Review

Seit den großen internationalen Erfolgen von erotischen Romanen wie „Shades of Grey“ von E.L. James oder „Crossfire“ von Sylvia Day ist es inzwischen nicht unüblich, dass jeder Verlag mindestens eine derartige Serie bzw. Trilogie im Programm hat.
Aus der Fülle an diesen Publikationen ist es für Leser aber immer schwieriger, die guten von den weniger gelungenen Romanen herauszupicken, denn dass sich die Werke in ihrer Qualität unterscheiden, steht außer Frage.

Mit „Verbotene Versuchung“, erschienen im Egmont LYX Verlag und aus der Feder von der britischen Autorin Kitty French, liegt allerdings ein Buch vor, das auf ganzer Linie überzeugt, das Genre der erotischen Unterhaltungsliteratur bereichert und einen Kauf wert ist – und das, obwohl die Ähnlichkeiten zu den oben genannten Topsellern nicht von der Hand zu weisen sind.

Ebenfalls als Trilogie angelegt, entführt French ihre Leser (und vor allem Leserinnen) bereits im ersten Teil somit in bekannte Rahmenbedingungen ihrer Handlung: Ein dominant wirkender Firmenmogul, Luxus, dunkle Geheimnisse, prickelnde Erotik und eine Frau, die sich vom Unbekannten verführen lässt, sind die Eckpfeiler, auf die French die Geschichte um ihre Protagonisten Sophie Black und Lucien Knight aufbaut.
Dies alles ist nicht neu, wird durch die Autorin allerdings gelungen um weitere Ideen wie Untreue und eine durch die Ehe an ihren Mann gebundene Hauptfigur ergänzt, die aus „Verbotene Versuchung“ schließlich keinen herkömmlichen Abklatsch eines „Shades of Grey“ machen, sondern eigene Akzente und Schwerpunkte setzen. Dadurch nimmt die Handlung an sich einen ähnlichen, aber interessant und dynamisch zu lesenden Verlauf.

Anders als die scheinbaren Vorbilder integriert Kitty French Elemente des SM nur subtil und dezent in ihren Roman. Im Vordergrund steht vielmehr die pure Erotik, an der die Autorin jedoch keinesfalls spart.
Langsam baut sich „Verbotene Versuchung“ diesbezüglich auf. Von ästhetisch-erotischen Handlungen, die auch einen gewissen Grad an Romantik nicht missen lassen, über puren, unverblümt beschriebenen Sex bis hin zu wenigen SM-artigen Inszenierungen lässt French ihre Figuren alles erleben, was auf knappen 300 Seiten im Rahmen des Möglichen ist, und fügt dies alles schließlich in einer harmonischen Einheit zusammen.

Stilistisch nimmt Kitty French dabei kein Blatt vor dem Mund, sodass ihre erotischen Darstellungen, die zudem den Hauptanteil des Romans ausmachen, sehr ausführlich und in ihrem Detailreichtum glaubwürdig erscheinen. Ihr gelingt zudem der Spagat zwischen kitschiger Romantik und plumper Erotik, denn schriftstellerisch gesehen muss der Leser weder auf das eine noch auf das andere hier ganz verzichten. Zu keinem Zeitpunkt verlieren die Ausführungen aber an Niveau. So ist die Schönheit der beschriebenen körperlichen Lust auch in ihren gewählten Worten spürbar.

Kitty French (Copyright: Kitty French)

Kitty French (Copyright: Kitty French)

Doch nicht nur die erotischen Aspekte, auch den übrigen Inhalt verpackt French in leicht und zügig zu lesende Formulierungen. Gebannt bleibt man somit am Ball und verfolgt die Geschichte, die mit „Verbotene Versuchung“ ihren Anfang nimmt.

Der Fokus des Romans liegt also auf den beiden Hauptakteuren Sophie und Lucien und ihr sich entwickelndes Sexleben. Aufgelockert wird dieser Haupthandlungsstrang jedoch immer mal wieder durch die integrierten kurzen Passagen, die Einblicke in die aktuellen Erlebnisse und Empfindungen der Nebenrolle Dan, des betrügenden und betrogenen Ehemanns, geben.

Generell spart Kitty French in „Verbotene Versuchung“ nicht an der Schilderung von Gefühlen und Gedanken der Figuren, was dazu führt, dass die Geschichte stets authentisch wirkt.

Während Kitty French ihren Protagonisten aber durch detailreiche erotische Beschreibungen gezielt Befriedigung verschafft, hält sie ihre Leser hingegen permanent in Ungewissheit über den Ausgang der Geschichte. Deutlich macht dies vor allem der Cliffhanger am Ende des Romans, der Lust und Neugier auf Band 2 der als Trilogie angelegten „Knight“-Reihe entfacht.
Diese Unklarheit bzw. dieser Schwebezustand, welcher sicherlich für erfahrene Leser des Genres voraussehbar ist, ist aber nicht unangenehm, sondern weckt freudige Erwartungen auf die Fortsetzung, die bereits für Januar 2015 angekündigt ist.

Es ist nicht neu und innovativ, was Kitty French mit dem Auftakt ihrer „Knight“-Trilogie bietet, dennoch zählt „Verbotene Versuchung“ eindeutig zu den lesenswerten und guten Veröffentlichungen dieses Metiers. Daher sei abschließend eine Leseprobe und ein Kauf empfohlen.

Inhalt

Wie weit bin ich bereit zu gehen?

Als Sophie Black ihrem neuen Chef zum ersten Mal gegenübersteht, weiß sie, dass er ihr Leben innerhalb kürzester Zeit auf den Kopf stellen wird. Lucien Knight ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist attraktiv, geheimnisvoll, leidenschaftlich – und Sophie ist machtlos gegen die Anziehungskraft, die er auf sie ausübt. Doch Sophie ist verheiratet, und sie muss sich jeden Tag aufs Neue fragen, wie viel sie zu opfern bereit ist …

(Quelle: Egmont LYX)

Autor

Kitty French lebt mit ihrem Ehemann und ihren zwei Söhnen in England. Mit ihrer Serie um Sophie Black und Lucien Knight landete sie sofort einen Bestseller.

(Quelle: Egmont LYX)

Kitty French – Homepage
Kitty French – Facebook
Kitty French – Twitter

Reihe

„Knight“-Trilogie

01 Verbotene Versuchung
02 Verbotene Erfüllung – erscheint demnächst (15.01.2015)
03 Verbotenes Spiel – erscheint demnächst (05.03.2015)

Flammend heiße Erotik und tiefe Gefühle!
Für Leserinnen von E. L. James, Sylvia Day und Maya Banks.

(Quelle: Egmont LYX)

Details

Format: Taschenbuch (kartoniert mit Klappe)
Vö-Datum: 05.06.2014
Seitenzahl: 300
ISBN: 978-3-8025-9423-6
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Egmont LYX

Copyright Cover: Egmont LYX Verlag



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde