Review

>The Punisher< trifft >Menace II Society<

Wenn ein Film so angekündigt wird, dürfte darin ausreichend Action vorprogrammiert sein.

Diesbezüglich enttäuscht auch Regisseur Ben Hernandez Bray mit seinem Rache-Actioner „El Chicano“ nicht, der von Genrespezialist Joe Carnahan produziert wurde und nun durch Koch Media im Heimkino erscheint.

Mythos. Legende. Held.

Thematisiert wird auf ca. 108 Minuten der Kampf für die Gerechtigkeit, der auch vor Selbstjustiz nicht Halt macht.
Als „Rächer“ tritt El Chicano auf, ein düsterer Latino-Verschnitt von Batman, der sich hier zunächst als Mythos und Legende und letztlich als diskussionswürdiger Held durch die Gegner kämpft.

Im Detail geht es um Folgendes:
East L.A. wird von Gangs kontrolliert. Die Freunde Diego und Jose wuchsen mit den Geschichten von El Chicano auf, einem maskierten Rächer, der sich dem Bösen gnadenlos entgegenstellt. Jahre später ist Jose ein berüchtigter Gangleader und Diego führt als Polizist des LAPD einen aussichtslosen Kampf gegen das Verbrechen. Als sein Partner ermordet wird, erinnert er sich an die Legenden seiner Kindheit und wird selbst zu El Chicano. Ein gnadenloser Kampf für die Gerechtigkeit beginnt.

Trotz einer Altersfreigabe ab 16 Jahren mangelt es nicht an blutigen Szenen. Dabei sorgen plötzliche Schusswechsel für effektvolle Momente, solide choreografierte Kampfszenen sind nett anzusehen und die Gewalt und Brutalität ausreichend intensiv dargestellt.

Auch das Handeln und Verhalten einzelner Figuren bleibt – mitunter zwar umstritten, aber – stets nachvollziehbar. Dazu trägt insbesondere bei, dass den Charakteren ausreichend Raum gegeben wird, um diese und ihre Geschichten den Zuschauern näher zu bringen. Vor allem der Beginn des Films, der in die Kindheit des späteren Protagonisten Einblick gewährt, dient dem Kennenlernen der Figur. So bleiben seine Beweggründe permanent transparent; sogar Sympathien werden geweckt.

Wie schnell die Entwicklung vom Cop zum Rächer aber vonstattengeht, wundert hingegen ein wenig. Diesbezüglich hätte man der Rolle die eine oder andere Trainingseinheit hinzufügen können, um weitgehend authentisch zu bleiben.

Düsterer Rachefeldzug mit Fortsetzungsoption

Die Inszenierung des Ganzen bleibt über weite Strecken sehr düster. Das trägt zwar zur Atmosphäre des Films bei, nichtsdestotrotz hätte man an einigen Stellen aber ruhig noch etwas mehr Licht ins Dunkel bringen können.

Raúl Castillo räumt als „El Chicano“ im gleichnamigen Actioner auf. (Copyright: Koch Films)

Für eine passende Stimmung sorgen zudem die Schauspieler, die hierzulande bislang noch weitgehend namenlos sind, dies aber keineswegs bleiben sollten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man einige von ihnen im Rahmen einer Fortsetzung wiedersehen könnte, ist angesichts des verheißungsvollen Endes von „El Chicano“ groß. Es bleibt abzuwarten, ob ein weiterer Teil folgen wird. Die Möglichkeit dazu wurde hier immerhin offengelassen, auch wenn die erzählte Handlung in sich abgeschlossen ist.

Fazit

Mit „The Punisher“ oder „Menace II Society“ greift man eventuell ein wenig hoch und schürt eine Erwartungshaltung, die „El Chicano“ letztlich nicht ganz befriedigen kann. Wer aber auf düstere Rache-Action im Gang-Milieu steht, der macht mit dem Streifen nicht viel falsch.

El Chicano [Blu-ray]

Trailer

Handlung

East L.A. wird von Gangs kontrolliert. Die Freunde Diego und Jose wuchsen mit den Geschichten von „El Chicano“ auf, einem maskieren Rächer, der sich dem Bösen gnadenlos entgegenstellt. Jahre später ist Jose ein berüchtigter Gangleader und Diego führt als Polizist des LAPD einen aussichtslosen Kampf gegen das Verbrechen. Als sein Partner ermordet wird, erinnert er sich an die Legenden seiner Kindheit und wird selbst zu „El Chicano“. Er beginnt einen blutigen Kampf für die Gerechtigkeit.

(Quelle: Koch Films)

Details

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 2.40:1 (16:9)
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Koch Media GmbH
Erscheinungstermin: 28.01.2021
Produktionsjahr: 2018
Spieldauer: ca. 108 Minuten
Extras: Trailer, Bildergalerie

Copyright Cover: Koch Media



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde