Review

Bernhard Hoëcker ist vor allem durch sein komödiantisches Talent bekannt, welches er sowohl im Fernsehen als auch auf der Bühne seit Jahren eindrucksvoll zur Schau stellt. Doch Bernhard Hoëcker kann weit mehr – Bücher schreiben zum Beispiel.

In dem Werk „Neues aus Geocaching“, welches er gemeinsam mit Tobias Zimmermann geschrieben hat, widmet er sich, wie der Titel schon erahnen lässt, seinem Hobby, dem Geocaching.
Nach „Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Gëocaching zurück zur Natur“ ist „Neues aus Geocaching“ nun schon das zweite Buch zum Thema aus der Feder von Bernhard Hoëcker.

Im Gegensatz zur ersten Veröffentlichung kommen hier aber nicht nur die beiden Hauptautoren zu Wort, sondern es wurde auch ein Contest in der Geocaching Community gestartet, bei dem man sich mit einer Geschichte um einen Platz in diesem Buch bewerben konnte. Die Gewinnerstorys sind ebenfalls in „Neues aus Geocaching“ zu finden.

Bernhard Hoëcker (Copyright: Bernhard Hoëcker)

Bernhard Hoëcker (Copyright: Bernhard Hoëcker)

Was alle enthaltenen Erzählungen gemein haben, ist die gelungene Mischung aus Reisebericht, Unterhaltung und teilweise Spannung.
Es wird stets sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Geschichten nicht zu trocken sind und immer auch humoristische Aspekte besitzen. Genau diese Mischung ist es, die dieses Buch auch für „Muggles“, also „Nicht-Geocacher“, interessant macht.
Zum einen wird man hervorragend unterhalten und zum anderen bekommt man direkt Lust, zumindest die beschriebenen Orte selbst einmal aufzusuchen, im Idealfall mit GPS-Gerät.

Doch leider besitzt „Neues aus Geocaching“ auch eine recht große Schwäche: Fachbegriffe. Offenbar ging man beim Schreiben davon aus, dass dieses Buch nur Geocacher lesen werden, sodass es von Fachbegriffen nur so wimmelt. Diese werden in den seltensten Fällen im Kontext erklärt, ein Glossar sucht man ebenfalls vergebens. Daher darf man sehr viel Zeit mit googlen verbringen, wenn man alle Begriffe, die einem während der Lektüre an den Kopf geworfen werden, entschlüsseln möchte.

Für Fans des Geocachings ist das Buch somit fast schon ein Muss. Abgesehen davon bietet „Neues aus Geocaching“ allerdings etliche wirklich gute Geschichten, die das Hobby liebevoll beschreiben und auch dem in diesem Bereich unerfahrenen Leser definitiv Lust darauf machen.

Inhalt

Schauspieler und Comedian Bernhard Hoëcker sowie Freund und Mitautor Tobias Zimmermann sind bekennende Geocacher. Ihre karge Freizeit fristen sie regelmäßig vor Kälte oder Angst zitternd an fremden und unbekannten Orten irgendwo da draußen.
Der Comedy- und Fernsehpreisgewinner liebt romantische Kinofilme, züchtet Chihuahuas und designt in seiner Freizeit Damenhandtaschen für Versace. Das ist natürlich gelogen und soll nur diejenigen Frauen (und Männer) in unseren Bann ziehen, die bei dem Wort „Geocacher“ noch nicht gleich zugegriffen haben. Tatsächlich berichten Bernhard und Tobi in diesem Buch, wie sie für ihre „Schatzsuche“ alpine Höhen erklimmen, in Schurkenstaaten reisen, die Welt mit Kreuzfahrtschiffen umrunden und lange verlassene Industrieanlagen, sogenannte „Lost Places“, erkunden. Mit dieser Leidenschaft steht Bernhard Hoëcker nicht alleine da und so konnten wir Geocacher aus dem ganzen Land (nebst Österreichern und Eidgenossen) begeistern, ihre Erlebnisse mit uns zu teilen. Dieses Buch vereint die besten Geschichten von nächtlichen Exkursionen, gewagten Hängepartien, finsteren Wäldern, geheimnisvollen Ruinen und Begegnungen der dritten Art – und lässt einen selbst die Tage humorvoll überstehen, an denen man mit einem DNF nach Hause zurückkehren muss.

(Copyright: Traveldiary)

Autor

Bernhard Hoëcker ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Moderator.

Bekannt wurde Hoëcker vor allem durch die Parodiesendung „Switch“ (ProSieben) sowie als ständiges Mitglied des Rateteams bei „Genial daneben – Die Comedy Arena“ (SAT 1).

(Copyright: Wikipedia)

Bernhard Hoëcker – Homepage
Bernhard Hoëcker – Facebook

Details

Format: Taschenbuch
Vö-Datum: 22.02.2014
Seitenzahl: 216
ISBN: 978-3-9443-6529-9
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Traveldiary

Copyright Cover: Traveldiary



Über den Autor

Stefan †
Stefan †
Die Lücke, die Stefan als Magazinmitbegründer, Administrator, Redakteur und Freund durch seinen plötzlichen und viel zu frühen Tod im Dezember 2014 hinterlässt, bleibt groß. Er wird immer in unseren Herzen und ein Teil des DeepGround Magazines bleiben.