Review

Wer das MMORPG „World of Warcraft“ aktiv spielt, kennt das Phänomen: Heutzutage pirscht man nur so durch den Content, immer bestrebt, möglichst schnell das höchste Level zu erreichen und/oder die beste Ausrüstung zu bekommen.
Der Spielentwickler Blizzard Entertainment bestärkt dies sogar noch durch den unlängst eingeführten Charakter-Boost, der es Spielern ermöglicht, eine Figur gegen ein Endgeld von Level 0 direkt auf Level 90 zu bringen.
Der Inhalt des Spiels, die Geschichte, die „World of Warcraft“ birgt und lebendig macht, bleibt dabei oftmals auf der Strecke. Kaum jemand fragt noch danach, warum man die spezielle Questreihe erledigen muss oder wieso man nun eigentlich im aktuellen Addon „Mists of Pandaria“ dem Horde-Kriegshäuptling Garrosh Höllschrei in der „Schlacht um Orgrimmar“ auf die Mütze geben soll.

Garrosh Höllschrei (Copyright: Blizzard Entertainment)

Garrosh Höllschrei (Copyright: Blizzard Entertainment)

Schade, denn gerade die sich immer weiter entwickelnde Geschichte ist es, die derart komplex und interessant das „World of Warcraft“-Universum ausmacht, dass man sie doch keineswegs ignorieren sollte.
Gut also, dass der Panini Verlag immer mal wieder diejenigen mit Romanen zu dieser Rollenspiel-Welt beglückt, die sich über den Spielgenuss hinaus mit der „World of Warcraft“ beschäftigen wollen.
Und so erschien in diesem Rahmen unlängst das Buch „Kriegsverbrechen“, in welchem sich die Autorin Christie Golden, selbst jahrelange WoW-Spielerin, dem Gerichtsprozess von Garrosh Höllschrei widmet.

Ist es also ein fantastischer Gerichtsthriller, der die Leser erwartet? In gewisser Weise muss dies bejaht werden, und doch ist das Werk „Kriegsverbrechen“ weit mehr als das.

Angesiedelt zwischen dem aktuellen Addon „Mists of Pandaria“ und dem bald kommenden „Warlords of Draenor“ nimmt der Leser teil an dem Gerichtsverfahren gegen Garrosh Höllschrei, zu dem sich sowohl die Anführer der Horde als auch die der Allianz in Pandaria versammelt haben.
Die realen „World of Warcraft“-Zocker werden demnach genau da abgeholt, wo sie im Spiel geendet haben, nämlich mit dem Inhalt des Abschlussvideos des finalen Raids, der „Schlacht um Orgrimmar“ (siehe Video unten im Reiter).
Damit ist jedoch auch klar, dass es Leser schwer haben werden, sich in „Kriegsverbrechen“ zurechtzufinden, die bislang mit dem Fantasykosmos (sowohl literarisch als auch als Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) noch nicht in Berührung gekommen sind, denn tief dringt Christie Golden in die „WoW“-Welt vor.

Von zahlreichen Charakteren über unterschiedliche (in Rückblenden präsentierte) Schauplätze bis hin zu episodenhaften Reisen in die (meist aber nicht nur) jüngste Vergangenheit konfrontiert Golden die Leser mit Informationen, die gewisse Vorkenntnisse einfach voraussetzen. Dennoch ist sie sehr bemüht, detailreich die besagten Aspekte einzuführen und zu erklären. Wer daher eine schnelle Auffassungsgabe besitzt, hat die Chance, dem Inhalt trotz fehlendem Hintergrundwissen weitgehend folgen zu können. Diejenigen aber, die sich auch mit dem Spiel auskennen und dieses bereits im aktuellen Content angespielt haben, werden belohnt mit zahlreichen „Aha“-Effekten und Bekanntem.

Christie Golden (Copyright: Christie Golden)

Christie Golden (Copyright: Christie Golden)

Direkt vor dem inneren Auge manifestieren sich so die dargestellten Szenen, während man sich insbesondere den Gerichtsprozess, der einem bisher aus dem Spiel noch nicht bekannt ist, wunderbar plastisch vorstellen kann.
Dazu trägt insbesondere der detailreiche Schreibstil von Christie Golden bei, der sowohl die Gräueltaten eines Garrosh Höllschreis als auch die damit einhergehenden emotionalen Konsequenzen für einzelne Charaktere gelungen und bewegend in Szene setzt.
Damit verliert auch die hier zum Thema gemachte Verhandlung als solche ihre vielleicht zu erwartende Trockenheit. Vielmehr gelingt es Golden, Figuren gleichsam wie die Lesenden in einen Nachdenkprozess zu versetzen, der selbst vor philosophischen Fragen wie zum Beispiel jene nach dem Guten in jedem Menschen nicht zurückschreckt.

Christie Golden weiß durch ihre Schreibe und die zahlreich integrierten unterhaltsamen, spannenden sowie überraschenden Momente derart zu fesseln und zu bewegen, dass es schwerfällt, das Buch aus der Hand zu legen.
Aus diesem Grund sieht man auch über die einen oder anderen kleinen Lektoratsfehler hinweg, zumal diese den Lesefluss nicht beeinträchtigen.

Abschließend bleibt zu sagen: Man muss nicht unbedingt Fan von „World of Warcraft“ sein, um Gefallen an dem Buch „Kriegsverbrechen“ zu finden. Es ist aber zum einen durchaus von Vorteil, zum anderen besteht die Gefahr, dass man schnell doch noch einer wird.

Video

Klappentext

Die Belagerung Orgrimmars ist zu Ende.

Die Streitkräfte von Allianz und Horde haben Garrosh Höllschrei als Kriegshäuptling der Horde abgesetzt. Sein gnadenloser Feldzug hat Städte verwüstet, die Völker der Horde an den Abgrund gebracht undzahllose Leben zerstört in der World of Warcraft.

Nun soll dem ehemaligen Kriegshäuptling auf dem legendären Kontinent Pandaria der Prozess gemacht werden. Namhafte Anführer aus ganz Azeroth haben sich versammelt, um diesem historischen Ereignis beizuwohnen.
Während der Verhandlung konfrontieren Agenten des bronzenen Drachenschwarms die Anwesenden mit verstörenden Visionen der Gräueltaten Garroshs. Für die einen bedeuten diese Einblicke in die Vergangenheit eine Konfrontation mit schmerzhaften Erinnerungen und der Frage nach der eigenen Schuld, für die anderen sind sie der Anlass für ungezügelten Hass.

Währenddessen sind dunkle Kräfte am Werk, die versuchen, den Richterspruch zu verhindern und das Leben aller Beteiligten in große Gefahr zu bringen.

(Quelle: Panini Verlag)

Autor

New York Times Bestseller-Autorin Christie Golden hat bereits über 40 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten in den Bereichen Science Fiction, Fantasy und Horror verfasst. Darunter finden sich über ein Dutzend „Star Trek“-Romane und mehrere eigenständige Fantasy-Romane.
Als aktive „World of Warcraft“-Spielerin hat sie zwei Manga-Kurzgeschichten und mehrere Romane verfasst, die in diesem Universum spielen („Der Lord der Clans“, „Aufstieg der Horde“, „Arthas: Aufstieg des Lichkönigs“, „Weltenbeben“, „Thrall: Drachendämmerung“ und „Jaina Prachtmeer: Gezeiten des Krieges“).
Aus ihrer Feder stammt auch die „StarCraft-Dunkle-Templer“-Saga, „Erstgeboren“, „Schattenjäger“ und „Zwielicht“, sowie die Romane „StarCraft II: Teufelskerle“ und „StarCraft II: Flashpoint“.
Golden arbeitete auch an drei Büchern für die „Star Wars“-Reihe „Das Verhängnis der Jedi-Ritter“, die sie mit Aaron Allston und Troy Denning zusammen verfasste. Derzeit lebt Christie Golden in Tennessee.

(Quelle: Panini Verlag)

Christie Golden – Homepage
Christie Golden – Twitter

Reihe

„World of Warcraft“-Taschenbuch-Reihe:

World of Warcraft: Band 01 Teufelskreis (Keith R.A. DeCandido)
World of Warcraft: Band 02 Aufstieg der Horde (Christie Golden)
World of Warcraft: Band 03 Im Strom der Dunkelheit (Aaron Rosenberg)
World of Warcraft: Band 04 Jenseits des Dunklen Portals (Aaron Rosenberg / Christie Golden)
World of Warcraft: Band 05 Die Nacht des Drachen (Richard A. Knaak)
World of Warcraft: Band 06 Arthas – Aufstieg des Lichkönigs (Christie Golden)
World of Warcraft: Band 07 Sturmgrimm (Richard A. Knaak)
World of Warcraft: Band 08 Weltenbeben – Die Vorgeschichte zu Cataclysm (Christie Golden)
World of Warcraft: Band 09 Thrall – Drachendämmerung (Christie Golden)
World of Warcraft: Band 10 Wolfsherz (Richard A. Knaak)

 

„World of Warcraft“-Hardcover-Reihe:

World of Warcraft: Wolfsherz (Richard A. Knaak)
World of Warcraft: Jaina Prachtmeer – Gezeiten des Krieges (Christie Golden)
World of Warcraft: Vol’jin – Schatten der Horde (Michael Stackpole)
World of Warcraft: Der Untergang der Aspekte (Richard A. Knaak)
World of Warcraft: Kriegsverbrechen (Christie Golden)

 

„World of Warcraft“-Comicsammelbände:

Comicband 01: Fremder in einem fremden Land
Comicband 02: In den Klauen des Todes
Comicband 03: Angriff der Geißel
Comicband 04: Armaggeddon

Graphic Novel: Aschenbringer
Graphic Novel: Der Fluch der Worgen
Graphic Novel: Die Perle von Pandaria
Graphic Novel: Dunkle Reiter
Graphic Novel: Blutschwur

 

weitere „World of Warcraft“-Veröffentlichungen:

World of Warcraft: Legenden – Kurzgeschichten

 

„Warcraft“-Veröffentlichungen:

Warcraft Band 01: Der Tag des Drachen (Richard A. Knaak)
Warcraft Band 02: Der Lord der Clans (Christie Golden)
Warcraft Band 03: Der letzte Wächter (Jeff Grubb)
Warcraft Band 04: Krieg der Ahnen / Buch 01: Die Quelle der Ewigkeit (Richard A. Knaak)
Warcraft Band 05: Krieg der Ahnen / Buch 02: Die Dämonenseele (Richard A. Knaak)
Warcraft Band 06: Krieg der Ahnen / Buch 03: Das Erwachen (Richard A. Knaak)

Details

Format: gebundene Ausgabe (Hardcover mit Schutzumschlag)
Vö-Datum: 27.05.2014
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-8332-2858-2
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag / Blizzard Entertainment



Über den Autor

Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde