Review

Als Harley-Schöpfer und Batman-Autor machte sich Paul Dini einen Namen. Die Charaktere der Serie verfolgen ihn nach einem schlimmen Unfall, der ihm wirklich wiederfahren ist. Zusammengeschlagen und ausgeraubt, musste er sehen, wie es weitergeht. Geholfen haben ihm dabei die Figuren aus dem Batman-Universum, ob gut oder böse.
Nichtsdestotrotz hat Paul Dini innerlich zu kämpfen. In „Dark Night – Eine wahre Batman-Geschichte“ verarbeitet er sein Leid – und wenn man dem Comic Glauben schenkt, dann mit Erfolg.

Graphic Novel hin oder her, dieser Band ist definitiv ein Comic, der auch optisch sehr comichaft gezeichnet ist. Eduardo Risso zeigt einen harten Schnitt zwischen kantigen Trauerklößen und lustigen Comicfiguren – ob es Paul in jungen Jahren ist oder aber der völlig verfallene Joker mit üblem Undercut.

Paul selbst erzählt von seiner Geschichte als aufstrebender Stern bei Warner Bros. und im Comicbereich. Er ist gefragt und gut auf seinem Gebiet, doch sollte ein Ereignis sein Leben vollkommen auf den Kopf stellen …
Danach ist er verändert und beginnt, mit allen möglichen Batman-Figuren zu sprechen. Der Flattermann selbst hilft ihm, an sich zu glauben und das Blatt so zu wenden, dass er wieder zu sich kommt und zu neuer Stärke gelangen kann. Der Weg dahin ist steinig. Eigentlich will er nur in seiner Wohnung rumnerden und das Leben an sich vorbeiziehen lassen. Joker findet das klasse, Batman allerdings nicht.

Einblick in "Dark Knight - Eine wahre Batman-Geschichte" (Copyright: Panini Verlag)

Einblick in „Dark Knight – Eine wahre Batman-Geschichte“ (Copyright: Panini Verlag)

Gut erzählt ist dies zwar alles, denn zwischendurch gibt es Sprünge in die Gegenwart, sodass der erzählende Charakter immer wieder ein Gesicht bekommt, und ebenso leidet man mit Paul mit, aber so richtig greifen will die Story nicht. Es fehlt an Überzeugungskraft, vielleicht auch an einer drastischeren Darstellungsweise oder an der Überdramatisierung, dass das Leben einfach gar keinen Sinn mehr macht. Bei solch einer Geschichte müssen dem Leser die Nackenhaare aufrechtstehen, doch das bleibt größtenteils aus.
Der Zwiespalt mit den diversen Charakteren ist hingegen sehr gut gelungen und wirkt sogar glaubhaft.

Schwere Kost, die uns Paul Dini da auftischt.
Wer so einen Schicksalsschlag erlebt hat, muss einen Weg finden, damit zurechtzukommen. Sein Weg war die Darstellung in einem Comic. Die Umsetzung ist schwierig und dennoch gut gelungen. Hier und da fehlt es an Überzeugungskraft, aber alles im allem eine Story, die unter die Haut geht.
Und Batman geht doch sowieso immer.

Inhalt

Paul Dini zählt zu den beliebtesten BATMAN-Autoren der letzten 20 Jahre, prägte die preisgekrönte Batman-Trickserie der 90er und erfand Harley Quinn. Als er bei einem brutalen Überfall schwer verletzt wurde, halfen ihm Batman, Joker und andere Figuren aus der Welt des Dunklen Ritters bei der Überwindung seines Traumas. Davon erzählt er in dieser außergewöhnlichen, einmaligen Batman-Graphic-Novel.

(Quelle: Panini Verlag)

Autor & Zeichner

Paul Dini (Autor)
Er ist bestens bekannt als Produzent und Autor für mehrere Warner Bros./DC Comics-Serien, inklusive Star Wars: Ewoks, Tiny Toon Adventures, Batman: The Animated Series, Superman: The Animated Series, The New Batman/Superman Adventures, Batman Beyond und Duck Dodgers. Er hat auch Krypto the Superdog entwickelt und geschrieben und Geschichten zu Animaniacs (er erschuf Minerva Mink), Freakazoid!, Justice League und Justice League Unlimited beigetragen. Nachdem er Warner Bros. früh im Jahr 2004 verließ, ging Dini dazu über die populäre ABC-Abenteuerserie Lost zu schreiben und die Geschichten zu überarbeiten.

(Quelle: Wikipedia)

Paul Dini – Facebook
Paul Dini – Twitter


Eduardo Risso (Zeichner)
ist ein argentinischer Comiczeichner, der vor allem mit der mehrfach ausgezeichneten Serie 100 Bullets, aber auch mit seinen Batman-Arbeiten internationale Beachtung fand.

(Quelle: Wikipedia)

Eduardo Risso – Homepage
Eduardo Risso – Facebook
Eduardo Risso – Twitter

Details

Format: A4, Softcover
Vö-Datum: 15.11.2016
Originalausgaben: Dark Night – True Batman Story
Seitenzahl: 132
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Comics

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Marcus
Marcus