Review

Viele Autos. Flugzeuge in der Luft. Ein Krach war das. Und überall war Strom.

Und nun? Nun herrscht „auf Erden Stille“. Warum das so ist, darüber soll der insgesamt 239-minütige Verlauf der neuen Hörspielserie „Und auf Erden Stille“ aus dem Hause Folgenreich Auskunft geben.

Profis am Werk

Die erste Staffel des Endzeit-Hörspiels erstreckt sich dabei auf zehn Episoden, verteilt auf vier CDs.

Für Buch und Regie zeichnet Balthasar von Weymarn verantwortlich, der die Hörer gemeinsam mit dem Sounddesigner, Musik-Verantwortlichen und Produzenten Joachim-C. Redeker in diese neue veränderte Welt entführen will.

Folgenreich und Interplanar Produktion GbR, unter der Weymarn und Redeker als Verantwortliche firmieren, sind Namen, die für aufwendig inszenierte und professionell umgesetzte Hörspiele bekannt sind; darunter u.a. „Mark Brandis“ oder „Mark Brandis Raumkadett“. Auch „Und auf Erden Stille – Staffel 1“ bildet diesbezüglich keine Ausnahme.

Zeit mitbringen und am Hörspiel erfreuen

Wenngleich es zunächst einige Zeit braucht, um in die komplexe (und immer komplexer werdende) Handlung reinzukommen. Denn die Hörer werden ohne Umschweife in das hier erdachte Szenario katapultiert und mit unterschiedlichen Figuren und Gegebenheiten konfrontiert, ohne eine Art Einleitung voranzustellen. Zudem hat man erst einmal mit den zeitlichen Umbrüchen sowie mit den einzelnen Szenen- und Personenwechseln zu kämpfen, um hier den Faden nicht zu verlieren. Ein unvermittelter Zugang zum Setting ist daher nicht gegeben. Da die ersten Episoden aber derart packend, interessant und atmosphärisch ausfallen, ist die Neugierde geweckt – und man bleibt gerne dran.

Dazu trägt u.a. auch die stimmungsvolle Musik bei, die neben dem gelungenen Sounddesign Akzente setzt. Letzteres untermalt indes einzelne Szenerien gekonnt und lässt das Gehörte sehr realistisch miterleben.

Balthasar von Weymarn, verantwortlich für Buch und Regie bei seiner Endzeit-Hörspielserie „Und auf Erden Stille“. (Copyright: Balthasar von Weymarn)

Das ist auch nötig, denn leider fallen die Details zu Schauplätzen, Figuren und Aktionen eher gering aus. Hier hätte man etwas mehr ausholen können, um dem Hörer nicht allzu viel der eigenen Fantasie zu überlassen. Die oftmals anzutreffenden langen Phasen, die sehr entschleunigt wirken und in denen nicht viel passiert, wirken dagegen zu langgezogen und lassen die Spannung immer wieder kurzzeitig abbrechen. Im weiteren Verlauf nehmen jene Passagen dann zwar ab; insgesamt hätte man sich aber bezüglich des Detailreichtums und dieser langatmigen Parts ein ausgewogeneres Verhältnis gewünscht.

Immer mehr lernt man schließlich auch die Figuren kennen, von denen sich schon bald zwei als Protagonisten herauskristallisieren. Ihnen allen wird von exzellenten Sprechern Leben eingehaucht. Die Dialoge gestalten sich sehr dynamisch und auch die Handlung kommt mehr und mehr in Fahrt.

Das hat zur Folge, dass die Spannung kontinuierlich zunimmt, bis jene auf dem scheinbaren Höhepunkt abbricht, um Lust auf eine Fortsetzung zu machen. Diese wird hoffentlich schon bald erscheinen, denn noch lange sind nicht alle Fragen beantwortet und das Potenzial des Hörspiels ausgereizt. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

Fazit

Auch (oder gerade) in der derzeitigen Pandemiemüdigkeit kommt eine dystopische Hörspielserie über die Verbreitung eines tödlichen Virus’, das auf eine besonders perfide Weise die Menschheit infiziert, gerade recht. Durch (ungewollte, aber vorhandene) aktuelle Bezüge und ein professionelles visuelles wie akustisches „Erscheinungsbild“ kann „Und auf Erden Stille“ begeistern und dürfte nicht nur Genre-Fans ansprechen.


Und Auf Erden Stille-Staffel 1 (4CD Hörspielbox)

Trailer

Hörprobe

Handlung

Die 16jährige Rhiannon lebt mit 200 anderen Überlebenden der Großen Katastrophe tief unter der Erde in einem verlassenen Bergwerk. Mit ihrer Armbrust geht sie tagsüber auf die Jagd nach Luchsen, Rentieren und Hunden. Als ein Bericht des Informationstrupps Rhiannons verschollen geglaubten Vater anklagt, ein für die Große Katastrophe verantwortliches Virus geschaffen zu haben, wird sie verbannt. Sie darf nur zurückkehren, wenn sie ein Gegenmittel findet. Und so macht Rhiannon sich auf den gefahrvollen Weg zu dem Ort, der einmal Manhattan hieß …

(Quelle: Folgenreich)

Details

Format: Hörspiel
Veröffentlichung: 29.01.2021
Spielzeit: ca. 239 Minuten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Folgenreich (Universal Music Family Entertainment)

Copyright Cover: Folgenreich / Universal Music Family Entertainment



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde