andere. Klar, in Teil VIII hat man schon gesehen, dass da etwas nicht zu stimmen scheint. Aber auf eine Erklärung kann man doch spätestens in der anschließenden Folge hoffen, oder? Wir erhalten zwar ein paar Einblicke in Walters Vergangenheit und seine wahre Natur, aber das Gefühl des Verrats sowie der Schmerz anzusehen, wie ein guter Freund sich auf einmal gegen einen stellt, geht komplett verloren.

Der Major erscheint in diesem Teil noch bedrohlicher. (Copyright: 2006 Kouta Hirano SHONEN GAHOSHA Co. LTD. / WILD GEESE)

Der Major erscheint in diesem Teil noch bedrohlicher. (Copyright: 2006 Kouta Hirano SHONEN GAHOSHA Co. LTD. / WILD GEESE)

Neben diesem doch löchrigen Plot hält „Hellsing: Ultimate OVA Volume IX“ die Qualität jedoch immer noch hoch – besonders bei Walters Waffe, die dünnen Drahtseile, die sich scheinbar über das ganze Schlachtfeld verteilen. Jedes Mal wenn Alucard sich in ihnen verfängt, muss man schon fast zusammenzucken, sobald sich diese stramm um die Haut ziehen.

Zum Ende scheint auch noch der Spannungsbogen kurz vor dem Zerreißen zu sein, sodass es kaum auszuhalten ist, auf Teil X zu warten. Bis dahin geht der restliche Teil der Story locker von der Hand; flüssige Übergänge zu Szenen, die jedes Mal ein weiteres Highlight parat halten.
Es geht wirklich Schlag auf Schlag, also vorher schon mal tief einatmen, damit man nicht allzu schnell aus der Puste kommt.

Dranbleiben ist angesagt, denn mit Walter bekommt Alucard einen würdigen Gegner und Seras Victoria wird auch noch alle Hände voll zu tun haben. Ach ja, und der Major wird ebenfalls noch mehr in den Vordergrund treten. Man darf also gespannt sein.

Trailer

Handlung

Der Kampf gegen Andersen geht in die zweite Runde. Dank Helenas Nagel hat der Priester übernatürliche Kräfte erlangt und treibt Alucard immer weiter in die Enge. Erst durch Seras‘ Unterstützung kann der Vampir die Oberhand zurückerlangen. Nun mischt sich allerdings auch der zum Vampir gewordene Walter ein und stellt sich seinen ehemaligen Verbündeten in den Weg. Es entbrennt eine blutige Schlacht zwischen den einstigen Kameraden, deren Ausgang ungewiss scheint.

(Quelle: Nipponart)

Details

Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
Sprache: Japanisch (Dolby Digital 5.1), Japanisch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ab 15 Jahren
Studio: Graphinica / Kelmadick
Publisher: Nipponart
Erscheinungstermin: 30.10.2015
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 45 Minuten
Extras: Booklet

Copyright Cover: Nipponart



Über den Autor

Christopher