Review

Bond-Episoden 

Ähnlich wie im unmittelbaren Vorgänger „James Bond 007: Spezialakten (Band 7)“, u.a. von Kieron Gillen, Jody Houser, Ibrahim Moustafa, Declan Shalvey oder auch Antonio Fuso, geht es im neuesten Comic-Bond „James Bond 007: The Body (Band 8)“ aus der Feder von Autor Ales Kot auch wieder ausgesprochen episodenhaft zu.

Allerdings stehen im aktuellen Werk nicht die 007-typischen Nebenfiguren der Bond-Saga im Fokus, sondern wieder der Agent ihrer britischen Majestät mit der Lizenz zum Töten höchstselbst.

Dabei hören die einzelnen Kapitel etwa auf die Titel „Das Gehirn“, „Der Magen“, „Das Herz“, „Die Lunge“. Sie sollen sich am Ende des Tages – gleichsam dem menschlichen Körper – zu einem großen Ganzen zusammenfügen.

The Body

Nach seinem letzten Einsatz befindet sich ein schwer lädierter Bond in ärztlicher Behandlung und berichtet seinem Arzt von einer Undercover-Mission. Informationen ließen ein Attentat vermuten und so musste Bond sich in Windeseile einschleusen, um den Täter zu entlarven und die Sache zu regeln. In Flashbacks sehen wir eine halsbrecherische Mission und eine actiongeladene Auseinandersetzung.

Im Folgenden wohnen wir einer komplizierten Verhörsituation bei, in der es James Bond mit einer Dame zu tun hat, die offenbar mit allen Wassern gewaschen und dem Agenten immer einen Schritt voraus ist.

Es folgt eine skurrile Situation, in der es 007 Undercover mit Nazi-Waffenhändlern in einer Sauna zu tun bekommt, nur um später zu einer wütenden Ein-Mann-Armee zu werden. Außerdem findet der angeschlagene Action-Held in einer verlassenen Waldhütte Zuflucht bei einer besonderen und einfühlsamen Frau und trifft am Ende auf seinen guten Freund, den CIA-Agent Felix Leiter („James Bond 007: Felix Leiter“), um die Verbindungslinien zwischen seinen letzten Missionen zu erkennen.

Lizenz zur Unterhaltung

Leseprobe aus „James Bond 007: The Body (Band 8)“, u.a. mit Artwork von Luca Casalanguida. (Copyright: Splitter Verlag)

Die 007-Comics von Dynamite Entertainment, die hierzulande beim Splitter Verlag erscheinen, haben bislang noch keinen schlechten Bond hervorgebracht. „James Bond 007: The Body (Band 8)“ macht da keine Ausnahme.

Im Stile eines Kurzgeschichten-Bandes verfolgen wir den ikonischen Agenten ihrer britischen Majestät bei einzelnen, bisweilen fantastischen, actiongeladenen Einsätzen. Oftmals stehen die starken Actionszenen dabei im Fokus, während die Handlung – gefühlt – nur drumherum konstruiert wird und sich hier und da mit vermeintlicher Komplexität umgibt.

Meines Erachtens ergibt sich aus der Verbindung der einzelnen Geschichten kein gesteigerter Mehrwert, der ganz große Aha-Moment bleibt aus.

Die Episoden von Autor Ales Kot werden hier von diversen Zeichnern inszeniert, wobei der großartige Luca Casalanguida eindeutig hervorsticht und sich als der bislang überragende Bond-Zeichner etabliert („James Bond 007: Hammerhead (Band 3)“).

Fazit

Die Neuinterpretation von 007 macht immer noch Lust auf mehr. Und so freuen wir uns auf den im August erscheinenden „James Bond Origin“.

Inhalt

James Bond ist zurück – und erstmals nach zwanzig Jahren ist der berühmteste Agent ihrer britischen Majestät auch wieder im Comic zu sehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein weiteres Kino-Abenteuer. Star-Autor Warren Ellis (»Transmetropolitan« etc.) hat sich für seine Neuinterpretation in »James Bond: VARGR« stattdessen auf den Ur-Bond seines Schöpfers Ian Fleming berufen, versetzt ihn allerdings in die Gegenwart. Das heißt, 007 ist eher kaltschnäuzig als cool, mehr Chauvi als Charmeur, und die alte Playboy-Camouflage blättert sowieso schon seit längerem ab. Aber er hat nach wie vor die Lizenz zum Töten, und er ist entschlossen, sie zu nutzen. Nicht nur, weil er es gelegentlich muss. Sondern wohl auch, weil er es will. Denn der Bond von Fleming und Ellis ist sich über seinen Elite-Status im Klaren, weiß aber nur zu gut, was das eigentlich heißt: Dass er mit Aufgaben betraut wird, denen sich sonst kaum ein anderer stellt.

(Quelle: Splitter-Verlag)

Autor

Ales Kot
hat ist durch seine herausragenden Creator-Owned Serien bei Image Comics bekann geworden. Sozialkritische Thriller wie »Days of Hate«, »Zero« und »Generation Gone« gehen auf sein Konto. Hochspannung ist in »The Body« also garantiert – bei einem waschechten Bond nicht anders zu erwarten!

(Quelle: Splitter Verlag)

Details

Format: Hardcover, Bookformat
Veröffentlichung: 19.03.2019
Seitenzahl: 136
ISBN: 978-3-96219-272-3
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Splitter Verlag

Copyright Cover: Splitter Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)