Review

Jack is back

Im Verborgenen tobt seit Jahrtausenden ein blutiger Krieg zwischen Gut und Böse. Die Menschheit allein ist zu schwach, die entseelte Dunkelheit zu besiegen. Doch in Zeiten größter Verzweiflung wird eine Kämpferin geboren, die sich tapfer den Dämonen und Mächten der Finsternis entgegen stellt. Jene Kriegerin ist die Tochter des Lichts, die mit ihrer Kraft gegen die erbarmungslosen Bestien der Hölle antreten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Feinde sollten dies besser tun. Begleiten wir die Tochter des Lichts auf seinem Weg. Ihr Name ist … Jack Slaughter.

Und jene Tochter des Lichts meldet sich mit der „Jack Slaughter – Hörspielbox III“ und den darin enthaltenen Folgen 21 bis 24 in einer mp3-Box (auch separat erhältlich!) zurück.

Lang ist es her

„Endlich!“, werden Fans der Horror-Hörspiel-Sitcom-Serie sagen, ist es doch schon einige Zeit her, dass sich Jack Slaughter gemeinsam mit seinen Freunden Tony Bishop und Dr. Kim Novak in Jacksonville dem Bösen gestellt hat.
Erstmals 2008 bis 2013 produziert, folgte eine langjährige Pause, bis es 2019 wieder etwas von der Tochter des Lichts auf die Ohren gibt. Namentlich sind dies die Folgen „Dr. Darkness sagt Hallo“, „Dämonisches Donnerwetter“, „Geisterjäger in Not“ und „Nacht der toten Lebenden“, die auf den vier E-Books basieren, welche bereits 2014 und 2015 neu veröffentlicht wurden.

Diese halten manch unterschiedliche Monster parat, sorgen für ein Wiederhören mit den altbekannten Sprechern der Serienfiguren – und selbstredend kommt auch wieder „Ponytail“, eine Barbie-Puppe mit besonderen Kräften, zum Einsatz.

Die Folgen 21 bis 24 knüpfen dabei nahtlos an die Geschehnisse der 20. Folge an, stellen insgesamt aber eine zusammenhängende und eigenständige Storyline rund um die Tochter des Lichts dar. Dies und das Vorhandensein von diversen Rückblicken und Zusammenfassungen ermöglicht es auch neuen Hörern, schnell – und auch erst ab Folge 21 – Zugang zur „Jack Slaughter“-Reihe zu bekommen.

Grandma Abigail vs. Grossonkel Colt

Eingefleischte Fans hingegen werden Grandma Abigail inklusive ihrer Schminktipps schmerzlich vermissen.

An ihrer statt tritt nun Großonkel Colt auf den Plan und hilft nicht nur mit nützlichen Ratschlägen zur Dämonenbekämpfung weiter, sondern wartet mit Witzen (statt Schminktipps) auf.

Das sorgt für zusätzlichen Humor innerhalb des Horror-Comedy-Hörspiels. Dass dabei der eine oder andere Kalauer nicht lange auf sich warten lässt und es gerne auch mal ein wenig flacher zugeht, dürfte eventuell eine Frage des persönlichen Geschmacks sein, unterstreicht jedoch gleichzeitig die skurrile Seite der abwechslungsreichen Jack Slaughter-Geschichten.

Wohlbekannte Klänge

Cover der Einzelveröffentlichungen von den Folgen 21-24 der „Jack Slaughter“-Reihe. (Copyright: Folgenreich)

Diese werden zum einen hervorragend vorgetragen von Sprecher Till Hagen als Erzähler, zum anderen grandios und lebendig getragen von Sprechern wie Simon Jäger (als Jack Slaughter), David Nathan (als Tony Bishop) und Arianne Borbach (als Dr. Kim Novak). Doch selbst bis in die kleinste Nebenrolle können die sprecherischen Leistungen überzeugen.

Dies in Kombination mit einem authentischen und stets passenden Sounddesign verleiht einer jeden Folge der „Hörspielbox III“ einen dynamischen Anstrich. Das Interesse der Hörer bleibt geweckt, die Aufmerksamkeit aufrechterhalten und die Spannung derart gegenwärtig, wie es für die Serie als ein Comedy-Hörspiel angemessen ist.

Fans der Serie werden sich darüber hinaus erneut an der Titelmelodie erfreuen, die für sich genommen bereits Lust auf die einzelnen Tracks macht.

Fazit

Angesichts der neuen interessanten und unterhaltsamen Geschichten, die – wie nicht anders zu erwarten war – hervorragend produziert und inszeniert an die Hörer transportiert werden, sei die zurückliegende lange Wartezeit auf neue Jack Slaughter-Abenteuer verziehen. Die neuen Folgen setzen die Reihe auf gleichem Niveau fort und eignen sich darüber hinaus auch gut für jene Hörer, bei denen die Tochter des Lichts bislang ungehört blieb. Wer sich daher entfernt für humorvolle, aberwitzige Horror-Fantasy-Eskapaden erwärmen kann, sollte spätestens jetzt „Jack Slaughter“ – ob via separater Veröffentlichungen oder mittels der praktischen „Jack Slaughter – Hörspielbox III“ – ein Ohr schenken.

 

Hörprobe

Handlung

Im Verborgenen tobt seit Jahrtausenden ein blutiger Krieg zwischen Gut und Böse. Die Menschheit allein ist zu schwach, die entseelte Dunkelheit zu besiegen. Doch in Zeiten größter Verzweiflung wird eine Kämpferin geboren, die sich tapfer den Dämonen und Mächten der Finsternis entgegen stellt.

Jene Kriegerin ist die Tochter des Lichts, die mit ihrer Kraft gegen die erbarmungslosen Bestien der Hölle antreten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Feinde sollten dies besser tun. Begleiten wir die Tochter des Lichts auf seinem Weg. Ihr Name ist Jack Slaughter.

(Quelle: Folgenreich)

Jack Slaughter – Homepage

Folgen

Box III enthält die Hörspielfolgen 21-24:
21 – Dr. Darkness sagt Hallo
22 – Dämonisches Donnerwetter
23 – Geisterjäger in Not
24 – Nacht der toten Lebenden

Details

Format: Hörspiel
Veröffentlichung: 29.11.2019
Spielzeit: ca. 5 Stunden
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Folgenreich (Universal Music Family Entertainment)

Copyright Cover: Folgenreich / Universal Music Family Entertainment



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde