Review

2018 bescherte der deutsche Heimkinomarkt Fantasy- und Romantasy-Fans mit der Serie „A Discovery of Witches“, basierend auf der „All Souls“-Trilogie von Autorin Deborah Harkness, neues visuelles Futter. Wir fanden, dass der ersten Staffel die Adaption stimmungsvoll geglückt ist. Staffel 2 wies unseres Erachtens hingegen stellenweise zu viele Längen auf und wirkte – trotz oder wegen des Fokus‘ auf historische Zeitreisen – oftmals zu spannungsarm.

Nun liegt ein weiteres und letztes Mal die Zukunft in magischen Händen, denn mit „A Discovery of Witches (Staffel 3)“ erscheint das große Finale dieser Mixtur aus History, Fantasy und Romanze voller Magie und fabelhafter Kreaturen wie Hexen, Vampiren und Dämonen. Und jenes nimmt noch einmal Fahrt auf in Form von sieben Folgen à ca. 47 Minuten.

Zur Handlung

Im Finale der magischen Fantasy-Serie kehren die schwangere Hexe Diana und der Vampir Matthew aus dem 16. Jahrhundert in die Gegenwart zurück, um das „Buch des Lebens“ zu finden und zu vervollständigen, bevor es zu spät ist, denn nur so können sie die Kongregation überwinden, die sie verfolgt.

Bei dieser nervenaufreibenden Suche steht so einiges auf dem Spiel. Finden sie das Buch nicht, sind ihre ungeborenen Zwillinge in großer Gefahr, denn nie zuvor gab es Kinder von einem Vampir und einer Hexe.

Matthew und Diana bündeln ihre Kräfte und machen alte Feinde zu Verbündeten. Währenddessen ist ihre oberste Priorität der Schutz ihrer Zwillinge – zwei Babys, die eine Bedrohung für das gesamte Fundament der Kongregation darstellen. Nur Diana kann die Geheimnisse des Buches lüften, damit ihre Kinder ihre wahre Natur nicht verbergen müssen, wie sie es tun musste.

Zudem hat der mächtige Hexer Peter Knox Dianas Tante Em ermordet und verfällt auf der Jagd nach dem Buch dem Wahnsinn. Der Vampir Gerbert d’Aurillac strebt nach der ultimativen Macht innerhalb der Kongregation und wird vor nichts zurückschrecken, um die de Clermonts zu vernichten. Und auch Satu Jarvinen, Dianas alte Feindin, rüstet sich für ihre letzte Konfrontation.

(Quelle: LEONINE)

Damit wird zwar nicht allzu viel Neues geboten, dafür aber bislang noch lose Fäden und offene Fragen weitergesponnen und beantwortet.

Hier den Überblick nicht zu verlieren, könnte schwerfallen, liegt doch die letzte Staffel bereits einige Monate zurück. Gut daher, dass jeder Folge nicht nur eine Vorschau auf die nächste Folge nachgestellt, sondern auch und vor allem eine „Was bisher geschah“-Zusammenfassung vorangestellt wird.

Teresa Palmer als Hexe und Historikerin Diana Bishop in „A Discovery of Witches – Staffel 3“. (Copyright: Simon Ridgway)

Mit dem historischen Anstrich der Serie hat man es vorliegend jedoch ein wenig übertrieben. Zwar wirkt das alles stimmungsvoll, insbesondere in den Zeitreise-Sequenzen der vorausgegangenen Staffel, nun aber könnte die Gegenwart doch ein wenig moderner erscheinen. Ob eine Hausgeburt oder die Kulissen insgesamt – es bleibt konsequent historisch angehaucht und damit zuweilen nur bedingt authentisch.

Mehr erhofft hätte man sich zudem von der emotionalen Seite der Serie. Die großen Gefühle einer Romantasy-Produktion bleiben eher im Hintergrund und auch das Mitfiebern bei den gezeigten Geschehnissen hätte spannender gestaltet und erzeugt werden können.

Die Besetzung

Recht glaubwürdig verkörpern hingegen erneut Teresa Palmer und Matthew Goode ihre Hauptrollen.

Ein Wiedersehen gibt es außerdem u.a. mit Owen Teale, Alex Kingston, Malin Buska, Edward Bluemel, Lindsay Duncan und Trevor Eve in ihren bereits lieb gewonnenen respektive bekannten Rollen.

Darüber hinaus präsentiert man kurz vor Schluss mit Toby Regbo, Ivanno Jeremiah und Peter McDonald noch neue Gesichter.

Fazit

Trotz keiner Kritikpunkte bleibt ein guter Gesamteindruck von „A Discovery of Witches“ zurück. Die Serie findet ein zufriedenstellendes Ende, knüpft an ihren gelungenen Start an und toppt die eher schwächere zweite Staffel. Fans dürften mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein und so ein letztes Mal in diese magische Urban Fantasy Welt auf unterhaltsame Weise eintauchen.


A Discovery of Witches – Staffel 3

Trailer

Handlung

Diana muss die fehlenden Seiten des Buch des Lebens finden und es vervollständigen, denn nur so kann sie die Kongregation überwinden, die sie verfolgt. Der mächtige Hexer Peter Knox hat Dianas Tante Em ermordet und verfällt auf der Jagd nach dem Buch dem Wahnsinn. Der Vampir Gerbert d’Aurillac strebt nach der ultimativen Macht innerhalb der Kongregation und wird vor nichts zurückschrecken, um die de Clermonts zu vernichten. Satu Jarvinen, Dianas alter Feind, rüstet sich für ihre letzte Konfrontation. Matthew und Diana bündeln ihre Kräfte und machen alte Feinde zu Verbündeten. Währenddessen ist ihre oberste Priorität der Schutz ihrer heranwachsenden Zwillinge – zwei Babys, die eine Bedrohung für das gesamte Fundament der Kongregation darstellen. Nur Diana kann die Geheimnisse des Buches lüften, damit ihre Kinder ihre wahre Natur nicht verbergen müssen, wie sie es tun musste.

(Quelle: LEONINE Studios)

Episoden

01 Konsequenzen
02 Blutiges Wiedersehen
03 Reue
04 Familienglück
05 Vereinigung der Gegensätze
06 Leben und Tod
07 Neuanfang

Details

Sprachen: Deutsch, Englisch
Format: 2,00:1 (1080p/25)
Tonformat: DTS-HD MA 5.1
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: LEONINE
Erscheinungstermin: 29.07.2022
Produktionsjahr: 2021
Spieldauer: ca. 323 Minuten

Copyright Cover: © 2022 LEONINE Studios



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde