Review

Mit „Savage Avengers 1: Die Stadt der Sicheln“ hat Autor Gerry Duggan („Deadpool: Der Unglücksrabe“) einen herrlich pulpigen und im besten Sinne trashigen Actioner vorgelegt. Zu den involvierten Marvel-Antihelden zählen vor allem Conan, Wolverine, Dr. Voodoo, der Punisher, Elektra und ein Venom-Symbiont, die sich auf eine actiongeladene Reise begeben haben.

Und der zweite Band rund um die wilden Rächer, der auf den martialischen Titel „Savage Avengers 2: Schwert gegen Magie“ hört, schlägt natürlich in eine ganz ähnliche Kerbe. Oder wie Conan sagen würde: Bei Crom, elende Magier!

Grimmige Abenteuer

Im ersten Band um die Marvel-Recken haben die Ninja vom mystischen Clan der Hand und der düstere Magier Kulan Gath im Wilden Land ein blutrünstiges Ritual durchgeführt, um einen dunklen Gott zu entfesseln. Um den Punisher Frank Castle anzulocken, haben die Schergen des bösen Zauberers außerdem die sterblichen Überreste von dessen Familie ausgegraben. Diese widerliche Schändung seiner Liebsten konnte der Witwenmacher freilich nicht auf sich sitzen lassen.

Nachdem die Antihelden die Bösewichte in die Schranken gewiesen hatten, trennten sich deren Wege einstweilen, was uns zum vorliegenden Band 2 der Savage Avengers bringt. Der Punisher reist mit den Särgen von Castles Familie durch das prähistorische Wilde Land in Richtung Antarktis, zurück in die Zivilisation. Dabei begleitet ihn Conan, der Cimmerier, und die beiden Berserker müssen nicht nur widrigen Umständen, sondern auch allerhand gnadenlosen Monstern und Bestien trotzen. Anschließend trennen sich auch Franks und Conans Wege.

Der Barbar stürzt allerdings unmittelbar in die nächsten Abenteuer. Nachdem er – u.a. an der Seite von Black Widow – einen Menschenhändlerring zerschlagen hat, der junge Mädchen als Zwangsprostituierte verkauft, sieht er die Rückkehr von Zauberer Kulan Gath. Dieser hält den Kampfgefährten Dr. Voodoo Jericho Drumm gefangen, weshalb sich der Cimmerier erneut in die Schlacht stürzt. Und das an der Seite der von ihm grundsätzlich verhassten Zauberer, nämlich Meisterzauberer Dr. Strange sowie Magier Dr. Doom.

Das kann ja heiter werden!

Brachiale Gewalt gegen magische Macht 

Auch der zweite Band, in Szene gesetzt von Gerry Duggan, gerät wieder herrlich augenzwinkernd, zuweilen ironisch humorvoll, aber auch und vor allem actiongeladen und schnörkellos. Die „Savage Avengers“ sind bislang ein Garant für ein munteres Lesevergnügen.

Leseprobe aus „Savage Avengers 2: Schwert gegen Magie“. (Copyright: Panini Comics)

Dass Superstar Mike Deodato Jr. diesmal nicht den Zeichenstift schwingt, tut der Ausgabe keinen Abbruch. Denn er wird angemessen vertreten von einem ganzen Zeichner-Konglomerat aus Kim Jacinto, Patch Zircher und Ron Garney, die ihre Sache ebenfalls ausgezeichnet machen. Vor allem die US-Ausgabe „Savage Avengers #6„, gleich zu Beginn des Paperbacks, mit der Reise von Conan und dem Punisher, von Zeichner Kim Jacinto und Koloristin Tamra Bonvillain gerät visuell herausragend – ein echter Augenschmaus! Wer sich überzeugen möchte, wirft einfach einen Blick auf die von uns beigefügte Leseprobe, um einen ersten Eindruck zu erhaschen.

Auch dass der auf dem Cover zu erblickende Berserker Wolverine in diesem Band überhaupt nicht in Erscheinung tritt, tut diesem keinen schmerzhaften Abbruch. Er wird insbesondere von dem Barbaren Conan, Dr. Strange und dem gern gesehenen Dr. Doom würdig vertreten. An der Figur des Cimmeriers sollte der Leser jedoch schon seine Freude haben, da dieser hier der prägende Protagonist ist.

Fazit

Bei den Titeln aus dem Haus der Ideen fällt derzeit auf, dass es gerade diejenigen aus der vermeintlichen zweiten Reihe sind, die dem Leser besonders viel Spaß und gute Unterhaltung bescheren. Ob das die „Guardians of the Galaxy“ von Top-Autor Donny Cates, der düstere Punisher-Run von Matthew Rosenberg oder eben die hiesigen Savage Avengers von Gerry Duggan sind.

Gegenwärtig lohnt sich vor allem der Blick in die zweite Mannschaft von Marvel.

Inhalt

Die grimmigen Abenteuer von Conan und den Marvel-Antihelden

Conan und der Punisher ziehen mit den Särgen von Castles Familie durch das Wilde Land, wo sie vor allem eines sind: Beute. Und während Elektra sowie Dr. Voodoo Meistermagier Dr. Strange vor dem bösen Zauberer Kulan Gath retten wollen, trifft Conan zudem Black Widow und Hellstorm. Aber auch Dr. Doom interessiert, was die Magier und der Barbar treiben …

(Quelle: Panini Comics)

Autor

Gerry Duggan
ist ein amerikanischer Comicautor, Regisseur und Fotograf. Er lebt in Los Angeles. 

(Quelle: Wikipedia)

Gerry Duggan – Homepage | Gerry Duggan – Twitter

Details

Format: Softcover
Veröffentlichung: 25.08.2020
Originalausgaben: Annual 1, Savage Avengers 6-10
Seitenzahl: 148
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Comics

Copyright Cover: Panini Comics



Über den Autor

Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)