Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



News

30. Oktober 2020

Dark Electro-/Spoken Word-Duo DREADPAN veröffentlicht mit „The Woman In Me“ neuen Song & Video

Keep a little Dread in your heart

Getreu ihres Mottos meldet sich das Dark Electro-/Spoken Word-Duo Dreadpan mit der Single-Veröffentlichung von „The Woman In Me“ und einem dazugehörigen Video – nach dem zuletzt 2018 erschienenen Song „The Death Of My Third Wife“ – musikalisch zurück.

Ihr neuer Titel „The Woman In Me“ feiert am 30. Oktober 2020 mit dem nachstehenden Musikclip Premiere.

 

Das Video zu >The Woman In Me<

Zum Streamen und zum Download bereit

Sowohl die erste Single „Let The Dream Sleep“ als auch der zweite Song „The Death Of My Third Wife“ stehen auf allen gängigen Plattformen wie Spotify und Co. zum Streamen und Downloaden bereit. Ihnen wird nach dem Releasetermin auch der aktuelle Titel „The Woman In Me“ folgen.

Bis dahin sind alle Songs auf YouTube zu finden, darunter:

Video zur 1. Single – „Let The Dream Sleep“

Video zur 2. Single – „The Death Of My Third Wife“

Dreadpan: Wer steckt dahinter?

Dreadpan ist eine Sheffield-Berlin-Kollaboration der beiden Kreativköpfe Anthony J. Brown und Rob DeVille.

Anthony, u.a. ein preisgekrönter Komiker aus Sheffield, dürfte hierzulande vor allem als produktiver Texter für Bands wie Lord Of The Lost (einschließlich zweier Top-10-Alben in den offiziellen deutschen Charts), Scream Silence (er schrieb alle Texte für „Heartburnt“, ein Nummer-1-Album in den deutschen Alternativ-Charts), Scarlet Dorn, MajorVoice, The Whispering Sea, Hell Boulevard, Tunes Of Dawn, Celine und Oh FYO bekannt sein.

Dreadpan (Copyright: Dreadpan)

Rob ist Schlagzeuger und Produzent von Tunes Of Dawn, war früher ein Multi-Instrumental-Mitglied von The Whispering Sea sowie Gründer von Enemy I und ist live bereits für Künstler wie Staubkind oder Scream Silence aufgetreten.

Dreadpan lieben alles Dunkle. Sie schätzen Seltsamkeit und verdrehten schwarzen Humor.

Musikalisch treffen bei den beiden Spoken Words auf Dark Electro, sodass sich in ihren Songs düstere Poesie mit dunkel-elektronischen Klanglandschaftenmal tanzbar, mal soundtrackartig, immer aber atmosphärisch – verbindet.

Links:

Dreadpan – Facebook | Dreadpan – Instagram | Dreadpan – YouTube

Copyright Artikelbild: Dreadpan



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde




 
 

 

Bericht und Fotos: Lord Of The Lost – „Ensemble Tour 2022“ (Berlin, 24.04.2022)

Dass es tatsächlich knapp vier Jahre dauern würde, bis ich die sympathischen Jungs von Lord Of The Lost in einem ihrer eigenen Formate (in diesem Fall als Lord Of The Lost Ensemble) – und somit jenseits von Festivals (w...
von Daggy
0

 
 

Bericht und Fotos: Plage Noire Festival 2021 (29. & 30. Oktober 2021)

Dieses Jahr, am 29. & 30. Oktober, fand endlich wieder das Plage Noire Festival am beschaulichen Weissenhäuser Strand statt. 2018 begonnen, war zumindest ich für meinen Teil ein Plage Noire-Frischling und fuhr gespannter ...
von Daggy
0

 
 

Überblick: Amphi Festival 2020 – abgesagt!

Update (Stand: 16.04.2020): Nach dem Beschluss der Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin sind Großveranstaltungen bis 31.08.20 untersagt. Daher wird auch das Amphi Festival 2020 entfallen. Hier ein Statement...
von Selina
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.