Review

Die Natur können wir gar nicht kaputt machen, die wird sich immer wieder erholen. Der Wald kommt zurück. Es wäre nur schön, wenn wir dann noch da sind.

(Peter Wohlleben)

Der Kinofilm zum Bestseller

Nach einem Bestseller lässt ab und zu auch eine entsprechende Verfilmung nicht lange auf sich warten. So geschehen bei Peter Wohlleben, der mit seinem international erfolgreichen Sachbuch Einblicke in „Das geheime Leben der Bäume“ gewährt, für das sich letztlich auch Constantin Film interessiert zeigte. Nun erscheint der Kinofilm zum Bestseller auch im Heimkino.

Neben dem „Prädikat wertvoll“ warten die ca. 97 Minuten Spielzeit mit vielen faszinierenden Naturaufnahmen auf; mal gelungen im Zeitraffer, mal in detaillierter Nah- respektive Zoomaufnahme dargeboten. Rein optisch ist die filmische Variante von „Das geheime Leben der Bäume“ somit absolut sehenswert und erinnert oder gemahnt an die Schönheit der Natur.

Ein Männlein steht im Walde (und im Mittelpunkt des Films)

Inhaltlich hätte man dann jedoch weitaus mehr erwartet, denn der Schwerpunkt des Films liegt eindeutig auf dem zweiten Teil der folgenden Inhaltsbeschreibung:

Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis des Waldes wirbt. Auf diese Weise entsteht ein ebenso intimes wie humorvolles Porträt.

Statt also tief in die „verborgene Welt des Waldes“ einzutauchen, dem geheimen Leben der Bäume ausreichend auf die Spur zu kommen und die eigentliche Botschaft des Buches bzw. des Films auch tatsächlich vermitteln zu können, liegt der Fokus eher und überwiegend auf dem Autor.

Der Bäumeflüsterer: Peter Wohlleben in „Das geheime Leben der Bäume“. (Copyright: Constantin Film)

Über einen Zeitraum von 1½ Jahren geht es mit Wohlleben durch Wald und Flur – und das nicht nur national, sondern auch international. Was der Film u.a. möchte, nämlich Freude an der Natur vermitteln, für einen vorsichtigen Umgang mit der Natur werben und einen optimistischen Ausblick in die Zukunft gewähren, schafft man nur bedingt zu verdeutlichen; stattdessen werfen insbesondere die „Lesereisen“ und PR-Termine Wohllebens, die der Zuschauer hier in Ausschnitten zu sehen bekommt, die Frage nach dem ökologischen Fußabdruck des Autors selbst auf.

Nicht zuletzt da man unter den Extras der Blu-ray-Veröffentlichung ein 12-minütiges Interview mit Peter Wohlleben vorfindet, das genügend persönliche Einblicke in dessen Leben, Arbeit und Intentionen gewährt, hätte man sich im Film weit mehr fundierte und informative Informationen rund um das „geheime Leben der Bäume“ gewünscht. Zwar werden einige Fakten oberflächlich angesprochen, wie etwa die Tatsache, dass Bäume sozial sind, diese wiederholen sich dann jedoch des Öfteren, ohne neues Wissenswertes zu präsentieren.

Fazit

Äußerst positiv ist jedoch die sympathische Art Wohllebens hervorzuheben, der die Zuschauer trotz des geringen Informationsgehalts – vor allem durch seine Erzählkünste – am Ball bleiben lässt.

Alles in allem ist der Film „Das geheime Leben der Bäume“ daher die Art von Infotainment, die das Entertainment definitiv vor die Information stellt.

Trailer

Inhalt

Die verborgene Welt des Waldes

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern und damit Millionen erreicht. In „Das geheime Leben der Bäume“ öffnet uns Peter Wohlleben die Augen über die verborgene Welt des Waldes.

Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis des Waldes wirbt. Auf diese Weise entsteht ein ebenso intimes wie humorvolles Porträt.

(Quelle: Constantin Film)

Kapitel

  • Freundschaften
  • Die Sprache der Bäume
  • Baum oder nicht Baum?
  • Von der Kette gelassen
  • Charaktersache
  • Straßenkinder
  • Gemeinsam geht’s besser
  • Im Reich der Dunkelheit

Details

Sprache und Tonformat: Deutsch DTS-HD 5.1 / Deutsch Dolby Digital 2.0 / Hörfilmfassung DD 2.0
Untertitel: Deutsche UT für Hörgeschädigte
Bildformat: 1.85:1 in 16:9
Anzahl Disks: 1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Constantin Film
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Produktionsjahr: 2019
Spieldauer: ca. 97 Minuten
Extras: Interview mit Peter Wohlleben

Copyright Cover: Constantin Film



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde