Deepground Magazine
Mehr als nur ein weiteres Magazin



Berichte

3. Januar 2019

Bericht: Unzucht – „Akephalos Tour 2018“ (Stuttgart, 07.12.2018)

Weitere Artikel von »
Verfasst von: Jasmin
Schlagwörter: , , ,

Am Freitag, den 07.12.18, wurde es im Stuttgarter Jugendhaus clubCANN unzüchtig, denn Daniel Schulz war mit seiner Band Unzucht im Rahmen ihrer „Akephalos Tour 2018“ in der schwäbischen Landeshauptstadt zu Gast.

Mit im Gepäck:

Johnny Deathshadow

Die vier Hamburger betraten gegen 20 Uhr mit ihren gewohnt auffällig geschminkten Gesichtern die Bühne, um dem Publikum ordentlich einzuheizen.

Mit „Red Rain“ und „Trauma“ eröffneten Johnny Deathshadow ihren Auftritt und servierten damit gleich zu Beginn zwei neue Titel von ihrem am 18. Januar erscheinenden Album „D.R.E.A.M.“.

Auch die im Rahmen ihrer Setlist performten und auf „D.R.E.A.M.“ befindlichen Songs „Embers“ und „Under His Eye“ lieferten einen Vorgeschmack auf das neue Werk.

Ihre fulminante Industrial Gothic Metal Show setzten Johnny Deathshadow mit weiteren Songs von ihrem Debütalbum „Bleed With Me“ fort.

Das Ergebnis: Eine brachiale, laute und absolut sehenswerte Show, die jedoch leider schon nach einer knappen halben Stunde vorüber war.

Setlist: 
Red Rain | Trauma | Apocalypse Trigger | Embers | Sleeper | Ghost |
Under His Eye | Kill The Lights

Zeit für Unzucht

Als Unzucht mit den ersten Songs vom aktuellen Album „Akephalos“ ihren Auftritt starteten, gab es für die Zuschauer kein Halten mehr.
„Die verbotene Frucht“, „Nela“ und „Der Tod in mir“ rissen das Publikum umgehend mit.

Auch Klassiker wie die Titel „Unzucht“, „Kleine geile Nonne“ und „Nur die Ewigkeit“, durften im Repertoire der Band nicht fehlen. Letztgenanntes Lied widmeten Unzucht an diesem Abend Katja, einem kürzlich verstorbenen Fan. Eine ergreifende Geste, die einmal mehr für reichlich emotionale Momente an diesem Abend sorgte.

Komplettiert wurde die Setlist außerdem u.a. durch die gelungene Coverversion des Héroes del Silencio Songs „Entre dos tierras“.

Band und Songauswahl kamen beim Publikum sehr gut an. Entsprechend wurden Unzucht von den Besuchern des kleinen, aber feinen clubCann gefeiert.

Eine Stimmung, die alle Anwesenden beflügelte; einschließlich der Musiker, die ihren Gig sichtlich genossen und sich nicht nur auf der Bühne verausgabten. So ließ sich Daniel Schulz, der an diesem Abend auch gesanglich auf ganzer Linie überzeugte, kurz, aber sicher vom Publikum auf Händen tragen.

Am Ende bleibt eine Erinnerung an einen sensationellen Konzertabend, den Unzucht – inklusive Special Guest Johnny Deathshadow – hervorragend ausgefüllt haben.

Setlist:
Die verbotene Frucht | Nela | Der Tod in mir | Ein Wort fliegt wie
ein Stein | Lava | Widerstand | Nur die halbe Wahrheit | Der letzte
Tanz | Kettenhund | Du fehlst | Seelenblind | Nachts im Meer |
Unzucht | Kleine geile Nonne | Nur die Ewigkeit | Schweigen | Entre
dos tierras | Engel der Vernichtung

Damit ging ein emotionaler Abend mit guter Stimmung, hervorragender Musik, tanzbaren Momenten, Gänsehautgefühlen und sichtlichen Spaß insgesamt leider viel zu schnell vorüber.

Kleiner Trost: Beide Bands standen ihren Fans nach dem Konzert noch für Fotos, kurze Gespräche und Autogramme zur Verfügung.

Wer Unzucht und Johnny Deathshadow daher bisher live verpasst hat, sollte dies auf jeden Fall nachholen. Es lohnt sich.

Links

Unzucht – Homepage | Unzucht – Facebook | Unzucht – Twitter

Johnny Deathshadow – Homepage | Johnny Deathshadow – Facebook

Copyright Artikelbild: Unzucht / EXTRAtours
Copyright Fotos: Jasmin, DeepGround



Über den Autor

Jasmin
Jasmin
Musik ist Balsam für meine Seele




 
 

 

Bericht und Fotos: Lacrimosa – „Time Travel World Tour“ (Beijing, 09.03.2019)

Auf Zeitreise in China Schon letztes Jahr vermeldeten Lacrimosa, dass es für sie auf „Time Travel World Tour 2019“ gehen würde. Am Samstag, den 09. März war es dann endlich so weit, und es verschlug Tilo Wolff un...
von Daggy
0

 
 

Bericht und Fotos: Whale Fall – „Sondersongs“-Release Tour China (Beijing, 06.03.2019)

Einmal mehr ging es am Abend des 06. März wieder sehr instrumental zu und der Post-Rock der amerikanischen Band Whale Fall hielt Einzug in die Hallen eines Livehouses, diesmal dem Omni-Space in Peking. Mit lediglich ¼ Stunde...
von Daggy
0

 
 

Bericht und Fotos: Video Game Orchestra – China Tour 2019 (Beijing, 03.03.2019)

Am Nachmittag des 03. März machte ich mich auf zum Mao Livehouse, denn dort sollte das Video Game Orchestra (VGO) an diesem Abend die Bühne entern. Diese Show in Peking war der Abschluss ihrer China-Tour, die sie noch nach Sh...
von Daggy
0

 




0 Comments


Seien Sie der erste, der einen Kommentar hinterlässt!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.