Review

Teamwork

Bereits zu Beginn der neuen Comic-Ära Rebirth von DC in „Batman – Detective Comics 1: Angriff der Batman-Armee“ hat der Dunkle Ritter eine schlagkräftige Bat-Einsatztruppe gegründet, um Gotham City im Verbund gegen finstere Schurken zu verteidigen.

Dieses Einsatz-Team agiert mittlerweile in abgewandelter Zusammensetzung: Zur aktuellen Mannschaftsaufstellung gehören neben Batman und Batwoman Kate Kane, Orphan Cassandra Cain, Ex-Schurke Basil Karlo alias Clayface, Batwing Luke Fox sowie der streng gläubige Azrael.

Ein größeres Team bedeutet zwar größere Schlagkraft und bessere Chancen, sich vor den Feinden aus Gotham zu schützen, die sie ins Visier nehmen. Allerdings werden sie auch zu einer größeren Zielscheibe, da jeder einzelne von ihnen auch düstere Dämonen in seiner Vergangenheit hat.

Racheengel des Orden von St. Dumas

In „Batman – Detective Comics 4: Racheengel“ wird insbesondere Jean-Paul Valley alias Azrael von seiner Vergangenheit eingeholt und ist die zentrale Figur der Storyline „Intelligence“.

Bevor Jean-Paul im Glockenturm-Hauptquartier bei der Bat-Familie seine neue Heimat gefunden hatte, wurde er dereinst vom düsteren, fanatischen Orden von St. Dumas zu einem brutalen Racheengel in Rüstung ausgebildet.

Doch nun schickt der Orden von St. Dumas einen neuen Azrael namens Ascalon nach Gotham City, um Batmans Verbündeten Jean-Paul Valley auszuschalten. Der mächtige Gegner wird zur Zerreißprobe für die gesamte Batman-Familie. Batwing hat allerdings einen kühnen Plan gefasst und kann seinerseits mit einer ganz besonderen Rüstung aufwarten.

Unterstützt wird der Mitternachtsdetektiv jedoch auch von der hübschen Rückwärtszauberin Zatanna Zatara, mit der er eine amouröse Vergangenheit teilt.

Leseprobe aus „Batman – Detective Comics 4: Racheengel“ (Copyright: Panini Comics)

Beurteilung

Wie sämtliche aktuellen Geschichten um den Dunklen Ritter, so besticht auch „Batman – Detective Comics 4: Racheengel“ durch großartige Zeichnungen, in diesem Fall von dem im spanischen Santander geborenen Künstler Álvaro Martínez. Der Spanier beherrscht die düstere und bedeutungsschwangere Atmosphäre von Gotham ebenso wie actiongeladene Kämpfe.

Diese starken Zeichnungen sind das feste Fundament einer grundsoliden Saga aus der Feder von James Tynion IV. Dieser greift einige Fäden aus vorherigen Geschichten wieder auf, präsentiert im Großen und Ganzen aber eine recht eigenständige und einsteigerfreundliche Story rund um Azrael Jean-Paul Valley und den finsteren Orden von St. Dumas.

Fazit

Mit den Batman- und Detective Comics-Paperbacks unter der Federführung von Eisner Award-Gewinner Tom King und James Tynion IV kann man als geneigter Leser des Dunklen Ritters gegenwärtig nicht viel falsch machen. Beide Reihen weisen ein konstant hohes Niveau auf und bieten beste Batman-Unterhaltung.

Inhalt

Eine komplette Storyline mit Gothams Dunklen Rittern! 

Azrael wird von seiner Vergangenheit eingeholt, und so müssen er, Batwing, Batwoman und Co. einem neuen Engel des Schmerzes gegenübertreten.

(Quelle: Panini Comics)

Autor

James Tynion IV
ist ein amerikanischer Comicbuch-Autor. Er ist vor allem für seine Arbeit an Batman bekannt.

(Quelle: Wikipedia)

James Tynion IV – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 29.01.2019
Originalausgaben: Detective Comics 950 (II) / 958-962
Seitenzahl: 132
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)