Review

„Warcraft: The Beginning“ läuft seit Mai als erste Realverfilmung eines Blizzard-Spiels in den deutschen Kinos, das neue Add-on „Legion“ (Vö 30.08.2016) steht für das MMORPG bereits in den Startlöchern und kündigt ganz bescheiden an, „Königreiche werden brennen“, und auch auf dem Buchmarkt ist für das „World of Warcraft“ Fan-Herz derzeit einiges zu holen. Darunter der Beginn einer Buchreihe, die die Historie von Warcraft darstellt. Mit „World of Warcraft: Chroniken (Band 1)“ veröffentlicht der Panini Verlag den Auftakt dieser historischen Betrachtungsweise.

Nach einleitenden und erklärenden Kapiteln (u.a. zur Kosmologie dieses Universums), zählt der erste Band, angefangen bei „16.000 Jahren vor dem Dunklen Portal“, dessen Countdown herunter, um schließlich an spannender Stelle („45 Jahre vor dem Dunklen Portal“) zu enden und die Lust auf eine Fortsetzung zu entfachen.

Der Schwerpunkt der Chronik, im ersten Teil vor allem auf „Das frühe Azeroth“, „Das alte Kalimdor“ und der Ankündigung einer „neuen Welt“ liegend, macht bereits deutlich, dass mit diesen Veröffentlichungen wohl vorrangig Fans von „World of Warcraft“ auf ihre Kosten kommen werden. Zwar mangelt es dem Werk weder an klärenden Worten noch an erklärenden Passagen, welche stets leicht verständlich und trotz sachlichem Unterton nur selten trocken dargeboten werden, dennoch sollte ein leichter Nerd-Faktor im Leser vorhanden sein, um dauerhaft Interesse an den geschichtlichen Abrissen zu haben.

Und selbst für jene wirken die langen Texte oftmals gerade deshalb ein wenig anstrengend, da das als „wunderschön illustriert“ beschriebene Original-Artwork und das „detailreiche Kartenmaterial“ letztlich doch sehr übersichtlich ausfallen. Um Texte und Lesefluss aufzulockern, Geschriebenes verstärkter zu visualisieren und damit ebenso für eine bessere Nachvollziehbarkeit zu sorgen, hätten weitere Impressionen (auch in die Texte integriert und nicht nur als A4 Seite platziert) nicht geschadet, die dem ersten Band der „World of Warcraft: Chroniken“ zudem einen deutlicheren Mehrwert verschafft hätten.

Einen solchen liefert immerhin das umfangreiche Stichwortregister am Ende des Buches, sodass sich die Veröffentlichung ebenso als Nachschlagewerk nützlich macht.

Darüber hinaus brilliert der Start dieser Reihe mit einer guten Strukturierung und leicht verständlichem, aber umso höherem Informationsgehalt, der für Neulinge und Nerds gleichermaßen interessant sein dürfte. Tauchen die einen tief in die Geschichte eines Fantasy-Universums ab, erfahren die anderen sogar das eine oder andere bisher unbekannte Detail.
Für das Verstehen von Band 1 der „World of Warcraft: Chroniken“ macht es alles in allem durchaus Sinn, sich in der zukünftigen Welt der Horde und Allianz ein wenig auszukennen, nicht zuletzt, da der nerdige Leser umgehend Lust verspürt, die beschriebenen Regionen in ihren Ist-Zuständen ingame zu bereisen, ein Muss ist dies allerdings nicht.

Mit etwas mehr Bildmaterial wäre der Auftakt neben seinem hohen Informationsgehalt zudem noch ein kleiner Hingucker gewesen. Was jetzt noch nicht ist, kann im Folgeband aber ja noch werden.
Als „geballtes WoW-Wissen“ werden die Chroniken angepriesen und genau dieses bieten sie auch. Der Grundstein für eine vielversprechende Reihe ist damit für all jene gelegt, die tiefer in die Welt des MMORPGs abtauchen und u.a. dessen politische, mystische und historische Hintergründe verstehen wollen; besonders aktive WoW-Zocker sind hiermit wissenstechnisch gut für die kommende Erweiterung gewappnet und können sich teilweise prüfen, ob sie die bisherigen Questtexte auch aufmerksam genug gelesen haben.

Inhalt

Reisen Sie durch ein Zeitalter voller Mythen und Legenden, lange vor der Entstehung von Horde und Allianz. 

Dieses maßgebliche Werk über die Historie von Warcraft enthüllt zahlreiche bislang unerzählte Geschichten über die Geburt des Kosmos, über den Aufstieg uralter Imperien und die Mächte, die die Welt Azeroth und ihre Bevölkerung zu dem gemacht haben, was sie heute sind.

Wunderschön illustriert mit Original-Artwork und detailreichen Karten, ist dieser Band der „World of Warcraft-Chroniken“ der Grundstein einer mehrteiligen Buchreihe, die die facettenreichen Hintergründe des Warcraft-Universums eingehend beleuchtet, vom Anbeginn der Zeit bis in die Gegenwart.

(Quelle: Panini Verlag)

Details

Format: A4, Hardcover
Vö-Datum: 17.05.2016
Seitenzahl: 176
ISBN: 978-3-8332-3264-0
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Comics

Copyright Cover: Panini Verlag / Blizzard Entertainment



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde