Review

Die Titel eines Erotikroman-Doppelbandes „Afterburn“ und „Aftershock“ zu nennen ist – spielt man mit der Mischung aus deutschen und englischen Wortzusammensetzungen – auf lustige Weise zweideutig unterhaltsam.
Dabei bietet Autorin Sylvia Day dieses Mal gar keinen so brisanten Inhalt, der zum „burnenden“ oder geschockten“ After führen würde. Natürlich bewegt sich die Bestsellerautorin abermals im Bereich der expliziten Erotik, fällt jedoch (beispielsweise mit durch die Titel assoziierbarem Analverkehr oder Sexszenen fern der „Norm“) zu keinem Zeitpunkt aus dem massentauglichen Rahmen.

Zurückhaltung übt Sylvia Day diesbezüglich allerdings auch nicht, denn nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich geht es hier stets direkt zur Sache. Zwar wirkt die Ausdrucksweise der beiden Hauptfiguren Gianna Rossi und Jackson Rutledge nicht ihrem jeweiligen Stand entsprechend und büßt dadurch ein wenig an Glaubwürdigkeit ein, nichtsdestotrotz bringt der unverblümte und harsche erotische Unterton das sehr sexuell bestimmte Verhältnis der Charaktere auf den Punkt und spiegelt ihre beinahe schon animalische Leidenschaft wider. Nicht jedem Leser wird dies jedoch gefallen; jene, die für Romantik zu haben sind, könnten die Wortwahl teilweise sogar abstoßend empfinden, zumal die Sex- und Erotikszenen nicht gerade rar gesät sind.

In Anbetracht der „lediglich“ 304 Seiten können „Afterburn – Ekstase“ und „Aftershock – Erlösung“ durchaus als durch und durch erotische Romane betitelt werden, während die Handlung zwar ganz nett, eher aber nur schmückendes Beiwerk ist.
Dennoch gelingt Sylvia Day in ihren Novellen die Charakterausarbeitung recht gut.

Die Protagonisten begegnen sich ebenbürtig. Obwohl mit Stereotypen und für Erotikromane typischen Klischees gearbeitet wird, so sieht Day immerhin davon ab, dem selbstbewussten, vermögenden und gutaussehenden Mann ein schüchternes, unerfahrenes und beruflich wenig erfolgreiches Weibchen gegenüberzustellen, das sich und ihren Platz in der Welt erst noch finden muss. Das ist erfrischend zu lesen und dadurch entsteht eine gewisse Reibung unter den Hauptfiguren, die die Geschichte unterhaltsam und interessant macht.

Prinzipiell läuft der Plot darüber hinaus aber eher nach Schema F ab und ist somit vorhersehbar. Ändern tut dies selbstverständlich nichts daran, dass man dennoch einige gute Lesestunden mit „Afterburn“ und „Aftershock“ verbringen kann. Dazu trägt insbesondere der gewohnt einfach gehaltene Schreibstil der Autorin bei, der den Leser die Seiten des überschaubaren Doppelbandes verschlingen lässt.

Sylvia Day (Copyright: Ian Spanier Photography)

Sylvia Day (Copyright: Ian Spanier Photography)

Apropos Doppelband: die hier vorhandenen zwei Teile schließen nahtlos aneinander an. Im Prinzip (und in Anbetracht des Buchumfangs) ist „Afterburn“ und „Aftershock“ nur ein einziger Roman, der (vielleicht ursprünglich aus Verkaufszwecken) jedoch in zwei Etappen veröffentlicht wurde. Umso besser, dass der MIRA Taschenbuch Verlag sich für die 2-in-1-Lösung entschieden hat, denn somit hat man die prickelnde Geschichte von Gianna Rossi und Jackson Rutledge gebündelt vor sich.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass „Afterburn – Ekstase“ und „Aftershock – Erlösung“ sicherlich keine Meilensteine der erotischen Literatur darstellen, wer Sylvia Day jedoch schon kennt, der bekommt auch typische Day-Kost serviert und wird damit durchaus zufrieden sein.

Inhalt

Man sollte Geschäftliches und Vergnügen immer trennen. Man sollte politische Entscheidungen nie im Schlafzimmer treffen. Und dennoch habe ich beides getan, als ich mich mit Jackson Rutledge einließ.
Ich kann also nicht behaupten, ich wäre nicht gewarnt worden.

Zwei Jahre später kam er einfach hereinspaziert und mischte sich in einen Deal ein, für den ich hart gearbeitet hatte. Unter der Anleitung von Lei Yeung, einer der erfolgreichsten Geschäftsfrauen in New York, hatte ich ein oder zwei Dinge dazugelernt seit Jax abgehauen war. Ich war nicht mehr das Mädchen von damals, aber er schien unverändert. Es war anders als das letzte Mal, denn nun wusste ich genau, worauf ich mich einlasse … und wie schnell ich ihm wieder verfallen könnte.

Jax bewegt sich ausschließlich in seinem exklusiven Universum voller Glamour, Sex und Privilegien – aber da kannte ich mich nun auch aus. In der kalten Geschäftswelt gab es eine wichtige Regel: Halte deine Feinde nah bei dir, aber deine Ex-Lover noch näher …

(Quelle: MIRA Taschenbuch)

Autorin

Die Nr. 1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Sylvia Day ist auch eine internationale Bestsellerautorin. Ihre über 20 preisgekrönten Romane sind in mehr als 40 Ländern erschienen. Mit über 10 Millionen verkauften Exemplaren ist sie Nr. 1 Bestsellerautorin in 21 Ländern. Lionsgate plant eine TV-Adaption ihrer „Crossfire“-Serie und sie hat den Lovelybooks-Leserpreis für das beste Buch gewonnen.

(Quelle: MIRA Taschenbuch)

Sylvia Day – Homepage
Sylvia Day – Facebook
Sylvia Day – Twitter
Sylvia Day – G+

Details

Format: Taschenbuch
Vö-Datum: 10.09.2014
Seitenzahl: 304
ISBN: 978-3-95649-069-9
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: MIRA Taschenbuch

Copyright Cover: MIRA Taschenbuch



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde