Review

Der Mitternachtsdetektiv und die Meisterdiebin

Die Liebe zwischen Batman Bruce Wayne und Catwoman Selina Kyle hat in „Batman 3: Ich bin Bane“ ihren – vorläufigen – Höhepunkt erreicht. Die Fledermaus hat der Katze einen Heiratsantrag gemacht und damit emotional um den Bund fürs Leben gebeten. Eine Beziehung mit Höhen und Tiefen, mit Freud und Leid, läuft nunmehr auf eine große gefühlvolle Hochzeit hinaus.

In diesem Zusammenhang ist bei Panini Comics bereits der Sonderband Batman: Die Vorgeschichte zur Hochzeit“ erschienen und dieser Tage gesellt sich noch das prachtvolle Hardcover „Batman & Catwoman: Das Hochzeitsalbum“ mit reichlich Bonusmaterial dazu.

Da die – hier besprochene – Batman-Paperback-Reihe die monatliche Serie in gesammelter Form enthält, hängen wir freilich zeitlich etwas hinterher.

The War of Jokes and Riddles

Kurz nach dem überbrachten Heiratswunsch dürfen wir zum Beginn von „Batman 4: Der Joker/Riddler-Krieg“ das Bettgeflüster des Dunklen Ritters und der Meisterdiebin belauschen.

In Rückblicken entfaltet der hervorragende Autor Tom King so ein bis dato unbekanntes Kapitel aus den Anfangstagen des Mitternachtsdetektivs. Damit reiht sich jener ein in die ausgezeichneten Geschichten um die frühen Tage eines noch jungen Helden, dessen Eltern dereinst rücksichtslos von einem Straßenräuber erschossen wurden. Bereits der Batman-Klassiker „Batman: Das erste Jahr“ von Frank Miller und David Mazzucchelli wagte sich an eine legendäre Neuinterpretation, während in jüngerer Vergangenheit das dynamische Duo aus Autor Scott Snyder und Top-Zeichner Greg Capullo in Batman: Jahr Null“ die Herkunftsgeschichte Batmans in neuem Licht beleuchtete.

Indes erzählt der Dunkle Ritter nicht ohne Anlass vom Krieg der beiden Verbrecher Riddler und Joker um den Thron der Unterwelt von Gotham City, vielmehr möchte er seiner Geliebten eine große moralische Schwäche beichten, die einen düsteren Schatten auf sein Wirken als Vigilant wirft …

Zwischen den Fronten im Krieg der Scherze und Rätsel

Der Werdegang von Bruce Wayne zum Dunklen Ritter beginnt steinig. Zwischen den Superschurken Riddler und Joker schwelt Rivalität. Eines Tages macht der Riddler, der Liebhaber der Rätsel, dem wahnsinnigen Clownprinz des Verbrechens, der durch den Dunklen Ritter sein Lachen eingebüßt hat, – vermeintlich – ein Angebot, das er nicht ablehnen kann: Batman gemeinsam zur Strecke bringen.

Leseprobe aus „Batman 4: Der Joker/Riddler-Krieg“ (Copyright: Panini Comics)

Der Joker ist jedoch nicht gewillt, diesen Ruhm zu teilen. Es entbrennt ein brutaler Krieg in der Unterwelt von Gotham City. Sämtliche Superschurken entscheiden sich für eine Seite und bilden Armeen, zahlreiche Menschen sterben, das Chaos bricht aus. Nicht nur die kämpferischen Fertigkeiten des Dunklen Ritters, sondern auch das Geschick eines Bruce Wayne sind gefragt. Um der Lage Herr zu werden, könnte der Mitternachtsdetektiv seine letzte Grenze überschreiten müssen …

Würdigung

„The War of Jokes and Riddles“ ist der beste Beweis dafür, dass sich nach dem Abgang des hervorragenden Bestseller-Autors Scott Snyder kein Fan des Mitternachtsdetektivs Sorgen um die Batman-Reihe machen muss. Tom King liefert weiterhin eine tolle Geschichte nach der anderen ab, und auch sein Beitrag zur Schlacht zwischen Riddler und Joker kurz nach der Geburtsstunde von Batman ist ausgesprochen lesenswert. Die Anfangszeiten des Dunklen Ritters bieten dabei natürlich die Möglichkeit, einen weniger abgeklärten und souveränen Batman zu präsentieren, der alles aufbieten muss, um zu obsiegen.

Möchte man an der Story Kritik üben, dann womöglich bezüglich eines gewissen Stillstands im Mittelteil. Ferner wirkt der Joker hier und da etwas out of character, wenn er allzu ernst und finster agiert.

Die Saga über den Krieg wird jedoch abgerundet von einem derart starken Artwork, das man an sich nicht kritisieren möchte. Insbesondere Künstler Mikel Janín scheint wie dafür gemacht zu sein, Batman und die Superschurken von Gotham City in Szene zu setzen.

Fazit

Wer gerne Batman liest, kommt um die Serie unter der Federführung von Autor Tom King nicht herum.

Inhalt

Ein bis dato unbekanntes Kapitel aus Batmans Vergangenheit wird enthüllt: Der Krieg zwischen dem Riddler und dem Joker!

Im Streit darum, wer den Dunklen Ritter erledigen darf, versammeln die wahnsinnigen Meister von Witz und Rätsel viele Superschurken hinter sich und machen Gotham zum Schlachtfeld …

(Quelle: Panini Comics)

Autor

Tom King
ist ein amerikanischer Autor und Comicbuchschreiber und Ex-CIA-Officer.

Tom King – Facebook
Tom King – Twitter

Details

Format: Softcover
Vö-Datum: 09.04.2019
Originalausgaben: Batman 25-32
Seitenzahl: 196
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Panini Verlag

Copyright Cover: Panini Verlag



Über den Autor

Fabian
Fabian
"Du lächelst wie jemand, der keine Ahnung hat, wozu ein Lächeln überhaupt gut ist." (Das kleine, blaue, geflügelte Einhorn Happy, in: Happy!)