Review

Prä-The New 52

Erst in jüngster Vergangenheit haben wir uns hier die Neuausgabe von Scott Snyders Batman-Geschichte „Der schwarze Spiegel“ angeschaut. Eine weitere Miniserie und eigenständige Saga über Gotham Citys Dunklen Ritter von Snyder, der später noch ganz besonders die Welt des Mitternachtsdetektivs prägen sollte, war „Batman: Gates of Gotham #1-5“. Diese Miniserie erscheint nunmehr in der Neuausgabe „Batman: Die Pforten von Gotham“.

Hier ist Dick Grayson alias Nightwing noch für eine letzte Mission der amtierende Batman in Gotham City und wird mit den Geheimnissen der Wegbereiter des modernen Gothams konfrontiert.

Die Pforten von Gotham

Die Autoren Scott Snyder, Kyle Higgins und Ryan Parrott sowie Zeichner Trevor McCarthy, Graham Nolan und noch einige mehr entführen den Leser in eine Batman-Geschichte, die zuweilen tief in die Vergangenheit und Mythologie von Gotham eintaucht und uns dann eine Brücke in die Zukunft baut.

Zu Beginn werden drei legendäre und traditionsreiche Brücken in Gotham City in die Luft gesprengt. Der mit seiner Rolle als Dunkler Ritter immer noch fremdelnde Dick Grayson, der erste Robin und spätere Nightwing, muss seine Bat-Familie rund um Red Robin, Robin und Black Bat zusammentrommeln und mit Commissioner Gordon eng zusammenarbeiten, um den Täter zu schnappen.

Dabei führt uns die Story immer wieder auch zum Gründungsmythos der Metropole. Wir sehen junge Architekten, die eine konkrete Vision für Gotham hatten und dafür mit den reichen und einflussreichen Familien der Stadt verhandelten. Im Zuge dessen sehen wir die Vorfahren der Familien Wayne, Kane, Elliot sowie Cobblepot, die selbstverständlich prägenden Einfluss auf das Fundament der Stadt und den Weg in die Zukunft nehmen wollten …

Steampunk-Batman

Leseprobe aus dem Steampunk-Batman „Batman: Die Pforten von Gotham“ (Copyright: Panini Comics)

Auch diese Miniserie von Scott Snyder zeigt wieder, wieso er in der Folge zu einem der erfolgreichsten und prägendsten Batman-Autoren werden sollte.

Während sich die Story wieder gekonnt mit der Rolle von Nightwing als Dunklem Ritter auseinandersetzt, tauchen wir vor allem in die frühzeitige Verwandlung Gothams in eine Industrie-Metropole ein. Und obendrauf bekommt der Leser noch eine solide Rachegeschichte mit einem interessant aussehenden Schurken kredenzt.

Dabei kann „Batman: Die Pforten von Gotham“ auch in visueller Hinsicht absolut überzeugen. In seinen „Gegenwartsszenen“ kommt der Comic in einer Art Disney-Optik daher, während die Szenen im „Wilden Westen“ in einer ansprechenden Steampunk-Optik gehalten sind. So sieht dieser „Batman“ sehr eigenständig aus und schafft quasi den perfekten Übergang zum seinerzeitigen Neustart aller Comic-Serien bei DC.

Fazit

Auch das Frühwerk von Scott Snyder sollten sich Freunde des Dunklen Ritters keinesfalls entgehen lassen. Dieser zeigt schon hier, welche Freude er an der Welt von Batman hat. Und was für ein Händchen für starke Geschichten er besitzt.

Inhalt

Die Neuausgabe des Geniestreichs von BATMAN-Bestsellerautor Scott Snyder!

Um Gotham City vor einem explosiven Fiasko zu bewahren, müssen Batman, Robin, Red Robin und Black Bat ein Geheimnis ergründen, das so alt ist wie Gotham selbst. Es reicht zurück bis zum Vermächtnis der angesehenen Gründerfamilien Wayne, Elliott und Cobblepot …

(Quelle: Panini Comics)

Autoren

Scott Snyder
ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Quelle: Wikipedia)

Scott Snyder – Twitter

Kyle Higgins
ist ein US-amerikanischer Comic-Schriftsteller und Regisseur. Er ist bekannt für seine Arbeit an dem Batman-Franchise bei DC Comics.

(Quelle: Wikipedia)

Kyle Higgins – Twitter

Ryan Parrott
gab mit BATMAN: DIE PFORTEN VON GOTHAM sein Comic-Debüt, inzwischen kümmerte er sich für verschiedene US-Verlage noch um die Panel-Serien Volition, Star Trek: Manifest Destiny, Star Trek: Boldly Go und Saban’s Go Go Power Rangers. Für DC schrieb er außerdem REVOLUTION, die Comic-Fortsetzung der gleichnamigen apokalyptischen Fernsehserie.

(Quelle: „Batman: Die Pforten Von Gotham“, Panini Comics)

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 11.06.2019
Originalausgaben: Batman: Gates of Gotham 1-5
Seitenzahl: 156
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)