Review

Mit „James Bond Origin 1“ legt der Splitter Verlag mittlerweile den neunten Band aus der 007-Reihe von Dynamite Entertainment vor. (Siehe etwa auch: „James Bond 007: Eidolon (Band 2)“, „James Bond 007: Hammerhead (Band 3)“, „James Bond 007: Felix Leiter“, „James Bond 007: Spezialakten (Band 7)“, „James Bond 007: The Body (Band 8)“).

Dieser widmet sich einem nur selten beleuchteten Kapitel im Leben des Agenten mit der Lizenz zum Töten. Nämlich seiner Ursprungsgeschichte, seinen Erlebnissen im 2. Weltkrieg sowie seinen ersten Schritten beim MI6.

Elternloser Judomeister und Soldat der Royal Navy

Die Anfänge von James Bond führen uns nach Schottland im Jahre 1941. Der spätere Agent Ihrer Majestät ist zunächst noch ein 17-jähriger Schul- und Waisenjunge und besucht ein Internat. Doch der Krieg und die Nazis rücken immer näher. Ein Freund von James‘ verstorbenen Eltern kümmert sich darum, dass der junge Mann eine gute militärische Ausbildung, Disziplin und eine gewisse Härte erfährt und kennenlernt. Nach einer langwierigen, strapaziösen und auf verschiedenen Ebenen fordernden Ausbildung gelangt der junge James Bond zur Royal Navy, wo er auf einem U-Boot anheuert. Die nächsten Konfrontationen mit den Nazis lassen auf dem Meer nicht lange auf sich warten.

Schließlich darf sich Bond besonders für sein Vaterland beweisen, indem er der neu gegründeten, streng geheimen britischen Regierungsabteilung beitritt. Seine erste Solo-Mission für den Geheimdienst führt ihn nach Portugal, wo er nicht nur einen Wissenschaftler und dessen Pläne vor den Nazis schützen soll, sondern auch eine verführerische Einheimische kennenlernt.

Lange übt sich, wer einmal Meister der Geheimagenten werden will 

Die Prämisse von „James Bond Origin 1“ bringt es naturgemäß mit sich, dass der Leser hier keine klassisch-typische Bond-Geschichte kredenzt bekommt. Vorliegend gibt es also weder den „Wodka Martini – geschüttelt, nicht gerührt“-Bond, noch besonders exotische Waffen oder Autos im Einsatz eines erfahrenen Agenten.

Der junge James Bond besuchte eine Schule in Schottland, bevor er in den 2. Weltkrieg zog.
(Copyright: Splitter Verlag)

Autor Jeff Parker präsentiert vielmehr die Entstehungsgeschichte des womöglich berühmtesten Geheimagenten aller Zeiten. Und das Motto lautet hier: Jeder fängt mal klein an.

So handelt es sich bei dem jungen James Bond zwar durchaus um einen talentierten Schüler und angehenden Agenten, dem jedoch nicht alles zufliegt. Sein späteres Ich ist vielmehr das Ergebnis harter Arbeit und von viel Herzblut, Fleiß und Training.

Das Selbstverständnis und Selbstvertrauen des 007 ist hier noch nicht vorhanden und will erst wachsen und gedeihen. Mit dem späteren Bond teilt der junge Mann am ehesten schon seine Identität des Bond als Lebemann und Frauenheld, der auch als 17-jähriger Schuljunge scheinbar schon eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf das andere Geschlecht ausübt.

Das Artwork von Zeichner Bob Q sieht großartig aus, erinnert jedoch eher an den üblichen frankobelgischen Comic-Stil, manchmal mit leichten disneyartigen Anklängen.

Fazit

Mit dem Auftakt zu „James Bond Origin“ ordnen Autor Jeff Parker und Zeichner Bob Q eine zeitlose Figur der Popkultur in einen konkreten zeitlichen Kontext ein, erzählen dessen Ursprungsgeschichte und legen den Grundstein für den Agenten mit der Lizenz zum Töten. Der Protagonist ist freilich noch nicht der altbekannte Profi und wirkt daher noch ein wenig austauschbar. Die Geschichte ist dennoch spannend und schwungvoll erzählt und kann mit einem erfrischend ungewöhnlichen Ansatz in Bezug auf den berühmten Helden aufwarten.

 

Inhalt

„James Bond Origin“ schlägt ein komplett neues, noch nie dagewesenes Kapitel im Leben von 007 auf: seine Erlebnisse als Agent und Kämpfer im 2. Weltkrieg und seine ersten Schritte beim MI6.

1941 ist James Bond ein 17-jähriger Schuljunge in Schottland, brillant, aber rastlos und darauf aus, der Welt seinen Stempel aufzudrücken. Aber als James den Clydebank Blitz miterleben muss, den schwersten deutsche Luftangriff auf Schottland während des Krieges, ändern sich seine Prioritäten: Er will sich für sein Vaterland einsetzen, und eine neu gegründete, streng geheime britische Regierungsabteilung bietet ihm eine perfekte Gelegenheit …

(Quelle: Splitter Verlag)

Details

Format: Hardcover, Bookformat
Veröffentlichung: 23.07.2019
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-96219-348-5
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Splitter Verlag

Copyright Cover: Splitter Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)