Review

„Versteckt“ von Jack Ketchum ist ein ganz besonderes Buch. Zunächst verlangt es dem Leser sehr viel Geduld ab. Man kann sich fast das hämische Grinsen des Autors vor dem inneren Auge vorstellen, während man sich durch die erste Hälfte dieses Buches kämpft, denn in dieser passiert eigentlich nicht viel.

Zumindest glaubt man das, denn Ketchum nutzt diesen Abschnitt dazu, seine Figuren, deren Wohnort und ihre Geschichten ausführlich vorzustellen. Ohne dass man es bewusst mitbekommt, lernt man die Charaktere kennen, erkennt all ihre guten Seiten, aber auch ihre Macken und macht sich ein Bild von ihnen. Auch die Location verinnerlicht man derart, dass man sich sehr gut mit den örtlichen Begebenheiten zurechtfindet.

Jack Ketchum (Copyright: Jack Ketchum)

Jack Ketchum (Copyright: Jack Ketchum)

Hat man diesen Abschnitt hinter sich gebracht, setzt Jack Ketchum sein zweites großes Talent ein: den Aufbau eines Spannungsbogens.
Dieser wird kontinuierlich in die Höhe getrieben, sodass man sehr schnell nicht mehr von diesem Buch ablassen kann. Man muss und will unbedingt wissen, wie es weiter- und schließlich ausgeht.

Schlussendlich – im letzten Drittel des Buches – eskaliert „Versteckt“. Und das derart amtlich, dass es selbst hartgesottenen Horrorlesern oftmals den Atem raubt.

Ketchum setzt hierbei auf eine perfekte Mischung aus blutigen und bedrückenden Szenen. Diese zünden vor allem deshalb so gut, weil man sich mit allen Figuren bis dahin intensiv auseinandergesetzt hat. Die ganze Vorarbeit der ersten Hälfte kommt nun zum Tragen und man bereut keine Sekunde mehr, diesen Abschnitt gelesen zu haben, ganz im Gegenteil ist man fast schon dankbar über diese ausführliche Einleitung, denn nur so kann das Buch mit einer derartigen Wucht enden.

„Versteckt“ von Jack Ketchum ist ein Must-have Horrorroman, der eindrucksvoll beweist, dass das Thema „Haunted House“ noch lange nicht ausgereizt ist und es immer noch möglich ist, innovative und packende Geschichten in diesem Sektor zu verfassen.

Dieses Buch ist sicherlich eines der besten aus der Feder des Kultautors, der von reinen Splatterromanen bis zu subtilem Horror die gesamte Bandbreite des Genres beherrscht. „Versteckt“ ist daher ein absoluter Kauftipp für Fans des Genres!

Inhalt

Gib acht, wer dich findet!

Dead River ist kein Ort für junge Leute. Die Hitze und die Langeweile legen sich über sie und saugen das Leben aus ihnen heraus. Auf verzweifelter Suche nach einem Adrenalinkick streifen Dave und seine Freunde durch das Dorf. Ein verlassenes Haus wird schließlich zu ihrer Spielstätte. Doch Freunde können gefährlich sein. Und das Spiel wird blutiger als geplant …

(Copyright: Heyne Verlag)

Autor

Jack Ketchum ist das Pseudonym des ehemaligen Schauspielers, Lehrers, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Seine Horrorromane zählen in den USA unter Kennern neben den Werken von Stephen King oder Clive Barker zu den absoluten Meisterwerken des Genres und wurden mehrfach ausgezeichnet.

(Copyright: Heyne Verlag)

Jack Ketchum – Homepage
Jack Ketchum – Facebook
Jack Ketchum – Twitter

Details

Format: Taschenbuch
Vö-Datum: 13.05.2014
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-453-67616-9
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Heyne Hardcore

Copyright Cover:  Heyne Verlag



Über den Autor

Stefan †
Stefan †
Die Lücke, die Stefan als Magazinmitbegründer, Administrator, Redakteur und Freund durch seinen plötzlichen und viel zu frühen Tod im Dezember 2014 hinterlässt, bleibt groß. Er wird immer in unseren Herzen und ein Teil des DeepGround Magazines bleiben.