Review

Die Rückkehr der Hexen

Letztmalig im März 2017 haben wir uns mit „Black Magick“ („Das Erwachen“) von Autor Greg Rucka („Lois Lane: Reporterin im Fadenkreuz“, „Stumptown 1“, „Stumptown 2“) und Zeichnerin Nicola Scott („Wonder Woman: Das erste Jahr“) befasst.

Dieser Veröffentlichungsrhythmus macht es den Leser:innen nicht eben leicht, am Ball zu bleiben. Bevor wir uns also auf den neuen Band, „Black Magick 3: Der Aufstieg I“, der die US-Ausgaben #12 – 16 der Reihe umfasst, stürzen, gibt es hier noch einmal die wichtigsten Eckdaten.

Protagonistin Detective Rowan Black ist im Berufsleben Mitglied der Polizei in Portsmouth und gehört dort dem Raub- und Morddezernat an. Daneben ist sie allerdings auch eine Hexe; ebenso wie ihre Freundin Alex Grey. Die Familie bzw. der Stammbaum der Familie Black scheint indessen seit jeher mit ganz besonderen Fähigkeiten und Begabungen ausgestattet zu sein.

Seit einiger Zeit häufen sich geheimnisumwobene Ereignisse rund um Rowan, die weder sie selbst noch Außenstehende verstehen oder erklären können.

Was geschah zuletzt?

Aufgrund jener mysteriösen Geschehnisse hat Rowans Partner und guter Freund bei der Polizei Morgan Chaffey darum gebeten, in ein anderes Einsatzteam versetzt zu werden. Ro versteht die Welt nicht mehr und ist fassungslos; dies hat Einfluss auf die Stimmung des gesamten Dezernats. Besserung tritt erst ein, als Ro und ihre neue Partnerin Detective Nicky Colt zusammenarbeiten. Überdies entwickelt sich zwischen den beiden Ermittlerinnen auch eine intime und leidenschaftliche Liebschaft.

Eine weitere unerwartete Liaison ergibt sich zwischen Ros Hexen-Freundin Alex Grey und einem Mitglied des Aira-Ordens, einem Geheimbund von Hexenjägern.

Unterdessen hat es eine finstere und böswillige Hexe mit sinistren Kräften auf Rowan abgesehen und beginnt, sie zu verfolgen und ihre Lieben zu bedrohen.

Finstere Kräfte 

Greg Rucka verbindet mit dieser Comic-Serie gekonnt Krimi-, Thriller-, Drama-, Dark Fantasy- sowie Urban Fantasy-Elemente. Der Reiz der Reihe folgt bislang vorwiegend aus dem Geheimnisvollen und Verborgenen. Welche sinistren Kräfte und finsteren Machenschaften laufen hier im Hintergrund? Ist Rowan Black zeitweise das Opfer einer Gedankenmanipulation oder gar -kontrolle? All dies schwelt noch im Hintergrund.

Leseprobe aus „Black Magick 3: Der Aufstieg I“. (Copyright: Splitter Verlag)

Überdies gelingt der Spagat zwischen Rowans „magischem Leben als Hexe und ihrem Alltag als Polizistin“ wieder harmonisch und stimmig. Beiden Seiten des Lebens von Rowan Black finden angemessene Berücksichtigung, haben ihre eigenen Reize und ihre eigenen Besonderheiten.

Die entwickelten Liebesbeziehungen wirken leidenschaftlich und nachvollziehbar. Abermals erweist sich Rucka als Spezialist für die Inszenierung realitätsnaher Protagonistinnen und arbeitet gekonnt Verletzlichkeit und Emotionen heraus.

Nicht hoch genug bewertet werden, kann der Einfluss Nicola Scotts auf diese Reihe, die Verletzlichkeit und Emotionen sowie Spannung und Magie zauberhaft in den Seiten verewigt. Die Zeichnungen sind ganz überwiegend in Schwarz- und Grauabstufungen gehalten und mit allenfalls vereinzelten farblichen Akzenten und besonderen Highlights versehen. Das Artwork verfügt über eine – aus der Masse herausragende – Eigenständigkeit und Schönheit.

Fazit

Ruckas Geschichte verbindet gekonnt verschiedene Elemente und starke Figuren. Allerdings bleiben die Leser:innen auch gegenwärtig noch weitgehend im Dunkeln, wo der Kampf des Okkulten hinführt. Nicola Scott überzeugt durchgehend mit aus dem Leben gegriffenen Porträts, detaillierten Panels und einem sehr feinen Strich.


Black Magick. Band 3: Der Aufstieg I

Inhalt

Als die dunklen Mächte, die Rowan Black seit langem bedrohen, sich endlich offenbaren, drohen die Grenzen zwischen ihrem magischem Leben als Hexe und ihrem Alltag als Polizistin in Portsmouth einzureißen. Doch die Ziele jener sinistren Kräfte und das Ausmaß dessen, was sie zu tun bereit sind, um diese zu erreichen, betreffen nicht nur Rowan allein. Im Kampf des Okkulten gegen das Infernalische muss Rowan sich jener bedienen, die ihr nahe stehen, um ihre eigene Macht zu stärken.

(Quelle: Splitter Verlag)

Autor

Greg Rucka
(*29. November 1969) ist ein US-amerikanischer Autor von Kriminalromanen und Comics. 

(Quelle: Wikipedia)

Greg Rucka – Homepage | Greg Rucka – Facebook | Greg Rucka – Twitter

Details

Format: Hardcover, Bookformat
Veröffentlichung: 25.08.2021
Seitenzahl: 128
Band: 3 von x
ISBN: 978-3-95839-480-3
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Splitter Verlag

Copyright Cover: Splitter Verlag



Über den Autor

Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)