Review

In der Cybercrime-Thriller-Serie „Hackerville“ begibt sich eine BKA-Sondereinheit auf Spurensuche nach einem gefährlichen rumänischen Hacker-Netzwerk.

Dabei stoßen die Ermittler nicht nur auf ein großes Interesse bereitwilliger Zuschauer, sondern sie konnten in sechs Folgen derart überzeugen, dass die Serie für den Grimme-Preis 2018 nominiert wurde.

Auf DVD und Blu-ray kommt „Hackerville – Staffel 1“ nun ins Heimkino.

Störfaktor: Synchro

Vorausgesetzt, man kann sich für das Thema Cyberkriminalität erwärmen, könnte auch alles so schön sein, wenn da nicht die deutsche Synchronisation der weiblichen Hauptdarstellerin wäre.

Die durch Anna Schumacher besetzte Rolle der Lisa Metz spult das Gesagte sehr emotionslos ab. Zuweilen wirkt dies gar auswendig gelernt und monoton wiedergegeben.

Eher „technisch“ denn lebhaft kommt somit die deutsche Sprachausgabe dieses Charakters daher und stellt einen großen Störfaktor dar.

Tragende Rollen

Ganz im Gegenteil zum Youngster namens Cipi Matei. Hier gilt das Motto: Kleiner Hacker ganz groß.
Sowohl die Figur als auch Jungschauspieler Voicu Dumitras können als tragende Rollen der Serie betrachtet werden und liefern eine großartige Arbeit ab.

Interessant ist die Besetzung betreffend zudem das Vater-Tochter-Gespann von Walter und Lisa Metz. Dies insofern, da die Schauspieler dieser Charaktere (Ovidiu und Anna Schumacher) auch im wahren Leben in diesem Verwandtschaftsverhältnis zueinanderstehen.

Gaming, Coding, Hacking & Co.

Abseits des durchweg überzeugenden Casts (u.a. auch Sabin Tambrea, Ronald Zehrfeld, Andi Vasluianu und Ada Lupu) baut sich die Handlung gut und spannend auf.

Gaming, Coding, Hacking (Letzteres vor allem als organisierte Kriminalität) – die Dichte an Fachtermini ist überschaubar und jene Begrifflichkeiten auch für Laien verständlich.

Zusatzthema: Rumäniendeutsche

Kleiner Hacker ganz groß: Voicu Dumitras als tragende Rolle der Serie „Hackerville – Staffel 1“ (Copyright: 2018 Home Box Office / 2019 VIZ Media Switzerland SA / TNT)

Zusätzlich zur Cyberkriminalität räumt man dem Thema deutschsprachige Minderheiten in Rumänien (Rumäniendeutsche) innerhalb der Serie einen Platz ein. Ohne in den Vordergrund zu rutschen und das Hauptaugenmerk der Produktion aus dem Blick zu verlieren, gesellt sich damit ein kulturell und geschichtlich spannender Aspekt hinzu, der auch einige Figuren an Profil gewinnen lässt.

Entsprechend der FSK-Freigabe ab 16 Jahren geht es mitunter schon einmal blutig zu. Derlei Sequenzen halten sich jedoch – gemäß der Erwartungen – sehr in Grenzen. Spannung wird eher subtil erzeugt und durch eine kontinuierliche Entwicklung der Handlung bis zum Schluss aufrechterhalten.

Ein wenig Extra

Damit macht „Hackerville – Staffel 1“ sehr vieles richtig und bietet nach der letzten Episode und 330 Minuten Gesamtlaufzeit schließlich noch ein wenig Bonusmaterial. Darunter ein Interview mit Serienschöpfer und Executive Producer Jörg Winger sowie der obligatorische „Blick hinter die Kulissen“.

Trailer

Handlung

Frankfurt am Main: Eine deutsche Großbank wird zum Opfer eines schweren Hackerangriffs, den das Bundeskriminalamt bis nach Rumänien zurückverfolgen kann. Es entsendet die Spezialistin für Internetkriminalität Lisa Metz in die rumänische Stadt Timisoara, die zugleich ihr Geburtsort ist. Vorort soll Lisa mit dem leitenden Ermittler Adam Sandor zusammenarbeiten. Dieser sieht zunächst seine Untersuchungen durch die Kollegin aus Deutschland gefährdet.

Als Lisa und Sandor jedoch auf den den vierzehn Jahre alten Programmierer Cipi, alias „Dark Mole“ treffen, entwickelt sich aus anfänglichem Misstrauen bald eine gegenseitige Abhängigkeit zwischen den dreien. Denn dem Jungen ist eine Organisation auf den Fersen, für die Cipi, das Cyber-Wunderkind, hochgesicherte Computersysteme knacken soll …

(Quelle: Eye See Movies)

Episoden

01 Drei Neunen
02 Rot gewinnt
03 Der talentierte Mr. Cipi
04 Divide et Impera
05 Offline
06 Wollen wir spielen?

Details

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Rumänisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Eye See Movies / AV Visionen
Erscheinungstermin: 29.03.2019
Produktionsjahr: 2018
Spieldauer: 360 Minuten
Extras: Behind The Scenes / Interview mit Serienschöpfer und Executive Producer Jörg Winger

Copyright Cover: © 2018 Home Box Office / © 2019 VIZ Media Switzerland SA / TNT



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde