Review

Es ist endlich wieder soweit: Mit den „Geschichten aus dem Hellboy-Universum 9“ liegt der nächste gigantische „Klopper“ aus Mike Mignolas „Mignolaverse“ vor. Dieser umfasst abermals rund 550 Seiten zuzüglich umfangreichen Bonusmaterials.

Den Löwenanteil des Sammelbands stellen die Geschichten rund um die Behörde zur Untersuchung und Abwehr paranormaler Erscheinungen dar, die nach wie vor mit der wahrhaftigen Hölle auf Erden befasst ist. Darunter fallen die US-Ausgaben: „B.P.R.D Hell On Earth Volume 11: Flesh and Stone“, „B.P.R.D Hell On Earth Volume 12: Metamorphosis“ sowie „B.P.R.D Hell on Earth Volume 13: End of Day“.

Obendrein gibt es mit „Abe Sapien Volume 7: The Secret Fire“ noch das nächste Kapitel aus der Selbstfindungsreise von Abe, der die Behörde vor einiger Zeit hinter sich gelassen hat.

Das Geschehen

Hellboy ist verschwunden, Roger ist verstorben, Abe ist auf der Reise zu sich selbst – doch das Böse schläft nicht.

Johann Kraus führt ein Team der B.U.A.P. in ein Dorf, das von Monstern befreit und aus dem Überlebende evakuiert werden sollen. In dem Kaff warten mal wieder fiese Kreaturen, doch Agent Howards findet dort eine Verbindung zu seiner Vergangenheit als prähistorischer Krieger. Mit einer machtvollen altertümlichen Waffe schlägt Howards den Feind in die Flucht und lässt das Pendel zugunsten der Behörde ausschlagen.

Im weiteren Verlauf wird Johann Kraus mit seiner Unmenschlichkeit konfrontiert. Die anderen Agenten der B.U.A.P. nehmen ihn nach einem missglückten Einsatz als herz- und gefühllosen Kollegen wahr. Aufgrund seines körperlosen Daseins verliert Johann mehr und mehr den Bezug zu herkömmlichen emotionalen Zusammenhängen oder auch zwischenmenschlichen Beziehungen. Er trifft daher eine weitgreifende Entscheidung: Johann verfrachtet seinen Geist in den mächtigen Vril-Energie-Anzug, den einst der legendäre Krieger Sledgehammer 44 („Geschichten aus dem Hellboy-Universum 7“) im WW2 getragen hat. Gemeinsam mit Liz Sherman ist der feinfühlige Johann auf einmal die hoffnungsvollste Waffe im Kampf gegen das Böse, die Ogdru Jahad sowie die geheimnisvolle und machthungrige Schwarze Flamme.

Abe hat mit diesem Kampf indessen weiter nichts zu tun. Er streift – auf der Suche nach sich selbst – durch die Weltgeschichte. Dabei rettet der Fischmann ein kleines Dorf vor der Auslöschung und erwartet sich im Folgenden von einem jungen Medium Aufschlüsse über die Eigenheiten seines Wesens

Bewertung

Auch der neunte Sammelband über die B.U.A.P. und ihre Agenten vermag wieder alle Erwartungen zu erfüllen.

Leseprobe aus „Geschichten aus dem Hellboy-Universum 9“. (Copyright: Cross Cult)

Der bildgewaltige fantastische Band bietet – wie gewohnt – die geliebte Mignola-Genre-Melange und wartet mit wunderbar-phantastischen Wesen und Monstern auf.

Dabei profitiert die Ausgabe von hervorragenden Künstlern wie James Harren oder Sebastián Fiumara. Letzterer versteht es wohl wie kein anderer, das Wesen und die Eigenheiten von Abe einzufangen.

Im Fokus der gesamten Ausgabe steht diesmal vermehrt die Entwicklung von Johann Kraus, der sich immer mehr vom Menschsein entfremdet. Mit einigem Einfühlungsvermögen widmen sich die Autoren seinem persönlichen Werdegang und zeigen die Suche nach seiner Rolle in fast tiefenpsychologischer Dimension. So machen Abe und Johann derzeit eine Charakterentwicklung durch, die langjährige Leser nicht kalt lassen kann.

Das Wiedersehen mit dem mächtigen Vril-Anzug des Sledgehammers ist ebenfalls ein schönes Schmankerl.

Fazit

Was soll man sagen? Am Ende des Tages ist auch dieser Sammelband wieder ein Ausstellungsstück für tolle Künstler und bietet die bewährte Fantasy-Horror-Mischung für alle Liebhaber moderner Märchen und lebendiger und tiefer Figuren.

Inhalt

Eine gute Behörde schläft nie… die bösen Jungs leider auch nicht!

Wenn es mal wie geschmiert läuft für die Behörde… ist das ganz und gar nicht von Dauer, das ist klar.
Howard stößt in einem Dorf auf merkwürdige Verbindungen zu seiner Vergangenheit als prähistorischer Krieger. Zivilisten, die es zu retten gilt, feuern auf einmal zurück! Die Hölle auf Erden wird erschüttert von Veränderungen, die dann auch noch eine grauenhafte Kreatur auf die Welt loslassen, gegen die ein Sieg nicht gewiss ist.

Zudem sucht Abe weiter nach der Wahrheit über sich selbst und gerade, wenn er erfolgreich ist, kreuzen ein gigantisches Monster und ein junges Mädchen mit einer seelischen Verbindung zu uralten Mächten seinen Weg.

(Quelle: Cross Cult)

Details

Format: Hardcover
Vö-Datum: 26.03.2020
Seitenzahl: 576
ISBN: 978-3-959813-75-4
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Cross Cult

Copyright Cover: Cross Cult



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)