Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Blog

19. Juni 2014

Killt YouTube Independent Labels?

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Stefan †
Schlagwörter:

Am Mittwoch, den 18.06., verbreitete sich die Meldung, dass YouTube künftig keine Indie-Videoclips mehr zeige, wie ein Lauffeuer durchs Web.

Grund sei ein neuer Dienst, der offensichtlich mit Googles Play Music Angebot gekoppelt werden und Services wie Spotify direkte Konkurrenz bieten soll.
Der Grund für den Aufschrei war die Tatsache, dass Google mit allen großen und laut eigenen Angaben „sehr vielen unabhängigen“ Musiklabels bereits Verträge unterzeichnet habe, mit denen sich diese verpflichten, ihre Musik auch bei dem neuen Dienst zur Verfügung zu stellen.

Viele große Medien spekulierten darauf hin – offensichtlich gab es auch dementsprechende Aussagen von Google – dass Musikvideos jener Labels, die sich nicht an dem neuen Angebot beteiligen wollen, von YouTube entfernt oder zumindest nicht mehr abgespielt werden würden.

Der Aufschrei war groß – und das völlig zu Recht – denn Youtube bedeutet insbesondere für kleine Labels oder Bands, die ganz ohne Label arbeiten, eine Menge. Es ist im Grunde der einfachste und vor allem effektivste Weg, neue Fans zu generieren, die dann Musik kaufen und der Band bzw. dem Label das Überleben sichern.

Doch es gibt Entwarnung: Wie das Branchenblog „Digital Music News“ unter Berufung auf Quellen, die mit den genauen Konditionen der neuen Verträge vertraut sind, berichtete, plane Google keineswegs, die Videos jener zu löschen, die sich nicht beteiligen. Vielmehr werden diese Bands und Labels „nur“ von der Möglichkeit ausgeschlossen, ihre Videos zu monetarisieren – sprich Geld durch die vorgeschalteten Anzeigen zu verdienen.

Doch diese Nachricht wirft einige interessante Fragen auf:

Ist YouTube in der Lage, von jetzt auf gleich kleinen Labels oder Bands den Garaus zu machen?

Don't be Evil? (Copyright: Mark Kolier)

Don’t be Evil? (Copyright: Mark Kolier)

Eindeutig ja, denn YouTube ist mit Abstand die mächtigste Videoplattform im Web und erreicht eine unzählige Anzahl von Nutzern. Man geht davon aus, dass Google – hauptsächlich über Youtube – bis zu 25% des gesamten Internetverkehrs ausmacht. Und das ist eine ganze Menge.
Klar gibt es andere Dienste wie Dailymotion, Vimeo oder Myvideo, auf die man ausweichen könnte, aber diese sind entweder mit Werbung zugepflastert, sperrig oder einfach so alternativ, dass sie viel zu unbekannt sind, um wirklich neue Nutzer zu erreichen.

Es ist daher ziemlich beängstigend, welche Macht Google in nahezu allen Bereichen des Internets besitzt und noch weiter ausbaut.

Werden wir zukünftig weniger gute Videos sehen?

Jein. Ich denke insbesondere für die ganz kleinen Labels oder eben Bands ist es – auch wenn sich die Videos nicht mehr monetarisieren lassen – immer noch sehr wichtig, sich auf Youtube zu präsentieren. In diesem Fall wird ja ohnehin selten mit aufwendig produzierten Musikvideos gearbeitet, sondern vor allem mit Livevideos oder nur Songs, die mit einem Plattencover oder Ähnlichem versehen sind.

Anders sieht es womöglich mit den etwas größeren Labels aus, die zum Teil sehr aufwendige Videos produziert haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ohnehin nicht allzu berauschenden Absatzzahlen von CDs ausreichen, um einen solchen Werbekanal langfristig mitzufinanzieren. Daher vermute ich, dass der Trend immer weiter zu Lyricvideos gehen wird, die allerdings auch richtig gut gemacht sein werden.

Fakt ist jedenfalls, dass – Stand heute – für uns als Konsumenten die Musik von unabhängigen Vermarktern zum Glück erhalten bleibt. Diese jüngste Aktion von Google ist aber trotzdem ein gewaltiger Schuss vor den Bug der Indie-Labels, die uns zu denken geben sollte.

 



Über den Autor

Stefan †
Stefan †
Die Lücke, die Stefan als Magazinmitbegründer, Administrator, Redakteur und Freund durch seinen plötzlichen und viel zu frühen Tod im Dezember 2014 hinterlässt, bleibt groß. Er wird immer in unseren Herzen und ein Teil des DeepGround Magazines bleiben.




 
 

 

Fiddler’s Green: Gewinnt ein Fan-Merch-Paket

Am 08.03. erschien „HEYDA“, das neue Album von Fiddler’s Green. Pünktlich zum St. Patrick’s Day konnten die Speedfolker damit ihren Charteinstieg auf Platz 7 der Offiziellen Deutschen Albumcharts vermelden....
von Conny
3

 
 

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Wer wird den Eisernen Thron besteigen?

Die achte und damit letzte Staffel von „Game of Thrones“ steht kurz bevor und kann für Fans, die über ein Jahr gewartet haben, um Jon Snow und Daenerys Targaryen wiederzusehen, nicht früh genug beginnen. Jon Snow...
von Conny
0

 
 

Porträt: Soul Inclination – „Grunge is not dead“

Die alternative Musikszene in Indien Ich kann mich nicht oft genug wiederholen. Es ist mehr als bedauerlich, dass die alternative Musikszene in Indien wenig Unterstützung erfährt und Kreativität dabei auf der Strecke bleibt....
von Daggy
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.