Review

Unvermittelt beginnt das Hörbuch „After forever“ und somit der vierte und finale Teil der „After“-Serie aus der Feder von Anna Todd. Bereits binnen weniger Sekunden katapultiert Martin Bross als Sprecher von Protagonist Hardin Scott die Hörer mitten in das Geschehen. Der Begriff „Geschehen“ ist jedoch ein wenig hochgegriffen, bedenkt man, dass sich die Handlung der Reihe bereits über vier Bände streckt und sich dabei hauptsächlich im Kreis dreht. So setzt sich also die On-Off-Beziehung von Tessa und Hardin, schwankend zwischen Wut, Leidenschaft, großer Liebe, noch größerer Enttäuschung und Lust, auch im Abschlussband fort, soll nun aber ein Ende finden.

Dieses fällt – so viel kann ohne zu spoilern erwähnt werden – sehr amerikanisch, konservativ und ebenso kitschig-klischiert wie unglaubwürdig aus. Das war zu erwarten und doch enttäuscht der Schluss aufgrund von Einfallslosigkeit und Oberflächlichkeit.

Auf Letztere trifft man das gesamte Hörbuch über, denn trotz integrierter Rückblicke (beispielsweise in Form von resümierenden Gedankengängen oder inneren Monologen), die für Kenner aller Bände allerdings keine Neuigkeiten bieten, sondern vielmehr das ewige Hin und Her erneut thematisieren, sorgen vor allem die zunehmenden Zeitsprünge für den Eindruck einer schnellen Abfertigung der Serie seitens der Autorin.
Insbesondere weil Familienverhältnisse und Vergangenheiten der Figuren an dieser Stelle der Reihe aufgeklärt werden, wirkt die dabei waltende Oberflächlichkeit deplatziert und Anna Todd in ihrer Arbeit leidenschaftslos.

Auch das schriftstellerische „Können“ der Autorin wird von Band zu Band transparenter, sodass es selbst unaufmerksamen Hörern nicht entgeht, dass Todd sich immer wieder gleicher Floskeln und Formulierungen bedient. Wie in einem Erstklässlerzeugnis zimmert Anna Todd auch in „After forever“ Phrasen wie „die Brust wird eng“ oder „das Herz wird schwer“ aneinander, um ihr Buch zu füllen. So kann man schon bald den Inhalt des Hörbuchs vorausahnen oder sogar partiell mitsprechen.

Nicole Engeln (re) und Martin Bross (re) lesen "After truth" von Anna Todd (li) (Copyright: Anna Todd: J. D. Witkowski / Nicole Engeln: Peter Christian Blum / Martin Bross: Martin Bross)

Nicole Engeln (re) und Martin Bross (re) lesen „After truth“ von Anna Todd (li) (Copyright: Anna Todd: J. D. Witkowski / Nicole Engeln: Peter Christian Blum / Martin Bross: Martin Bross)

Einen vielversprechenden Start legte Anna Todd mit ihren ersten beiden Bänden „After passion“ und „After truth“ hin. Schnell speist sie ihre Leser dann aber mit Endlosschleifen, fehlender Handlung und Spannung sowie mit unkreativem Schreiben ab, sodass Band 3, „After love“, schon als Lückenfüller bezeichnet werden kann. Da zeugt selbst manch ein Tagebuch eines Durchschnittsteenies für mehr Brisanz und Sprachtalent.
Ebenso rückt die „Erotik“ der eigentlich als Erotik-Literatur proklamierten Lektüre zunehmend in den Hintergrund. Bleibt also nicht mehr viel, was die Serie retten könnte, außer ein mitreißendes, emotionales sowie überraschendes Ende. Tatsächlich gibt es wenige Momente, in denen man denkt, „After forever“ reißt das Ruder noch einmal um, am Schluss präsentiert Anna Todd jedoch nicht mehr als einen rosaroten Kleinmädchentraum, der weder realistisch noch fulminant ist, dafür aber für alle Feministinnen dieser Welt ein gefundenes Fressen bieten wird.

Aber Hut ab vor der Arbeit der beiden Sprecher Nicole Engeln und Martin Bross, die – den Figuren entsprechend – intoniert, geschrien und aufgeregt haben. Ihnen selbst müssen die zu sprechenden Charaktere ziemlich auf die Nerven gegangen sein, umso professioneller, dass man ihnen dies zu keinem Zeitpunkt anhört. Der Vorteil einer Printausgabe liegt allerdings auf der Hand: trotz stimmiger Profisprecher lässt sich ein Buch einfach schneller querlesen und damit beenden.

Schade, aus dem „After“-Stoff hätte ein erfahrener Autor/eine erfahrene Autorin mehr herausholen können als eine Art Fan-Fiction, wie sie Anna Todd den Lesern vorführt, die laut eigener Aussage ihren Protagonisten Hardin Scott an Boyband-Mitglied Harry Styles (One Direction) angelehnt hat und ihren eigenen Fankult damit scheinbar ein wenig teeniehaft übertrieben hat.

Trailer

Inhalt

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

(Quelle: Random House Audio) 

Autorin

Anna Todd (Autorin)
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman “After passion” konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

(Quelle: Random House Audio)

Anna Todd – Homepage
Anna Todd – Facebook
Anna Todd – Twitter

Nicole Engeln (Sprecherin)
Nicole Engeln ist bekannt aus Hörfunk und Fernsehen. Außerdem ist sie aufgrund ihrer facettenreichen Stimme eine gefragte Hörbuchsprecherin. Ob Thriller, Krimi oder Erotik – mit ihrer vielseitigen und ausdrucksstarken Stimme brilliert sie in allen Genres.

(Quelle: Random House Audio)

Nicole Engeln – Homepage
Nicole Engeln – Facebook

Martin Bross (Sprecher)
spielt und spricht für Bühne, Film, TV und Radio. Seit 2006 ist er als Gast am Theater an der Ruhr beschäftigt. Man hört ihn in zahlreichen WDR-Hörspielen und Hörbüchern von Random House Audio oder sieht ihn im TV (z.B. „Späte Aussicht“, „Die Gustloff“).

(Quelle: Random House Audio)

Reihe

„After“-Serie:
Band 01 – After passion
Band 02 – After truth
Band 03 – After love
Band 04 – After forever

Details

Format: 2 MP3-CDs
Vö-Datum: 10.08.2015
Laufzeit: 17 Stunden, 22 Minuten
ISBN: 978-3-8371-3104-8
Sprache: Deutsch
Verlagshomepage: Random House Audio

Copyright Cover: Random House Audio



Über den Autor

Conny
Conny
"Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert." - Oscar Wilde