Review

Das Auftauchen von Jor-El

In dem Paperback Superman 5: Der Oz-Effekt“ wurde endlich die Identität des ebenso rätselhaften wie geheimnisvollen Mr. Oz enthüllt, der das Leben des Manns aus Stahl schon seit einiger Zeit beobachtet hatte.
Nachdem er die ganze Welt ins Chaos gestürzt hatte, zeigte sich, dass Mr. Oz niemand Geringeres als der Vater des Stählernen, Jor-El, von seiner kryptonischen Heimatwelt ist.

Freilich ließ diese erschütternde Wahrheit Superman nicht völlig unbeeindruckt zurück. Der letzte Sohn von Krypton ist wild entschlossen, eine Zeitreise zu Kryptons Untergang zu unternehmen, um herauszufinden, ob sein Vater den Untergang seiner Heimatwelt tatsächlich überlebt hat – auch wenn er dafür die kosmische Tretmühle von Flash entwenden muss.

Superman jagt durch die Zeit

Und so beginnt „Superman 6: Jagd durch die Zeit“ mit einem Stählernen, der an allem zweifelt, was er bislang über Krypton zu wissen glaubte.
Angeblich sei Jor-El unmittelbar vor der Vernichtung Kryptons von einer mysteriösen Macht von dort entrissen worden. Der Mann von Morgen wird keine Ruhe finden, bis er das überprüft hat. So begibt er sich auf eine Reise durch Raum und Zeit.

Allerdings verfolgt ihn der selbsternannte Hüter der Zeit, der größte Held, den keiner kennt, Booster Gold, um ihn davon abzuhalten, etwas Unüberlegtes zu tun – wie z.B. Einfluss auf das Raum-Zeit-Gefüge zu nehmen.
Das ungleiche Duo aus Booster Gold und Superman bekommt es schließlich mit dem kryptonischen Kriminellen General Zod und seiner Sippe zu tun.

Währenddessen versucht Lois Lane auf der Erde zu verhindern, dass ihr Vater von einem Exekutionskommando hingerichtet wird. Die Reporterin des Daily Planet merkt dabei nicht, dass ihr Sohn ihr in diese bedrohliche Klemme gefolgt ist. Am Ende soll es an Booster Gold liegen, zu entscheiden, ob er seinen heiligen Eid zum Schutz des Zeitstroms bricht, um Supermans Familie zu retten.

Bewertung

Nach der Enthüllung des Geheimnisses der Identität von Mr. Oz hätte man sich gewünscht, dass Comic-Ikone Dan Jurgens hier noch eine Weile thematisch verhaftet. Allerdings stürzt er sich mit der Reise Supermans durch Raum und Zeit zügig in ein recht unabhängiges neues Kapitel. Die Zeitreise zu Kryptons Untergang dient zwar dazu, herauszufinden, ob Jor-El diesen tatsächlich überlebt haben kann. Der Weg führt allerdings nur kurz zur kryptonischen Heimat und dann über Umwege wieder zurück nach Hause.

Der Stählerne und Booster Gold geraten in eine gefährliche Zukunft.
(Copyright: Panini Comics)

Die Dynamik zwischen Superman, dem übermächtigen Verteidiger unserer Welt, und Wortheld Booster Gold, ist geglückt. Das ungleiche Duo harmoniert wunderbar und ergänzt sich perfekt.

Der Weg in eine düstere Zukunft, die von einem grauen General Zod und seiner Familie beherrscht wird, unterhält indes weniger. Dass Booster Gold die ganze Ausgabe über darauf besteht, zwingend den Zeitstrom zu beschützen und vor Eingriffen zu bewahren, wird zum Ende hin etwas inkonsequent ad absurdum geführt.

Brett Booth und Will Conrad versehen „Superman 6: Jagd durch die Zeit“ mit einem vortrefflichen Artwork.

Fazit

Dan Jurgens liefert mit diesem sechsten Paperback vor allem kurzweilige Unterhaltung, die trotz Zeitreise zu Kryptons Untergang und in eine düstere Zukunft jedoch nie epische Ausmaße erreicht. Gefühlt hat man das so oder so ähnlich irgendwo schon mal gelesen. Die große Bombe ist mit dem Auftauchen von Jor-El im Vorgänger geplatzt. Größere neuere Erkenntnisse bleiben aus. Dennoch ist das ungewohnte Team-Up des Stählernen mit Booster Gold gekonnt geraten. Booster Gold ist das heimliche Highlight dieser Ausgabe.

Inhalt

Nach der Enthüllung von Mr. Oz‘ Identität ist Superman entschlossen, eine Zeitreise zu Kryptons Untergang zu unternehmen! Doch der Stählerne und Booster Gold geraten in eine ebenso turbulente wie gefährliche Irrfahrt durch die Geschichte und Zukunft des DC-Universums!

(Quelle: Panini Comics)

Autor

Dan Jurgens
(*27. Juni 1959 in Ortonville, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Comicautor und -zeichner. Jurgens wurde insbesondere bekannt als treibende Kraft und Hauptgestalter der 1993 innerhalb der Comicserien zu „Superman“ veröffentlichten Geschichte „The Death of Superman“. Diese beschreibt den Tod Supermans und verschaffte Jurgens als „dem Mann, der Superman tötete“ internationale Bekanntheit. […]
Weitere Aufmerksamkeit erlangte Jurgens durch seinen Science-Fiction-Comic „Booster Gold“ und die von ihm maßgeblich gestaltete Hintergrundgeschichte zu der Computer- und Videospielserie „Tomb Raider“.

(Quelle: Wikipedia)

Dan Jurgens – Homepage
Dan Jurgens – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 17.12.2019
Originalausgaben: Action Comics 993-999
Seitenzahl: 164
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)