Review

Überall weihnachtet es derzeit schon sehr – und auch das Heimkino macht diesbezüglich keine Ausnahme. Denn mit dem Animationsfilm „Bo und der Weihnachtsstern“ (im Original „The Star“) präsentiert Sony Pictures Entertainment, genauer gesagt die Tochterfirma Sony Pictures Animation, eine humorvolle, aber vor allem tierische Interpretation der Weihnachtsgeschichte.

Tierische Interpretation der Weihnachtsgeschichte

An den Eckpfeilern der biblischen Weihnachtsgeschichte ausgerichtet, ist den Zuschauern die Grundhandlung natürlich bereits im Vorfeld bekannt. Dadurch ist der Plot für die Macher sehr eingeschränkt und für die Zuschauer eher überraschungs- und spannungsarm. Indem man das inhaltliche Fundament jedoch mit eigenen Ideen anreichert und die Geschichte hier aus tierischer Sicht erzählt, entsteht ein Film, der Groß und Klein anspricht.

Dabei muss eine Gratwanderung stattfinden, die die „ernste“ Thematik weder blasphemisch noch – durch die eingebrachten Humor-Einlagen – allzu lächerlich werden lässt. Dies glückt hervorragend. So erscheint nicht nur die Gagdichte (dem Thema noch) angemessen, auch das Tempo des Films passt.

Vor allem macht jedoch die Optik viel Spaß, denn in „Bo und der Weihnachtsstern“ legt man viel Wert auf Detailreichtum, der selbst Fußabdrücke im Sand nicht vergisst.

Auch die Mimik der unterschiedlichen Tiere, denen jeweils ein eigener Charakter zugesprochen wird, überzeugt und lässt insbesondere deren Emotionen hervorragend erkennen. Ihnen fehlt es zudem an Kindchenschema und Großäugigkeiten nicht, sodass ihnen in all ihren Liebenswürdigkeiten die Sympathien der Zuschauer gewiss sind.

Es weihnachtet auch akustisch sehr

Die Weihnachtsgeschichte aus tierischer Sicht: „Bo und der Weihnachtsstern“ (Copyright: © 2017 Sony Pictures Animation Inc. and Walden Media, LLC. All Rights Reserved.)

Um auch akustisch das Weihnachtsthema aufzunehmen, finden neben modernen (Pop)Songs (wie u.a. „Life Is Good“ von A Great Big World) klassische Weihnachtslieder (ebenfalls modern interpretiert) ihren Platz im Soundtrack.
Diese Mischung berücksichtigt nicht nur den inhaltlichen Kontext von „Bo und der Weihnachtsstern“, sondern weiß zudem in dieser Form zu überzeugen.

Umfangreiches Bonusmaterial

Auf einige Titel wird man schließlich noch im Rahmen des reichlich vorhandenen Bonusmaterials stoßen. Während hier zwar Masse über Klasse steht, dürften insbesondere die jüngeren Zuschauer von der kindgerechten Materialsammlung begeistert sein. Von Karaoke über „Tanzkurse“ bis hin zu Bastelanleitungen und vielem mehr lässt sich darunter einiges finden, um sich die noch verbleibende Zeit bis zum Weihnachtsfest zu vertreiben.

Trailer

Handlung

Der kleine Esel Bo wünscht sich nichts sehnlicher, als dem Alltagstrott und der kräftezehrenden Arbeit an der Dorfmühle zu entfliehen. So nimmt er eines Tages all seinen Mut zusammen und reißt aus. Endlich in der Freiheit trifft der kleine, aber tapfere Esel auf das Schaf Ruth, das seine Herde aus den Augen verloren hat, und die lustige Taube Dave, mit hochtrabenden Plänen. Gemeinsam mit drei witzelnden Kamelen und einigen sehr außergewöhnlichen Stalltieren folgt das Trio einem großen, hellen Stern am Horizont. Dabei ahnen sie nicht, dass sie am Ende ihrer Reise Zeugen der Geburt Jesu und damit auch Teil des allerersten Weihnachten werden …

(Quelle: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH)

Details

Sprache: Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Polnisch, Türkisch
Region: Alle Regionen
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Studio: Sony Pictures Entertainment
Erscheinungstermin: 01.11.2018
Produktionsjahr: 2017
Spieldauer: 86 Minuten
Extras: Musik aus dem Film zum Mitsingen (Star-aoke: Mit Bo & Freunden zusammen singen) | Mittanzen zu: A Great Big World – „Life is Good“ | Videos mit Songtexten von: Mariah Carey, Fifth Harmony, A Great Big World, Kelsea Ballerini, Kirk Franklin | „Faith All Year Round“ mit DeVon Franklin u.v.m.

Copyright Cover: © 2017 Sony Pictures Animation Inc. and Walden Media, LLC. All Rights Reserved.



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde